Suchbegriff eingeben:

Muss ich die Umstellungstage noch einmal machen, wenn ich während der UTs gesündigt habe?

Ja, wenn es einfache Kohlenhydrate, wie z.B. in Süßigkeiten, Brot, Obst oder zuckerhaltige Getränken,  waren. 

Nein, wenn es nur paar komplexe Kohlenhydrate waren, wie sie z.B. in Hülsenfrüchten oder Gemüse vorkommen.

Generell schadet es aber auch nichts. Im Gegenteil, je länger man die Umstellungstage durchhält, desto mehr hilft man dem Körper sich umzustellen. Man braucht sich aber auch nicht unnötig zu quälen. Besser ist, immer wieder ein paar Umstellungstage einzulegen.

Das würde ja bedeuten, dass ich aus den Umstellungstagen gar nicht wieder raus komme. Das Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke "bestraft" werden - ok. Aber Brot und vor allem Obst - was ja wiederum gesund sein soll -? Nehme z. B. gerne Apfel oder so mit zur Arbeit. Erdbeerzeit - Kirschzeit pp. - wie gesagt, da komme ich aus den UT nicht wieder raus.

Minkini - 19. Juni 2015

Das hast du missverstanden. Es geht hier darum, wenn man diese Lebensmittel während der UTs gegessen hat, denn dann sind Lebensmittel mit viel Kohlenhydrate verboten. Nach den UTs darfst du selbstverständlich wieder Obst, Vollkornbrot und Kartoffeln essen.

Vibono

Ich habe es aber auch anders verstanden
Die Frage bezieht sich für mich auf das "Sündigen" im normalen Alltag, also zwischen den Mahlzeiten mal ein Eis gegessen oder eine Cola zum Essen, und nicht auf das sündigen während der Umstellungstage

Die umstellungstage sind ja dafür da, aus der Insulonschaukel zu kommen und ganz auf KH zu verzichten. Wenn ich dann doch eine scheide Brot esse ist es ja klar, dass ich die UT's verlängern muss.
Aber was ist wenn ich in meinem normalen Alltag mal sündige, Eis Cola Energiesicherheit von 3,0 ...
Soll bzw muss ich dann zwei neue UT's durchziehen? Oder ist dieser eine kohlengydratige Tag nicht schlimm und die Pfunde purzeln danach genauso wie vorher? (Wenn ich natürlich alla vibono weiter lebe)

JayZ - 10. Juli 2016

Der Beitrag bezieht sich auf das "Sündigen während der UTs", das ist anscheinend ein wenig missverständlich. Wenn du im Alltag sündigst, wie mit der zitierten Cola, musst du nicht gleich UTs einlegen - außer das kommt andauernd vor. Ansonsten einfach vibonisch weiter machen.

Vibono

Kann ich die Umstellungstage auch auf 7 Tage ausdehnen?

Tina - 18. Juli 2016

Theoretisch ja. Aber danach bitte wieder ausgewogen essen, mit komplexen KH.

Vibono

Ich habe echte Schwierigkeiten auf Süßigkeiten zu verzichten. Was man auch bei meiner Gewichts Tabelle sieht. 3 Monate dabei und das erste Ziel nicht erreicht. Was tun nochmal Umstellungstage einlegen?

Cordelia Rheinheimer - 30. Juli 2016

Wenn du immer noch solche Schwierigkeiten hast, auf Süßes zu verzichten, macht das Sinn, ja.

Vibono

Warum gleich zwei Umstellungstage hintereinander?
Geht es nicht auch einen zu machen und dann einen Tag dazwischen auszulassen. Ich quäle mich ziemlich, zum Frühstück kann ich nichts aus der Pfanne essen. Joghurt vertrage ich nicht. Und ohne einen zusätzlichen Geschmack, mag ich mir den Quark auch nicht rein quälen.

Tina - 7. September 2016

Weil dein Stoffwechsel mind. zwei Tage benötigt, um, einfach ausgedrückt, ein wenig zur Ruhe zu kommen. Und wenn du in den Quark Zimt rührst, dazu ein paar Nüsse, schmeckt er sehr lecker. Oder du trinkst ein Vibono-Shake :) 

Vibono

Wieso, ihr schreibt doch, man soll die Umstellungstage nochmal machen, wenn Mann gesündigt hat mit einfachen KH wie z.B. Obst. Heißt das, wenn ich Obst esse, müssen darauf wieder 2 UT folgen?

Evi - 6. November 2016

Wenn du während der Umstellungstage aus Versehen Obst isst, solltest du sie wiederholen. Nach den UTs ist Obst ja erlaubt.

Vibono

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.