Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Keine dicken Winzer

Verona, 25 Grad, strahlender Sonnenschein, elektrisierendes Lebensgefühl. Vinitaly! Fast genau 4.000 Aussteller präsentieren auf Italiens größter Weinmesse auch dieses Jahr wieder ihre Weine. Zum Vergleich: Das sind nur etwa 200 Aussteller weniger als auf der Cebit in Hannover. Doch ein großer Unterschied fällt schnell auf: Man sieht sehr wenige übergewichtige Menschen! Wie kann das sein, wo Alkohol doch nachweislich dick macht?

Müssten nicht gerade die Winzer besonders dick sein? Sie trinken schließlich fast jeden Tag Wein. Das Weinglas ist gewissermaßen eines ihrer wichtigsten Werkzeuge. Wir haben auf der Messe mit etwa 50 Winzern gesprochen. Das Erstaunliche: Die allermeisten sind rank und schlank. Geradezu vital und durchtrainiert. Richtig dick war keiner. Ist womöglich sogar an der Volksweisheit etwas dran, wonach es mehr alte Winzer als alte Ärzte gibt? Ich habe dazu eine These:

Wahrer Genuss macht schlank! Winzer sind Genussmenschen.

Sie leben vom guten Geschmack. Dazu gehört natürlich der Wein, aber auch leckeres Essen. Das müssen nicht tägliche Dreisternemenüs sein, aber frische, gesunde Lebensmittel, die gekonnt zubereitet den Gaumen erfreuen. Zwar wollen manche Weine lieber ohne eine Mahlzeit getrunken werden, doch die meisten sind traditionell sehr gute Speisebegleiter. Erst in Kombination mit Antipasti, Fisch, Fleisch, Gemüse, Pasta oder Käse kommen ihre Qualitäten so richtig zur Geltung. Fast Food, Pommes, Fertigprodukte oder süße Stückchen sind dagegen Beleidigungen für den Gaumen. Genau diese sind aber die heimlichen Dickmacher. Und zu ihnen passt kein Wein. Deswegen sind sie auf dem Speiseplan des Winzers und des Weinkenners kaum zu finden. Allenfalls ein Stückchen hochprozentige Schokolade. Denn nur sie kann im Mund ein Geschmacksfeuerwerk entfachen. Zuckerstrotzende Schmelzschokolade hat da keine Chance.

Wahrer Genuss hat mit Zucker nichts zu tun. Der ist sogar störend wie blendendes Licht, das den Blick auf echte Schönheiten verwehrt. Als Zugang zur Welt der kulinarischen Genüsse ist Wein daher ein wunderbarer Schlüssel. Wer ihn ausprobiert wird schnell zur Einsicht gelangen: Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.

Ja da ist was dran! Auf jeden Fall. Zum einen Rennen wir Winzer natürlich das ganze Jahr den Weinberg hoch und runter. Sicher das hält Fit. Wichtiger bei diesem Thema ist sicherlich die Einstellung zur Natur und was wir Menschen von Ihr geschenkt bekommen.
Da spreche Ich sicherlich für Alle Menschen die mit ihren Händen in der Erde wühlen! Ich spreche von Respekt und Ehrfurcht genauer gesagt von unserer Mutter Erde! Nur mit und nicht ohne können wir in eine schöne Zukunft blicken.
Genau diese Einstellung bringt es natürlich mit sich genauer auf das zu schauen was wir essen und trinken.
Und das dankt uns der Körper. Leider sind viele Menschen Lichtjahre von einem gesunden Erdenbewußtsein entfernt.
Hier sehe Ich mich oft nicht nur als Winzer sondern als Botschafter. Was Ich als Slow Food Winzer gerne nach ausen trage!
Herzinfarkt Schlaganfall und viele modernen Risiken lassen sich zu bis 50% reduzieren wenn man vernünftig mit Wein und Lebensmitteln umgeht.
Na dann guten Apetitt und zum Wohl :-)

Alexander Danner - 11. April 2011

Deshalb Vibono und wenn das richtig geklappt hat, auch mal ein Gläschen Wein!!!!

Angela - 24. Januar 2014

Genau so ein Verhälltniß zu Wein habe ich es auch erlebt. Ich liebe Wein - zurzeit meistens Weisswein und Prosekt! aber ich trinke -oder genieße am Abend - vieleiich zu viel, was mein Bodymaß bloßlegt. Aber vieviele Kalorien enthält eine Flasche Wein mit 10 bis 12 % Alcohol? Und warum erleutet die Deklarationen auf die Flasche und die Werbungen nicht davon?
Mit freundlichen Grüßen, Erik Gjerluf.

Erik Gjerluf - 24. Januar 2014

Fein, ich habe gern mal ein Gläschen Wein getrunken, aber wegen der Umstellung gar nicht mehr. Juhu, jetzt werde ich mir hin und wieder ein Gläschen trockenen Wein genießerisch erlauben.

Angela - 1. Februar 2014

Erik, so eine Flasche Wein (bei dem Alkhoholgehalt wahrscheinlich Weisswein) enthält ca. 500 kcal.

Andreas Schweinbenz - 21. Februar 2014

kann mir jemand sagen, wie man die energiedichte von wein (weiss), (rot), bier, sekt und spirituosen
in seinen essensplan aufnimmt?

ybbor - 10. April 2014

[...] angezogen sind sie alle. Und schlank sind sie auch. Aber dicke Winzer findet man in Italien ja ohnehin fast keine. Auch die anderen Gäste sind perfekt gekleidet -  zumindest die italienischen – in eng [...]

Das Geheimnis des Genusses – Der Aperitif | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen - 10. April 2014

Ybbor, bitte wende die Energiedichte nicht für Getränke an. Es sei denn sie sind Kochzutat bei einem Gericht. Wie z.B. Milch bei Milchreis. Mehr dazu hier:
http://www.vibono.de/blog/wie-man-mit-milch-abnehmen-kann/

Andreas Schweinbenz - 29. Mai 2014

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.