Suchbegriff eingeben:

Abnehmen beginnt mit zwei Umstellungstagen

Der beste Einstieg ins Projekt "Abnehmen" sind zwei so genannte Umstellungstage, an denen Sie Kohlenhydrate und Alkohol komplett vom Speiseplan streichen. Auch Obst verschenken Sie an diesen Tagen oder lassen es noch etwas nachreifen. Dadurch programmieren Sie Ihren Stoffwechsel von der Einlagerung von Fettreserven auf deren Abbau um. Gemüse und Eiweiß dürfen Sie in dieser Phase nach Belieben essen. Auch gesunde Fette. So einfach ist es, den Schalter von Übergewicht auf Abnehmen umzulegen!

Mein Tipp: Frönen Sie an diesen Tagen dem Genuss! Feiern Sie den Einstieg in Ihr neues, gesundes Leben mit einem Candle Light Dinner. Ein gutes Stück Fleisch mit gedünstetem Gemüse ist perfekt. Mit Nudeln, Reis, Kartoffeln und Wein oder Bier sollen sich die Nachbartische dick essen. Zur Vorspeise genehmigen Sie sich einen schönen Salat (ohne Brot) und zum Dessert allenfalls Käse. So kann auch in den nächsten Wochen jederzeit ein genussvolles Abendessen aussehen. Zum Frühstück mixen Sie sich entweder einen Eiweißdrink oder machen sich eine Schale Joghurt oder Quark mit verschiedenen Nüssen. Als Getränke sind Wasser, Kräuter- oder Schwarztee und auch Kaffee O.K. Alles natürlich ohne Zucker. Wenn Sie die Umstellung bewusst etwas einschneidender gestalten wollen – um sich klarer vor Augen zu führen, dass jetzt ein neuer Lebensabschnitt beginnt – können Sie sich eine feine Gemüsesuppe kochen, von der Sie, wann immer es Sie gelüstet, eine Portion erwärmen und essen. Zudem können Sie bereits damit beginnen, ganze Mahlzeiten durch Eiweißshakes zu ersetzen, in die Sie Weizenkleie oder Flohsamenschalen einrühren. Trotz aller Genüsse kann es gut sein, dass Ihr Gehirn Sie mit einem schrillen Verlangen nach Zucker quält. Aber da müssen Sie durch, wenn Sie es mit dem Abnehmen ernst meinen. Kratzen Sie von mir aus die Tapeten von den Wänden oder laufen Sie Kreise in den Teppichboden. Aber lassen Sie sich von Ihrem zuckersüchtigen Gehirn nicht von Ihrem Vorhaben abbringen. Denn - versprochen - nach diesen zwei Tagen werden Heißhungerattacken sehr viel seltener und Sie stehen Sie leichter durch. Sie werden angenehme Veränderungen in Ihrem Körper feststellen. Sie verspüren weniger Hunger, fühlen sich befreit und sogar schon etwas leichter. Vor allem aber wird das Verlangen nach Süßem so gut wie verschwunden sein. Natürlich können Sie die Umstellungstage auch auf mehrere Tage ausdehnen. Aber übertreiben Sie es nicht, denn von nun an soll Abnehmen Spaß machen!

Tolle Idee mit dem Schalter! Ich freue mich schon darauf mit EUCH abzunehmen, denn sicherlich fällt es viel leichter mit anderen motivierten Menschen die Pfunde purzeln zu lassen.Dann bis morgen und ALLEN viel Erfolg.

AiramBol - 31. Januar 2012

Ich freue mich auch mit Euch gesund abzunehmen und auf viele Tipps und Anregungen .
Liebe Grüße - bis morgen :-)

Heike - 31. Januar 2012

Ich mach auch mit, bin schon auf euere Erfahrungen gespannt.

Marie-Luise - 31. Januar 2012

[...] Lesen Sie bitte unbedingt mindestens die ersten drei Vibono Coaching-Briefe durch. Besser sogar die ersten sechs. In unserem Blog gibt es eine ausführliche Beschreibung. [...]

Wie bereite ich mich auf die Umstellungstage am besten vor? | Vibono Fragen und Antworten - 1. Februar 2012

Hallo Zusammen, habe heute mein Turboabnehm Paket bestellt und hoffe das ich bis zu meiner Hochzeit am 29.2. noch so ca 4-5kg abnehmen kann. Hoffe ich halte durch!

Claudia - 2. Februar 2012

Gut, dass ich diese Seite gefunden haben. Nichts ist Zufall, dass sollte also so sein.
Ich freu mich sehr!

Bella Berlin - 4. Februar 2012

Hallo, kann ich am Umschalttag auch statt Fleisch Grünkernbratlinge oder Soja nehmen?

Michaela - 5. Februar 2012

Ja! :-)

Andreas Schweinbenz - 16. Februar 2012

Hallo,
starte morrgen! Bin gespannt...Was soll ich tun, wenn der Heißhunger auf meine geliebte Schokolade kommen sollte?
Das wird der Knackpunkt sein, damit umzugehen...

Kasch - 17. Februar 2012

Habe am Montag angefangen nach Zustellung des Turbo-Paketes. Habe die Eiweißdrinks bis heute genossen. Hatte nur mich schwer an die Flohsamenschalen gewöhnt, nehme nur 1/2 Teel. in eine große Tasse, das reicht für die Sättigung. Hat zwar nichts mit Flöhen zu tun, aber ich fand es gewöhnungsbedürftig.
Bin ganz glücklich, da ich einen Sprung von 2,8 kg schon geschafft habe ohne etwas zu vermissen. Es ging auch ohne den Schoppen Wein, den es dann erst am Sonntag wahrscheinlich als kleine Belohnung gibt. Habe aber bis jetzt nichts vermisst, koche für meinen Mann ganz normal weiter. Bin ganz zufrieden!!!
Ab Morgen werde ich anfangen eine Mahlzeit ohne Kohlehydrate zu geniessen.
In Facebook will ich mich nicht anmelden, da ich zuviel Negatives gehört habe. Gibt es eine andere Alternative?
Ich finde den Austausch untereinander nämlich sehr gut.

Jutta - 24. Februar 2012

Weil der Austausch mit Gleichgesinnten so wichtig ist, haben wir die unsere Gruppen auf facebook eingerichtet. Um dort Mitglied zu werden, muss man allerdings bei facebook sein. Sorry, dass wir kein anderes Forum haben als dort.

Andreas Schweinbenz - 24. Februar 2012

Habe gestern mein Turbo-Paket erhalten und will morgen früh starten. Noch bin ich voll motiviert und sehr gespannt, ob es funktioniert. Die Rezepte hören sich ja auch ganz lecker an und ich glaube, dass kann man gut durchhalten.
Auf ein fröhliches neues Ich!

Ursula - 26. Februar 2012

Ich freu emich auch schon auf meine Paket, müsste heute oder am Dienstag ankommen.

Ich hätte da aber noch zwei Fragen:

1. Umstellungstage bedeutet nur KEINE KOHLENHYDRATE?
2. Wenn ich mich vier Wochen ausschließlich von Vibono ernähren möchte (Ausgangsgewicht 130kg, vier Wochen Urlaub am Meer), wieviele Dosen brauche ich dann?

Erika - 7. April 2012

Zu 1.: Ja! Also auch kein Obst und kein Vollkornbrot.
Zu 2. Eine Dose reicht für 15 Eiweiß-Shakes. Wenn du täglich eine Mahlzeit durch einen Shake ersetzst, brauchst du für vier Wochen also zwei Dosen. Wenn du jeden Tag zwei Mahlzeiten durch einen Shake ersetzst, dann brauchst du vier Dosen. Aber ganz ehrlich, wenn ich vier Wochen am Meer wäre, würde ich nur eine Mahlzeit täglich durch einen Shake ersetzen und ansonsten möglichst viel frischen Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse essen. ;-)

Andreas Schweinbenz - 7. April 2012

Ich habe heute mit den Umstellungstagen angefangen und möchte meine Erfahrungen der nächsten Wochen gerne teilen. In fb konnte ich nur eine Nachricht an Euch senden - ist das der richtige Weg? ICH FREU MICH AUF DIE SICHTBAREN UND FÜHLBAREN ERFOLGE!!!

Natascha - 24. April 2012

Natascha, du hast die Nachricht als Direktnachricht in facebook geschickt. Schau nochmal, dass du solche Nachrichten in der Gruppe selbst postest. Wenn du eingeloggt bist, findest du deine Gruppen links.

Andreas Schweinbenz - 25. April 2012

Ich habe die Umstellungstage gerade hinter mir. Tagsüber konnte ich mich ganz gut disziplinierern und auf Kohlehydrate und Obst verzichten, abends aber fand ich es sehr schwierig. Wenn ich dann Nüsse und Mandeln als Snack esse - und hier geht es nicht um Hunger! - , sondern um dieses: "Jetzt brauche ich noch etwas Leckeres zum Knabbern", ab welcher Menge mache ich meine Bemühungen vom Tage zunichte? Was knabbert Ihr abends vor dem Fernseher, oder sollte ich mir das idealerweise komplett abgewöhnen?
Ich habe leider keine rechte Orientierung wie groß/klein Portionen sein dürfen! Gibt es hier auch irgentwo eine Liste, die ich verwenden kann?

Kleo - 12. Mai 2012

hallo,
wenn ich Abends lust zu knabbern bekomme...nehme ich gemüse..z.B. Möhrchen, Staudensellerie oder Gurke und dazu fettarmen Quark mit etwas milch, gewürzen und Kräutern gemischt zum dippen...versuch mal

Manuela Andreas - 12. Mai 2012

Hallo Kleo,
also ich knabbere am liebten rote und gelbe Paprika. Die sind super saftig und schmecken süßlich. Wenn ich mal Lust auf etwas deftiges habe mache ich mir "Käsechips". Ich nehme Scheibenkäse, schneide ihn in dünne Streifen und lege ihn auf ein Stück Backpapier. Dann kommt das ganze in die Micro oder den Backofen bis der Käse Blasen schlägt. Dann hole ich ihn raus und lasse es abkühlen. Dann ist der Käse ganz knusprig und eine tolle Leckerei ;-) Auch aus dünnen Kohlrabischreiben kann man sich "Chips" herstellen.
Was ich auch sehr gern mag: Ein Becher Joghurt mit einem Teel. Vibono Athlete, Rosinen und Nüsse rein, auch mal mit Zimt... Lecker, lecker. Es gibt gaaaanz viele Möglichkeiten und du wirst sehen mit der Zeit wirst du sehr kreativ werden ;-)

Susanne Sahner - 12. Mai 2012

Hallo Kleo,
eigentlich solltest du dich ja mit Gemüse und Eiweiß (Fleisch, Käse, Joghurt, Quark) so richtig satt essen, da spielt die Portionsgröße überhaupt keine Rolle! Hauptsache, du lässt jegliche Art der Kohlenhydrate weg! Iss ruhig die ganze Pfanne voller Gemüse und Fleisch lehr! Ferner solltest du ja auch drei Mahlzeiten einhalten und wenn du dich abends satt gegessen hast, brauchst doch eigentlich keine Knabberei mehr :-). Und wenn doch - mach dir eine Schüssel mit Gemüsesticks zurecht, da hast 'ne Menge zu kauen. Ich denke, etwa eine Handvoll Nüsse ist ok - also ungesalzene natürlich ^^.
Ich bin selbst auch eine "Süße", dazu Stress-Esserin (habe immer eine Tüte Weingummi im Schreibtisch), aber seit den Umstellungstagen ist das Bedürfnis danach wirklich weg! Ich wünsche dir ganz ganz viel Erfolg :-). Und meld dich mal in der Gruppe ...

Barbara Weidert - 12. Mai 2012

Achso - und eine Liste mit Lebensmitteln findest du hier auf der Seite bei den Downloads

Barbara Weidert - 12. Mai 2012

Ich habe die Umstellungstage ja schon lange hinter mir. Ich glaube das war der Schlüssel zu meinem wunsch Gewicht.Ich habe mein Ziel erreicht und halte mein Gewicht. Ich kann alles Essen und mir geht es super dabei.Bin froh das ich hier gelandet bin. Danke Andreas für die tollen Tipps.

Petra simon - 12. Mai 2012

Hier meine Erfahrungen mit den Umstellungstagen: am Anfang habe ich die 2 Tage nur 3 Shakes zu mir genommen und viel kalorienarme Getränke---Ergebnis: 1,5 kg weniger und keinen Heisshunger mehr auf Süsses, was ich darauf zurückführe, das mein Körper gut ernährt wurde und somit keine Heisshungerattacken aufkamen welche schnell mit
Süßkram befriedigt werden mussten.
Nach einigen Wochen hatte ich einen 2-wöchigen Gewichtsstillstand-es ging nichts runter, aber auch nix rauf
Um meinen Stoffwechsel etwas zu puschen, legte ich nochmal 2 U-Tage ein diesmal aber nicht nur Shakes, sondern auch Gemüse, Salat mit Essig/Öl-Dressing, mageres Fleisch, Fisch, Quark--also keine Kohlenhydrate--Erfolg: 2kg
Ja, und seitdem lege ich immer mal wieder 2 U-Tage ein, wenn es nicht so richtig weitergeht.
An alle, die jetzt beginnen: wiegt Euch nicht tgl., das frustriert oft-1 x inder Woche reicht völlig aus
Nehmt Masse von Brust, Taille, Bauch, Hüfte, Oberschenkel und haltet es schriftlich fest, nach 4 Wochen nachmessen,
da sieht man oft mehr Erfolge als auf der Waage
das ist die beste Lebensform, um abzunehmen--ich bin so froh, daß ich hier bei Vibono gelandet bin--ehrlich!!

helga lorentz - 12. Mai 2012

Hallo,
ich danke Euch für dieTips. Die Liste habe ich gefunden.
Heute Abend habe ich mich knabbertechnisch auf jeden Fall zurückgehalten.
Wie gesagt, mit Hunger hat das ja nichts zu tun, sondern eher mit einem Kompensieren von Befindlichkeiten. In dem Buch wird das ja auch angesprochen. Ich muss mich nicht an eine gesunde Ernährung gewöhnen. Wir essen schon lange fast nur Vollkornpodukte und da wir auch eine Vegetarierin in der Familie haben, auch viel Gemüse. Ich möchte mich eher damit auseinandersetzten, warum ich über den Hunger hinaus esse. - Außerdem ist es nicht so leicht Gewohnheiten zu verändern. Ich gebe mir Zeit. Ich werde erst einmal weitestgehend auf kohlehydratreiche Kost verzichten und schauen, was passiert. Es fühlt sich nach nun vier Umstellungstagen schon mal so gut an, als könnte ich auch ohne Schokolade auskommen...
Tja, und dann ist da noch das mit der Bewegung - mein Schweinehund hat noch keinen Namen ;-))
Beste Grüße,
Kleo

Kleo - 13. Mai 2012

Hallo zusammen,

ich möchte diese Woche mit den Umstellungstagen starten, jetzt versteh ich aber nicht, warum bei den Rezepten für den Umstellungstag Yoghurt und Mandeln aufgeführt sind, da diese auch Kohlenhydrate haben. Das klingt für mich paradox, wenn man ja komplett auf Kohlenhydrate verzichten soll. Ich würde mich über Euren Input freuen. Viele liebe Grüße Andreas

VD - 11. August 2014

Andreas, fast alle Lebensmittel enthalten KH. Wenn der absolute Anteil aber unter 5% liegt, ist deren Wirkung auf den Insulinspiegel so gering, dass es keine Rolle spielt. Denn ein gewisses Level hat der Blutzuckerspiegel Gott sei Dank immer. Sonst würde das Gehirn sofort seinen Dienst quittieren.

Andreas Schweinbenz - 11. September 2014

Soooo, mein erster Umstellungstag ist fast vorbei und ich muss sagen, es viel mir bisher überhaupt nicht schwer! Man beschäftigt sich und gut ist :-)
Danke für den tollen und einleuchtenden Input!

Elke - 3. Januar 2015

Hallo,

Kann ich für die Umstellungstage die Eiweissshakes auch selber herstellen? Bisher habe ich sie mir immer frisch mit Quark, Obst, Haferflocken und Wasser zum Frühstück gemacht. Aber mit dem Obst ist es ja nichts für die Umstellungstage. Ist das in der Kombination erlaubt?
Liebe Grüße

Kata - 19. Juni 2015

Auch Haferflocken sind an den UTs nicht erlaubt. Versuch doch einfach mal unsere Vibono-Shakes.

Vibono

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.