Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

33 Kilo ohne Qual abgenommen: Sandra Gall!

Abnehmen ohne Qual, geht das überhaupt? Sandra Gall hat bei SWR 1 heute ein Interview dazu gegeben. Frage der Moderatorin: "Jetzt sagen Sie nicht, dass Sie ganz entspannt ohne sich zu quälen so viel abgenommen haben." Sandras Antwort: "Doch, genau so wars." Was hat also die Vibono-Methode was andere nicht haben?

Für Sandra ist das Besondere, dass man versteht, wie der Körper funktioniert. Das freut mich sehr. Denn genau darauf kommt es mir an. Während die meisten anderen Diäten dumpfe Vorschriften machen, ist mir wichtig, die Zusammenhänge unseres Stoffwechsels zu erklären. Denn dann kämpft man nicht mehr (qualvoll!) gegen die eigenen Gelüste, sondern Kopf und Bauch streben gemeinsam nach dem Ziel Wunschgewicht. Wer hat die Erfahrung auch gemacht, dass mit diesem Ansatz die Pfunde sehr viel leichter purzeln? Wie fühlt es sich bei euch an? Habt ihr besondere Tipps für andere? Bitte postet eure Kommentare hier. Die motivieren andere dann hoffentlich so, wie Sandras Interview.

Die Frage, was die Vibono-Methode hat, was andere nicht haben, ist für mich ganz klar zu beantworten: Sie hat keine Verbote. Wenn ich weiß, wie mein Körper wann was verarbeitet, ist auch mal ein Stück Kuchen drin, wenn mir danach ist. MIt dem Wissen, fällt mir alles viel leichter.
Ein guter Freund von mir ist sehr darauf bedacht, dass sich seine Frau und er gesund ernähren und achtet sehr auf Kohlenhydrate. Im Prinzip ist das schon OK, aber wenn sie z.B. im Restaurant mit Pasta liebäugelt, redet er ihr zu, doch lieber den Salat zu essen. Da wundert es mich dann nicht, wenn er morgens auf dem Küchentisch Kekskrümel findet, die sich des nächtens dorthin verirrt haben. Es ist wichtig, nicht den Tunnelblick zu bekommen, was nicht heißt, sein Ziel aus den Augen zu verlieren, aber dennoch mal nach links und rechts zu blicken.
Wichtig ist, sich zu verdeutlichen, was man essen möchte, bewußt einzukaufen und die Mahlzeit genießen - auch wenn es das Stück Kuchen ist oder das Glas Wein. Es ist nicht immer leicht, den Kopf auszuschalten und das Glas Wein nicht zu hinterfragen, aber es geht.
Besondere Tipps habe ich nicht, aber ich frage mich immer: Was will ich? Das hilft mir dann auch, den angebotenen Nachtisch bei Freunden freundlich abzulehnen, wenn ich ihn nicht möchte.
Ein anderer Ratschlag ist, Sport zu betreiben. Auch wenn es nur der regelmäßige Spaziergang ist oder eine Runde mit dem Rad. Anfangs kostet es vielleicht Überwindung, aber wenn man mit seinem inneren Schweinehund erst einmal in die Schranken gewiesen hat, dann läuft alles. Ich kann mir mittlerweile ein Leben ohne Sport nicht mehr vorstellen und fühle mich überhaupt nicht wohl, wenn ich mal verhindert bin.
Außerdem ist es für's Ego schön, wenn jemand sagt: 'Du bist aber ganz schön schmal geworden' und die Hosen, die jahrelang im Schrank lagen jetzt zu groß sind. Mit solchen Erlebnissen, kommt man auch besser mit eventuellen Rückschlägen zurecht oder wenn einen die Waage auf die Geduldsprobe stellt. Zu wissen, dass ich nicht alleine bin, hilft mir ungemein. Wenn es mal nicht so rund läuft, gibt es in der Gruppe immer jemanden, der mich aus dem Loch holt. Der Zusammenhalt ist großartig und ich weiß nicht, ob es auch ohne die Gruppe so gut laufen würde - ich denke aber eher nicht.
Ich bin durch meinen Einstieg hier ein wenig selbstbewußter geworden und kann sagen: 'Hier bin ich' - auch wenn ich mein Ziel noch nicht erreicht habe. Ich werde es aber erreichen.

Maja - 6. März 2012

ich bin noch nicht so lange dabei ,aber ich kann mich maja nur anschliessen ,was ich aber richtig toll finde das mein freund von sich aus mit und mit auch dahin kommt ,ich hab ja schon anders eingekauft ,aber er geht auch schon an den süssigkeiten vorbei und macht sich mittlerweile ein vorbildliches frühstück mit gurke etc.hat er bei mir gesehn und schmeckt ihm so gut das er richtig patzig wird wenn wir kein gemüse oder obst haben ,das er mit zur arbeit nehmen kann,und letztens hab ich mir guten gewissens eine leckmuschel ( lolly in einer plastikmuschel) gegönnt ,ich kann euch sagen das ich die noch nie so genossen habe und dann noch mit gutem gewissen ,weil ich so fleissig gespart habe ,ich finde diese einfache umstellung toll ,und das buch hat meinen kopf endlich dazu gebracht klick zu machen .ich bin jetzt seit 3,5 wochen dabei und habe 4kg weniger und das ohne mühe ,dafür sag ich einfach

DANKE

miriam - 6. März 2012

Eigentlich spricht mir Maja schon aus der Seele. Ich bin 61 Jahre jung und habe mein lebenlang alle möglichen Diäten ausprobiert. Das Problem war, dass der Jojo Effekt einsetzte und ich das verlorene Gewicht schnell wieder drauf hatte. Es war immer wieder das gleiche Dilemma. In den letzten Jahren lies ich alles schleifen...denn mein Umfeld meinte ja: Waltraud das gehört zu dir, dünn können wir dich gar nicht vorstellen. Bleib so wie du bist. Mir gefielen diese Worte, aber war ich wirklich zufrieden? Nein, war ich nicht. Warum? Bei mir stellten sich Gelenkprobleme ein, ich bekam Artrose, mein Cholesterinspiegel war extrem hoch und meine Leberwerte waren schlecht. Mir machten diese Ergebnisse Angst, denn ich habe noch eine Aufgabe zu erfüllen: Meine körperbehinderte Tochter zu pflegen und für sie da zu sein. Wer sollte dies alles machen, wenn mir was zustößt? Ich musste mein Leben ändern und somit meine Essgewohnheiten.
Durch Zufall bin ich auf Vibono gestoßen. Ich habe mich mit dieser Art "Gewicht zu verlieren" auseinander gesetzt und es hat mir zugesagt. Also ich kontaktierte Andreas und bestellte mir das Starterset. Den Kontakt zu Andreas, die Coachingbriefe und mit der liebenvollen Unterstützung der Mitglieder auf Vibono, spürte ich schnell, hier fühlst du dich geborgen, aufgehoben und vor allem verstanden.
Das Prinzip von Vibono hatte ich schnell verstanden, umgesetzt und was soll ich sagen: Ich habe seit Mitte November 13 Kilo und 2 Konfektiongrößen weniger.
Anfang Januar ging ich dann zum Arzt, denn ich war neugierig wie sich meine Blutwerte verändert haben. Ich konnte es kaum abwarten, aber nur zwei Tage später hatte ich das Gespräch mit meinem Arzt: O-Ton: Frau S. Ihre Blutwerte sind alle Top, damit werden sie 100 Jahre alt. Mein Cholesterinspiegel ist tatsächlich von 270 auf 180 gesunken und alle anderen Werte waren wieder im Normbereich. Mein Gott wer hätte das je gedacht.
Mich hat das Konzept von Vibono überzeugt und kann es bedingungslos weiterempfehlen. Mir wurde ein Stück Lebensqualität geschenkt und gehe nun ganz beschwingt durchs Leben.
Ich habe nun gelernt mich richtig zu ernähren ohne mich zu kasteien oder verzichten zu müssen, wenn man dieses Prinzip verstanden hat, ist es wirklich nicht schwer diese Art der Ernährung in die Tat umzusetzen. Ein paar Kilos möchte ich noch verlieren, es geht jetzt langsamer, aber ich weiß, es wird mir gelingen!
Mein wunderbares Kind ist ganz stolz auf mich und dankt es mir auf ihre Art!

Waltraud - 7. März 2012

kann mich auch nur meinen Vorrednern anschließen--es ist einfach fantastisch, wenn man weiss, wie mein Körper funktioniert und was ich ihm geben kann, damit ich abnehme.
EINFACH DARAUF ACHTEN; DAS ICH EINE NEGATIVE ENERGIEBILANZ HABE d.h. weniger an Energie zu mir nehmen als ich verbrauche.
Mit der mediterranen Küche gelingt es mühelos, denn gesundes Olivenöl, frisches Gemüse und Obst, mageres Fleisch oder Fisch ist der Hauptbestandteil in dieser Küche
Ich bin satt, wenig Energie-Dichte, da purzeln die Pfunde nur so.Mit moderatem Sport geht es noch schneller
An alle, die abnehmen wollen--Versuch macht klug !!!

Helga lorentz - 7. März 2012

Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Was ich allgemein wichtig finde, man sollte nicht sagen: "Ich muss abnehmen" sondern "Ich WILL abnehmen". Das macht die Sache viel leichter. Man geht mit einer ganz anderen Motivation an die Sache ran. Das Gehirn registriert ob man etwas gerne tut oder "gezwungen" wird. Das ist denke ich schon ein wichtiger Schritt.
Und speziell zu Vibono muss ich sagen, dass ich schon viele "Diäten" probiert habe. Von Brigitte Diät über Atkinson, FDH... bis zu Schlank im Schlaf. Aber ich habe noch nie so kontinuierlich abgenommen und dabei so lecker gegessen. Ich muss gestehen, dass ich jetzt bei Vibono leckerer und abwechslungsreicher esse wie vorher. Selbst mein Freund und mein Sohn sind jeden Tag aufs neue überrascht was ich neues auftische und jedesmal höre ich "oh war das lecker, das kannst du öfter machen"! Das find ich echt toll. Das macht Spaß und motiviert. Vorher musste ich immer 2 Essen kochen, das stresste ganz schön. Jetzt essen die Männer mit und ihnen mache ich dann halt noch eine Portion Nudeln, Pommes, Brot... dazu.
Ich bin sehr glücklich, dass ich Vibono gefunden habe und kann es nur weiterempfehlen!! Was will man denn mehr? So toll schlemmen, immer satt und dabei noch abnehmen. Vibono - ein Traum!!! und erfüllt Träume ;-)

Susanne Sahner - 7. März 2012

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.