Suchbegriff eingeben:

Die Energiedichte über den Tag ausgleichen

Man kann ab und zu auch Mahlzeiten mit höherer (gelber) Energiedichte essen, wenn man sie mit den anderen beiden Mahlzeiten ausgleicht. 

Angenommen du isst folgende Mahlzeiten. (Werte gerundet, damit man leichter rechnen kann):

  • Frühstück - Shake mit Flohsamenschalen: 300 g, 200 kcal
  • Mittagessen - Pasta mit Sahne-Sauce: 500 g, 1.000 kcal 
  • Abendessen - Gemüsepfanne: 400 g, 300 kcal

Dann ist die jeweilige Energiedichte:

  • Frühstück: 0,67 kcal/g = grün 
  • Mittagessen: 2,0 kcal/g = gelb 
  • Abendessen: 0,75 kcal/g = grün

Für den Tag ergibt sich folgende ED:

  • Summe Kalorien = 1.500 kcal 
  • Gesamtgewicht = 1.200 g 
  • Energiedichte = 1.500 kcal / 1.200 g = 1,25 kcal/g = grün

Man kann also auch Mahlzeiten, die nicht ideal sind, mit anderen Mahlzeiten ausgleichen. Das ist das Schöne am Konzept der Energiedichte. Keine strengen Regeln, sondern ganz große Freiheiten! 

Denn am Ende ist vor allem wichtig, dass man mehr Kalorien verbraucht als man zu sich nimmt.

Ein extremes Beispiel für einen "sündenreichen" Tag hat Andreas Schweinbenz als "Probelauf für Weihnachten" beschrieben.

 

Hast du noch mehr Fragen? Die Antworten erfährst du In unserem kostenlosen Abnehm-Coaching...

Gruener-Button_Klingt-gut_300x41

[...] Lies dir dieses Beispiel durch, um zu verstehen, wie man die durchschnittliche Energiedichte über den Tag ausgleichen kann. [...]

Lektion 14 – Die Energiedichte ist genial sobald man sie verstanden hat! | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen - 23. April 2013

Hilfe komm beim rechnen so gar nit mit

Krainer Gabriele - 19. Februar 2017

Wenn du unseren Energiedichte-Rechner benutzt, wird es gleich viel einfacher.

Vibono

Das ist genial! Wenn man es verstanden hat ist das genial einfach.

Heike Hupkau - 4. Dezember 2017

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.