Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

5 Tipps zum Grillen von Zucchini

Mit meiner Vorliebe für gegrillte Zucchnini bin ich offensichtlich nicht allein. Bei unserem Abnehm-Bingo zum Thema grillen habt ihr die grünen Kürbisgewächse auch als eure Favoriten für den Grillrost gewählt.

"Grillrost" ist gleich das Stichwort für eine echte Problemzone. Kleine, dünne Zucchini-Scheiben haben nämlich die Vorliebe, sich durch die Lücken zwischen den Roststäben in die Glut oder die Flammen darunter zu stürzen. Mit den folgenden Tipps lassen sich der Schwund reduzieren und ganz neue Ideen entdecken:

1. Zucchini in Streifen schneiden
Die Streifen muss man dann nur gegen die Laufrichtung des Grillrosts legen. Allerdings erfordert diese Methode erhebliche Sorgfalt beim Schneiden der Grünlinge. Ich salze Zucchini und bestreiche sie mit etwas Olivenöl, bevor ich sie auf den Grill lege. Ersteres zieht Wasser, wodurch man sie leichter wenden kann. Zweiteres sorgt für die schöne Farbe und intensiveren Geschmack.

2. Zuchinistreifen zu Röllchen wickeln und aufspießen
Dieser Trick bietet die jede Menge Ansätze für Experimente. In die Röllchen lassen sich nämlich andere Lebensmittel mit einwickeln: Auberginenstreifen, Speck oder Sardellen beispielsweise.

3. Gemischte Spieße stecken
Egal, ob Fleischstückchen, Garnelen, Tofu, Paprika, Cherrytomaten oder Zwiebeln, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wie bei allen Spießen erfordert das Handling der Temperatur allerdings etwas Erfahrung. Sonst sind die Ränder schnell verbrannt, während das Innere noch roh ist.

4. In Alufolie garen
Man schneidet Zucchini in Würfel und packt sie zusammen mit anderem Gemüse wie Auberginen, Paprika, Knoblauch oder Zwiebeln sowie Feta und zum Würzen rotes Pesto, Thymian und frisch gemahlenen Pfeffer in Alufolie und gart sie bei mittlerer, indirekter Hitze für ca. 20 Minuten.

5. Gusseiserne Grillpfanne verwenden
Eine solche Grillpfanne (gibt's mit abnehmbarem Griff) ist extrem dankbar. Zucchinischeiben erhalten darin die typische Grillmaserung, lassen sich dabei aber so einfach zubereiten wie in einer Pfanne auf dem Herd.

Vor lauter Begeisterung für diese Grilloptionen hätte ich fast vergessen zu erwähnen, dass Zucchini in allen genannten Zubereitungsvarianten höchst abnehmtauglich sind. Mit einer Energiedichte von 0,2 kcal/g sind sie perfekte Schlankmacher. Köstlichem Grillgenuss in den unterschiedlichsten Varianten steht also nichts mehr im Weg!

Zuccinistreifen zusammen mit Bauernschinken aufgerollt ist bei uns der Vibono renner ;o) selbst die Kinder mögen so Zuccini ;o)

Jana - 31. August 2015

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.