Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Mit dem Energiedichte-Trick abnehmen

Man nimmt ab, wenn man weniger Energie (also Kalorien) zu sich nimmt als man verbraucht. Um ohne Zwischenmahlzeiten auszukommen, muss man sich bei den drei Hauptmahlzeiten satt essen. Dabei sollte man möglichst wenig Kalorien zu sich nehmen, aber trotzdem die vier bis fünf Stunden bis zur nächsten Mahlzeit bequem aushalten.

Die Kalorien zu zählen ist natürlich völlig unpraktisch. Sehr einfach ist dagegen die Energiedichte von Lebensmitteln. Sie besagt, wieviele Kalorien ein Gramm eines Lebensmittels enthält. Bei Schokolade sind das 5,5 kcal, bei purem Zucker 4 kcal, bei Brot ca. 2,5 kcal, bei gekochten Nudeln 1,4 kcal, bei magerem Fleisch 1,1 kcal, bei Kartoffeln 0,7 kcal, bei grünen Bohnen 0,3 kcal und bei Blattsalat nur 0,1 kcal. Je weniger desto besser, wie die folgende Überlegung zeigt.

Um satt zu werden, muss man etwa 400 Gramm essen. (Das hängt natürlich von der Körpergröße ab). Würde man die Menge Schokolade essen, wären das 2.200 kcal, mit Brot wären es 1.000 kcal, mit Kartoffeln 280 kcal und mit Salat gerade mal 40 kcal. Seht ihr, wie riesig die Unterschiede sind?

Isst man drei Mahlzeiten am Tag mit einer durchschnittlichen Energiedichte von beispielsweise 1,2 kcal/g, kommt man auf 1.440 kcal. Das sind weit weniger als die ca. 2.000 kcal, die eine Frau im Schnitt pro Tag verbraucht. Die fehlenden Kalorien holt sich der Körper - genau! - aus den Fettzellen! Und so wird der Fettspeicher, der Körperfett ja ist, sukzessive abgebaut.

Für den Alltag liefert die Energiedichte dieses einfache Ampelsystem:

ED-App-Hilfe

Um abzunehmen, müsst ihr einfach überwiegend "grüne" Lebensmittel essen. "Gelbe" sind auch ok, wenn ihr sie zusammen mindestens so vielen "grünen" esst. Sogar "rote" Produkte könnt ihr euch ab und zu in Maßen erlauben, denn ihr könnt auch sie mit viel "grünen" Lebensmitteln wieder ausgleichen.

Wo ihr die Energiedichte von Lebensmitteln findet bzw. wie ihr sie berechnen könnt, kommt hier als nächstes. Eine Furcht möchte ich euch allerdings gleich nehmen: In kürzester Zeit wird euch die Energiedichte selbstverständlich vorkommen und ihr werdet auf Anhieb sagen können, welche Farbe ein Lebensmittel hat. Denn ich werde hier noch viel Beispiele posten. Wenn ihr das Prinzip dann verinnerlicht habt, habt ihr endlich die Kontrolle über euer Gewicht in den Griff bekommen!

Mehr Hintergründe und Beispiele zur Energiedichte stehen in meinem Buch “Schatz, meine Hose rutscht!”.

Danke für die guten Tips. Ich habe eine Frage, wie sieht es mit Mohrrüben aus, da sie doch auch rot sind? Mit freundlichem Gruß Angela

Mattke Angela - 4. Januar 2014

[...] Rot geben eine einfache Orientierung. Mit “grünen” Lebensmittel kann man sich beliebig satt essen. Die “roten” sind Dickmacher. “Gelbe” sind ok, wenn man sie einer [...]

Die Energiedichte-Tabelle | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen - 5. Januar 2014

einfach klasse beschrieben.bin so froh auf vibono gestoßen zu sein.man bekommt knallerinfos,die auch noch kostenlos.ein rieeeeeeeeeeeesen dank an dr.andreas schweinbenz.der man ist echt ein knaller;-)

cony - 5. Januar 2014

äh,berichtigung." die auch noch kostenlos SIND. der MANN ist echt ein knaller.war wohl noch müde;O)

cony - 5. Januar 2014

[...] ist perfekt zum Abnehmen. Das liegt an der grandiosen Energiedichte von 0,2 bis 0,4 kcal/g, die die meisten Gemüsesorten aufweisen. Mit einer großen [...]

Wieso man mit Gemüse so gut abnehmen kann | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen - 5. Januar 2014

Hallo Liebes Vibono Team

bin gerade in den Umstelltagen und sehe noch nicht ganz durch. Es ist von der Energiedichte die Rede, soweit so gut. Wenn ich ca. 400g pro Mahlzeit zu mir nehme, werden dann kombinierte Sachen addiert? z.B Joghurt + Nüsse? oder später wenn ich Kartoffeln und Hähnchenbrust esse? Oder kann ich davon soviel essen bis ich satt bin?
Angenommen ich esse 200g Kartoffel wäre das ja anhand des Beispiels 0,7 bzw. (140 kcal)also unter 1,5, folglich gut für die Abnahme, nehme ich aber nun noch 200g Hähnchenbrust dazu mit einem Wert von 1,0 bzw. (200kcal) wird es dann zu den Kartoffeln gerechnet? Denn dann wäre ich ja bei 1,7. Quasi bei ca. 680 Kcal.
denn wenn ich ja zwei Sachen kombiniere 1,5+1,5 bin ich ja acuh bei 3,0, was wiederum nicht zur Abnahme führt.
Ich hoffe Ihr versteht was ich meine:-)

Sandra - 6. Januar 2014

Angela, Karotten haben zwar eine rote Farbe, ihre Energiedichte ist aber "grün"!

Andreas Schweinbenz - 9. Januar 2014

Sandra, schau dir mal dieses Beispiel an: http://www.vibono.de/blog/energiedichte-ruehrei-mit-tomaten/

Andreas Schweinbenz - 9. Januar 2014

Herzlichen Dank Andreas;-)
Das Programm ist Super macht weiter so.
Vielen Dank für die tolle Unterstützung;-)

Sandra - 10. Januar 2014

Hallo,, mal eine ganz ganz blöde Frage.... da mein Problem ist, die Menge meiner Portionen immer einzuschätzen, mein Sättigungsgefühl mir irgendwie scheinbar abhanden gekommen ist, kann ich wahrscheinlich auch gut statt 400g, locker die 800g verputzen.... Obwohl ich meinem Wunschgewicht schon nahe gekonmmen bin, schon die 37 kg weg habe (allerdings in Form von Crashkur mit Pulver), bleibt mir immer noch mein Problem mit der Menge.
Ist es folglich richtig, wenn die Energiedichte der Mahlzeit stimmt, dass ich tatsächlich essen kann, um es mal platt auszudrücken, bis ich platze ??
Wenn ich z.b. einen grossen Teller Gemüseeintopf esse, dann kann ich, um richtig ein Sattgefühl zu haben, locker zwei Teller essen.
Freundliche Grüße Edith

Edith - 12. Januar 2014

Danke, da kann ich ja beim größten Hunger hin und wieder knabbern

Angela - 12. Januar 2014

Edith, man kann sich kleinere Portionen angewöhnen. Nimm mal einen kleineren Telller. Und iss vorher einen Salat. Der füllt den Magen mit wenig Kalorien. Wenn du erste Sättigungsgefühle spürst, höre auf zu essen. Das richtige Gefühl satt zu sein tritt immer mit einer gewissen Verzögerung ein. Du kannst auch viel zum Essen trinken.

Andreas Schweinbenz - 23. Januar 2014

Angela, besser nichts zwischendurch essen! Schau, dass du mit drei Mahlzeiten am Tag hinkommst.

Andreas Schweinbenz - 23. Januar 2014

[...] Es gibt Lebensmittel, mit denen man besonders leicht abnehmen kann. Tomaten gehören dazu. Ihre Energiedichte liegt bei super niedrigen 0,2 kcal/g. Als ordentlicher Bestandteil eines Gerichtes senken sie dessen Energiedichte erheblich. (Ziel ist ja eine durchschnittliche Energiedichte von maximal 1,5 kcal/g). [...]

Leichter abnehmen mit Tomaten | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen - 17. Februar 2014

[...] relevanten Werte liefert die Energiedichte. Sie ist einfach und hilft Lebensmittel verlässlich einzuschätzen. Das Gute an der Energiedichte [...]

Lebensmittel besser verstehen, um leichter abzunehmen | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen - 11. März 2014

Hallo wie kann ich den die energiedichte eines Produktes berechnen?

Mandy - 12. März 2014

Hier in dem Artikel steht "die Kalorien zu zählen ist natürlich völlig unpraktisch". Wenn ich aber die ED meiner eigenen Gericht ausrechnen möchte, komme ich doch ums abwiegen und somit ums Kalorien zählen doch nicht rum, oder?
Gibt es hier auch eine Kalorientabelle?

Daniela - 2. April 2014

Daniela, du musst die Energiedichte nicht immer ausrechnen, aber solltest das Prinzip verstehen. V.a. solltest du wissen, welche Lebensmittel "grün" und welche "rot" sind. Da hilft dir die Energiedichte-Tabelle.
http://www.vibono.de/blog/die-energiedichte-tabelle/

Diese Beiträge helfen dir sicher auch weiter:
http://www.vibono.de/blog/lebensmittel-besser-verstehen-um-leichter-abzunehmen/
http://www.vibono.de/blog/so-esst-ihr-euch-schlank/
http://www.vibono.de/blog/energiedichtebeispiel-gefuellte-paprika-vom-grill/
http://www.vibono.de/blog/energiedichte-ruehrei-mit-tomaten/
http://www.vibono.de/blog/suenden-beim-essen-ausgleichen/

Andreas Schweinbenz - 4. April 2014

Also nix mit satt essen und essen so viel man möchte bei grüner Energiedichte. 1200gr am Tag, sonst sind es nämlich auch zu viel Kalorien. Hab mein Essen noch nicht gewogen aber ich denke für viele sind 400gr schon erstmal wenig und man ist nicht satt und dann muss man 4-5 std aushalten. Klar gewöhnt man sich daran weniger zu essen aber bis dahin ist es ein langer schwerer Weg und nicht so einfach wie es beschrieben wird. Den man muss das wenig vom Richtigen essen und man muss auch verzichten, wie auch bei anderen Abnehm-Programmen.
Nur mit Vibono ist es einfach, das Richtige zu essen, das viel mir bei anderen Programmen immer schwer. Mir haben die Coaching-Briefe und das Buch schon viel geholfen. Auch die ganzen Tipps online und die Gruppe bei FB sind einfach spitze!
Jetzt muss ich nur noch lernen weniger zu essen! Irgendwie!

Sandra - 11. Juli 2014

Schmeckt super lecker! Habe 40%igen Quark genommen, da mein Mann beim Einkaufen keinen 20%igen gefunden hat. Das nächste mal wirds vorschriftsmäßig gemacht. Kann man doch auch verschiedene Obstsorten nehmen oder?

Renate Kreutz - 13. Juli 2014

Schade, dass es die app nicht für Android gibt

Stella - 13. Juli 2014

Hat es jemand ausprobiert diese pulvergetränke helfen die auch wirklich um abzunehmen ?

Aferdita - 14. Juli 2014

Aferdita, schau selbst: http://www.vibono.de/erfolge/ :-)

Andreas Schweinbenz - 14. Juli 2014

Klar!

Andreas Schweinbenz - 14. Juli 2014

Doch, Sandra, iss dich satt!

Andreas Schweinbenz - 11. September 2014

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.