Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Die Umstellungstage sind wie Koffer packen

Urlaub ist eine tolle Sache - vor allem, wenn man alles dabei hat. Zwar kommt so mancher gestresst zur Erkenntnis "Wenn man keinen Urlaub hätte, bräuchte man auch keinen!" Mit einer Checkliste, etwas Disziplin und ein paar Kompromissen, sind die Koffer jedoch relativ zügig gepackt und die eigentliche Erholung kann beginnen.

Ganz ähnlich ist es mit unseren Umstellungstagen. Auch die dienen dazu, dass das eigentliche Abnehmen ganz entspannt ablaufen kann. Denn an diesen zwei Tagen wird der Stoffwechsel normalisiert. Insbesondere holt man den Blutzuckerspiegel aus seiner Achterbahnfahrt. Das schafft man, in dem man an diesen Tagen auf Kohlenhydrate verzichtet. Die Folge: Der Blutzuckerspiegel schwankt nur noch minimal und pendelt sich am Ende auf einem normalen Niveau ein.

Bis das so weit ist, kann es allerdings etwas anstrengend werden. Denn der Körper hat sich an das ständige Auf und Ab des Traubenzuckergehalts im Blut gewöhnt und hält es mit seinen Regulierungshormonen im Schach: dem Insulin zur Senkung und dem Glucagon zur Erhöhung des Glucosespiegels. Wenn der Zuckernachschub plötzlich ausbleibt, schießen die Hormone mitunter über ihr Ziel hinaus bis sie sich auf die neuen Umstände eingestellt haben. Auch das Gehirn bleibt nicht ganz unberührt von der veränderten Nährwert-Zufuhr. Dass es sich über Zucker freut, wisst ihr längst, also ist euch auch klar, dass es verärgert reagieren kann, wenn es plötzlich ohne die bisherigen Extraportionen Glucose auskommen muss. Seinen Ärger lässt euch das Gehirn womöglich als Kopfweh spüren.

Auf diese Umstellung zu verzichten ist wie Urlaub ohne gepackte Koffer machen. Das kann durchaus seinen Reiz haben, Entspannung würden aber wahrscheinlich die wenigsten erwarten. Gerade beim Abnehmen ist die aber wichtig, weil die Aufgabe noch schwerer wird, wenn man von Anfang an gestresst ist und gegen das Verlangen des eigenen Gehirns ankämpfen muss.

Vor allem, wer diese "Zuckersucht" bei sich kennt, wird erleichtert sein, wie angenehm es sich anfühlt, wenn man nach den Umstellungstagen nicht mehr der Sklave seines nörgelnden Gehirns ist und seine Gewohnheiten viel leichter ändern kann.

Koffer packen ist für viele bereits ein Teil des Urlaubs. Mit guter Musik und Vorfreude kann man sich da bereits auf das Kommende einstimmen. Den Einstieg ins Abnehmen kann man genauso positiv gestalten. Zum Beispiel kann man bei einem sehr guten Essen schon mal den neuen Lebensstil feiern!

Blog-Ad_Schluss2

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.