Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Energiedichte-Beispiel Rührei mit Tomaten

Wie berechnet man die Energiedichte unseres Rühreis mit Tomaten und Frühlingszwiebeln? Ganz einfach! Für das Rezept brauchen wir vier Zutaten: 3 Eier, 1 Tomate, einen Stengel Frühlingszwiebeln und einen Teelöffel Butterschmalz. Die Gewürze können wir vernachlässigen.

Die Energiedichte dieser Zutaten werdet ihr bald auswendig kennen: Eier: 1,5 kcal/g (gerade noch "grün"). Tomate und Frühlingszwiebel: je 0,2 kcal/g (sehr viele Gemüsesorten liegen zwischen 0,2 und 0,4 kcal/g). Butterschmalz: 9,0 kcal/g (= pures Fett).

Jetzt dürft ihr nicht den Fehler machen und die Werte einfach zusammenzählen. Richtig ist, die Summe aller Kalorien durch das Gesamtgewicht zu teilen. Die folgende Tabelle zeigt die Übersicht:

ED-R-uhrei-mit-Tomaten

Die Eier haben insgesamt 293 kcal. Die Tomate steuert mit 100 Gramm gerade mal 20 kcal bei. Die Frühlingszwiebel fällt mit 5 kal so gut wie gar nicht ins Gewicht. Das bisschen Butterschmalz dagegen umso mehr, es liefert 72 kcal. In Summe sind es 389 kcal. Die sind in den gesamt 323 Gramm enthalten. Da die Energiedichte immer die Kalorien pro einzelnem Gramm angibt, muss man nun nur noch die 389 kcal durch die 323 Gramm teilen. Das ergibt 1,2 kcal/g.

Müsst ihr das jedes Mal ausrechnen? Nein! Bei unseren Rezepten ist die Energiedichte immer angegeben. Was ihr mit der Rechnung verstehen sollt, ist das Prinzip.

Die Eier bringen genau die 1,5 kcal/g, bis zu der Lebensmittel "grün" sind. Den Schnitt senken die Tomate und die Frühlingszwiebel. Das ist immer so mit Gemüse. Damit es ins Gewicht fällt, müssen es aber erhebliche Mengen an Gemüse sein. Bei Fett ist es anders herum. Da hebt schon eine kleine Menge die Energiedichte stark an. Würdet ihr die Fettmenge z.B. verdoppeln, stiege die gesamte Energiedichte auf 1,4 kcal/g an. Ganz ohne das Fett läge sie bei nur 1,0 kcal/g.

Schaut euch zum Abschluss nochmal das Rezept für die Gemüsepfanne an. Ist euch klar, wieso deren Energiedichte tolle 0,3 kcal/g beträgt?

Guten Morgen , eine Frage hätte ich : Wie ist es mit dem Kokosoel? Kann mann das genau so berechnen wie Butterschmalz, den Butterschmalz mag ich überhaupt nicht. Danke schön Alija

alija staudenmaier-christ - 8. Januar 2014

Ja, Alija!

Andreas Schweinbenz - 9. Januar 2014

Hallo, ich würde gerne wissen, ob es ungünstig ist am Abend Obst zu essen? Gruss Sybille

Sybille - 10. Januar 2014

Hm, also ich rechne da 390 kcal oder hab ich was falsch verstanden ???

Heike - 10. Januar 2014

Sybille, in kleiner Menge als Nachspeise nach dem Abendessen ist Obst völlig ok. Spät abends in großer Menge ist nicht gut.

Andreas Schweinbenz - 10. Januar 2014

Ja, Heike, wie du in der Tabelle oben siehst, hat das Gericht 389 kcal. Und eine ED von 1,2 kcal/g.

Andreas Schweinbenz - 10. Januar 2014

hab ich jetzt beim lesen was falsch verstanden??
darf ich nicht nur 1,5ED Pro tag haben oder darf ich die pro malzeit haben

Julia - 12. Januar 2014

Die Energiedichte kann durchaus noch gesenkt werden indem man Rühreier nicht in Fett sondern in Mineralwasser brät, was durchaus funktioniert. Macht Ihr dies, dann könnt Ihr mit den Eiern sehr gut im richtig grünen Bereich zurecht kommen.

Gisela - 14. Januar 2014

Hallo, irgendwie ist das doch mit der Energiedichterechnung unlogisch. Beispiel mit den Haferflocken; da heißt es, dass sich mit Wasser vermischt die Energiedichte senkt. Aber die Kalorien der Haferflocken habe ich doch dann trotzdem im Körper? Ich habe da noch ein Beispiel mit Milchreis. Ich habe mal die Energiedichte ausgerechnet und die liegt mit 1,5 gerade noch im grünen Bereich. ein Becher Milchreis (200g) hat aber 305 Kalorien. Hier heißt es alles was grün ist kann man unbegrenzt essen. Wenn ich aber 10 Becher Milchreis esse, weil er mir so gut schmeckt, dann habe ich 3500 Kalorien zu mir genommen. Damit nimmt man aber nicht ab. Mir ist schon klar, dass man solche Sachen nur in kleinen Mengen essen soll, aber er ist ja grün. Noch eine Frage; gibt es hier auch Beispiele für Ernährungspläne? Damit man mal einen Anhaltspunkt hat was man an einem Tag so essen sollte. LG Heike

Heike Diedrich - 15. Januar 2014

Juli, wenn du pro Mahlzeit maximal 1,5 kcal/g isst, gilt das automatisch für den ganzen Tag. Lies dir dazu nochmal den Coaching-Brief Nr. 4 durch. (www.vibono.de/coaching-briefe).

Andreas Schweinbenz - 23. Januar 2014

Heike, deine Frage hat mich besonders beschäftigt und sie ausführlich beantwortet. Schau hier: http://www.vibono.de/blog/tatsaechlich-essen-bis-man-satt-ist/

Andreas Schweinbenz - 23. Januar 2014

Hallo, bin neu hier und möchte ab Montag mit der Umstellung beginnen. Ich kann mir noch nicht vorstellen wie ich die ED einer zubereiteten Mahlzeit ausrechnen soll. Muss ich dann jede einzelne Zutat wiegen? Das erscheint mir doch sehr kompliziert.
Danke für die Antwort :-)

Rebekka - 24. Juli 2014

Rebekka, schau hier: http://www.vibono.de/blog/lebensmittel-besser-verstehen-um-leichter-abzunehmen/

Andreas Schweinbenz - 11. September 2014

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.