Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Hollerkiacherl: Sündhaft, aber extrem lecker

Ihr kennt den Geruch, blühender Hollunderbüsche, oder? Dann könnt ihr euch ungefähr vorstellen, wie grandios in Butterschmalz herausgebackene Hollerkiacherl (hochdeutsch: Hollunderküchlein) schmecken.

Leider sind sie ohne Wenn und Aber Dickmacher. Der Teig ist in etwa ein Kaiserschmarrn-/Pfannkuchen-Teig. Darin werden die Hollunderblüten getunkt und anschließend in heißem Butterschmalz herausgebacken.

Dazu schmeckt Sahne fantastisch und frische Beeren (bei uns gab's heute Erdbeeren, Walderdbeeren und Kirschen). Letztere mildern die Sünde allenfalls ein bißchen ab.

Muss man auf so eine Sünde also verzichten? Auf den ersten Blick ja. Wenn man das Vibono-Konzept verstanden hat, jedoch nein. 

Ich habe mir meine Hollerkiacherl heute mit 70 Minuten Rennradfahren verdient. Die dadurch verbrannten 1000 Kilokalorien hätten mir die Kiacherl nicht nur als Dessert, sondern als Hauptspeise erlaubt. Da letztere Spargel mit Kartoffeln und gekochtem Schinken und dazu ein Salat war, haben die Hollerkiacherl auch für den Rest der Familie die Energiedichte allenfalls in den gelben Energiedichtebereich verschoben.

Es stimmt also, wenn viele, die mit Vibono erfolgreich abgenommen haben, sagen, dass man bei Vibono auf nichts verzichten muss. Man muss die Dickmacher nur richtig dosieren.

Bei Hollerkiacherl fällt das ohnehin nicht schwer. Denn in der kurzen Zeit, in denen der Hollunder blüht, gibt's diese Köstlichkeit sowieso nur ein oder zweimal.

 

Mehr alltagstaugliche Tipps rund ums Abnehmen gibt’s täglich in unserem kostenlosen Abnehm-Coaching.

Blog-Ad_Abnehm-Sommer-2017

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.