Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Was jeder übers Abnehmen wissen sollte

Kohlenhydrate sind kein Gift. Eiweiß kein Allheilmittel. Und die richtigen Fette sogar überlebensnotwendig. "Friss die Hälfte" ignoriert den Egoismus des Gehirns und "Dinner cancelling" macht niemandem wirklich Spaß.

Die Liste der Mythen, Halbwahrheiten und Legenden zum Abnehmen ist lang. Die Wahrheit dagegen völlig banal. Dennoch ist es knifflig, die zuvielen Pfunde im Alltag wieder loszuwerden. Die banale Wahrheit:

Körperfett ist gespeicherte Energie. Energie, die für jede Art von Bewegung gebraucht wird. Und für den Erhalt der Körpertemperatur. Und für den Betrieb aller Organe. Wird permanent neue Energie nachliefert (durch Essen und Getränke), werden die Reserven natürlich nicht angetastet. Um sie loszuwerden, muss man also mehr Energie verbrauchen als man zu sich nimmt. Oder weniger zu sich nehmen als man verbraucht. So einfach ist das!

Viele denken, dass Fasten oder weniger essen sinnvoll ist. Ist es aber nicht, weil dabei außer Acht gelassen wird, dass es das Gehirn gar nicht lustig findet, auf Entzug gesetzt zu werden. Das Gehirn will - und muss - kontinuierlich mit Traubenzucker versorgt werden, weil es sonst nicht arbeiten kann. Und weil das Gehirn nun mal unsere Schaltzentrale ist, sorgt es unerbittlich für Energie-Nachschub, damit ihm nicht die Lichter ausgehen. Hunger und - in besonders heftiger Ausprägung - Heißhunger sind seine Waffen gegen die wir weitgehend machtlos sind.

Glücklicherweise darf man trotzdem auf Süßigkeiten verzichten, ohne einen Tod durch Hirnversagen befürchten zu müssen. Denn komplexe Kohlenhydrate, die in Magen und Darm ebenfalls in Traubenzucker zerlegt werden, finden sich in sehr vielen Lebensmitteln. Sogar Muskeln können in Traubenzucker umgewandelt werden.

A propos Muskeln, Sport ist natürlich sehr sinnvoll. Denn jede Art von Bewegung verbrennt Energie und kann dazu beitragen, die Fettpolster abzubauen. Aber es geht zur Not auch ohne. Nur langsamer. Und man vergibt die Chance einen künftigen Großabnehmer für Kalorien aufzubauen: eben Muskeln.

Nonsens sind dagegen Verbote, strenge Regeln und sonstige harte Vorgaben typischer Diäten. Bei diesen ist der Jojo-Effekt allein schon deswegen vorprogrammiert, weil sie nur für einen bestimmten Zeitraum ausgelegt sind. Wer während der Diät nicht lernt, wie er seine Ernährung umstellt, fällt hinterher wieder in alte Muster zurück. Unser zuckerliebendes Gehirn und der innere Schweinehund sorgen schon dafür.

Auf Dauer ist einzig sinnvoll, den Lebensstil konsequent umzustellen. Hier fängt die Kunst des Abnehmens erst richtig an. Oberlehrerhafte Appelle wie "Ernähre dich gesund und bewege dich mehr" prallen an Übergewichtigen ebenso ab, wie früher Großmutters Drängen Frottee-Unterwäsche zu tragen.

Ob man einen abnehmtauglichen Lebensstil findet, hängt von zwei zentralen Faktoren ab:

1. Dem richtigen Wissen über Lebensmittel und was mit ihnen im Körper passiert.
2. Der Umsetzung des theoretischen Wissens im praktischen Alltag.

Was damit gemeint ist? Ein einfaches Beispiel: Man muss einerseits wissen, dass Kartoffeln schlank machen. Man muss sie andererseits aber auch schnell und lecker zubereiten können. Hier kommt dann auch Genuss ins Spiel.

Das Vibono Abnehm-Coaching umfasst beide Aspekte: spannende Fakten und pragmatische Tipps. Garniert wird das Ganze mit leckeren Rezepten und motivierenden Erfolgsgeschichten. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis es Klick macht und die Pfunde wie von alleine purzeln.

Liebes Vibonoteam :)

Ich lese Eure Beiträge rund ums das Thema gesunde Ernährung/ Abnehmen ohne Diät immer wieder gern und freue mich, wenn ich wieder neues von Euch lesen darf :)
Denn ich bzw/wir haben unsere Ernährung seid Juli komplett umgestellt und siehe da die Pfunde schmelzen dahin :)
Im neuen Jahr geht es stark weiter und ich freue mich jetzt schon von Euch, prima weiter so :)
Ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014 :)

GLG

Nicole Peekel - 31. Dezember 2013

Freut mich sehr, Nicole! :-)
Weiterhin viel Erfolg!
LG, Andreas

Andreas Schweinbenz - 31. Dezember 2013

Hier kannst du dich anmelden, Ghariba: www.vibono.de/coaching

Andreas Schweinbenz - 31. Dezember 2013

Ich habe mit Vibono von Mai - September 10 kg abgenommen, seither halte ich mein Gewicht. Jetzt möchte ich nochmal 10 Kilo abnehmen. Wünsche dem Vibonoteam und Andreas Schweinbenz einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neue Jahr 2014.

LG

Petra Maria - 31. Dezember 2013

Guten Morgen!
Ich habe am 26.11. mit Vibono angefangen. Mein Startgewicht lag bei 93,3kg. Aufgrund meiner Größe von 171 cm ergab das einen BMI von 31,9. Das Buch habe ich fast in einem durchgelesen und ich gehe sehr gerne auf die Facebook Seite, wo ich anonym mit anderen Vibonos diskutieren kann. Weihnachten war nicht leicht, aber immerhin, es geht jetzt wieder leicht "bergab". Mein heutiges Gewicht lag bei 86,4kg, der BMI bei 29,7. Wenn das kein Erfolg ist ;-)
Damit mir Vibono noch mehr in Fleisch und Blut übergeht, habe ich mich für das Online Coaching angemeldet und freue mich, darauf, was nun passiert.

J.G. - 31. Dezember 2013

[...] Kalorien, die sich dann auf den Rippen etc. festsetzen. Trotzdem sind Sünden erlaubt, denn – was jeder übers Abnehmen wissen sollte – am Ende muss man nur mehr Kalorien verbrauchen als man zu sich nimmt. Das lässt Raum für [...]

Abnehmen? 3x täglich satt essen! | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen - 1. Januar 2014

Hallo Vibonoteam, Herr Schweinbenz und alle Mitkämpfer,

zunächst einmal ein frohes neues Jahr und allen Kiloverlierern viel Erfolg.

Auch ich bin auf Vibono vor kurzem gestoßen, da ich in einem kleinen Abnehmtief bin. Ich habe hier sehr viel gelesen und mich dann auch angemeldet. Meine Diätkariere begann mit Erfolg vor fast drei Jahren, in denen ich mit Almased und sehr eiweissreicher Ernährung von 119 auf jetzt 84 kg mich runter gearbeitet habe.
Aber wie gesagt, bin ich nun in einem kleinen Loch und möchte nun hier mit all dem Wissen und den guten Ideen die ich hier mir erlesen habe, weitere 10 bis 15 kg verlieren.
Ich bin sehr optimistisch, dass ich es mit Vibono auch weiter schaffen werde. Das Buch und das Turbo-Starterpaket werde ich mir die Tage mit Sicherheit auch noch bestellen.

GLG

EG - 1. Januar 2014

Ich mache im Moment gerade Heilfasten nach Buchinger - sollte ich danach erst die Umstellungstage machen oder kann ich da direkt mit Vibono anfangen??
Vielen Dank, lg und alles Gute fürs neue Jahr

Ilka - 1. Januar 2014

Hallo Ilka,
da wir (was das Abnehmen betrifft) fasten nicht für sinnvoll halten, mache das Heilfasten bitte erst zu Ende. (Fasten aus anderen Gründen als abzunehmen, kann durchaus ok sein).

Andreas Schweinbenz - 1. Januar 2014

Hallo Andreas,

sicher mache ich das zu Ende - am Samstag und Sonntag habe ich "Aufbautage" - meine Frage war nur ob ich danach direkt bei Vibono (ich hatte im letzen Jahr schon angefangen) weitermachen kann oder ob die Umstellungstage trotzdem Sinn machen (ich mache es wegen meinem Körpergefühl und sehe es als guten Einstieg, mich auch weiter gesund (was vibonisch ja ist) zu ernähren,
lg

Ilka - 2. Januar 2014

Hallo zusammen, ich mache auch mit.
Habe letztes Jahr von 114 auf 95 kg abgenommen und möchte gerne noch etwas weiter runter.
Bin 39 Jahre alt und 1,86 m groß.
Ziel ist : U90.

Abgenommen hab ich bislang durch überwiegend eiweißreicher Ernärung, Radfahren und Fitness.
Und vor allen dingen : ich hab den Bierkonsum drastisch reduziert. :-)

Gehen wir's an !

Markus - 3. Januar 2014

Hallo!
Ich bin nun zum zweiten Mal schwanger. Während der ersten Schwangerschaft habe ich extrem viel geschlafen da mir immer schlecht war und habe insgesamt nur 8 kilo zugenommen.
Mit kind kann man ja leider nicht mehr so viel schlafen. Ich muss ständig essen, damit mir nicht so übel ist und ich habe bereits im 4. Monat schon 4 kg zugenommen. .. was mich sehr sehr stört.
Kann man auch als schwangere damit anfangen oder fehlen mir dann wichtige Nährstoffe, die das Baby braucht?
Liebe Grüße

chrissy - 4. Januar 2014

[...] wisst ja, Körperfett ist nichts anderes als gespeicherte Energie. Die muss man aufbrauchen, damit die Polster verschwinden. Ein Kilo Körperfett enthält 7.000 [...]

Ohne Geduld kein Abnehm-Erfolg | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen - 9. Januar 2014

Chrissy, nein bitte denk während der Schwangerschaft nicht ans Abnehmen!

Andreas Schweinbenz - 9. Januar 2014

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.