Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Ready for summer?

Na, wie sieht's aus mit euern Urlaubsvorbereitungen? Läuft euer Projekt Urlaubsfigur? Vor gut zwei Wochen habe ich euch vorgerechnet, dass ihr bis zum Sommer noch einige Kilo abnehmen könnt. Mit diesem Bild will ich euch nochmal motivieren, dran zu bleiben.

Der Frühling setzt sich nun immer mehr durch. Das ist der richtige Zeitpunkt, um nochmal den Turbo zu starten. Um rauszugehen und sich zu bewegen. Um Gemüse neu oder wieder zu entdecken. Ihr könnt euch vorstellen, dass ich schon darauf brenne, wieder neue Dinge auszuprobieren. Lasst euch überraschen!

Weil ich aber auch so neugierig bin, würde ich von euch gerne wissen, welches Gemüse bei euch zur Zeit auf den Tisch kommt. Bzw. was ihr gerne einmal ausprobieren würdet. Schreibt eure Tipps und Wünsche bitte einfach als Kommentare hier in den Blog oder bei facebook unter das Posting zu diesem Beitrag. Bitte habt Verständnis, dass ich nicht jeden Kommentar beantworten kann, aber ich schaue natürlich alles durch und lasse mich beim nächsten Einkauf inspirieren. Und dann gebe ich meinen Senf, Dip oder Essensvorschlag dazu.

 

Leckere, abnehmtaugliche Rezepte findet ihr ganz leicht in der kostenlosen Vibono-App.

Blog-Ad_App

Hallo! Ich habe schon stolze 5kg geschafft! Ich hätte gern gewusst, wie hoch die Energiedichte von Karpfen und Forelle ist? Ich esse nämlich viel Fisch! Diese Fische finde ich aber auf der Tabelle für die Energiedichten nicht!
Danke für die Info!

Kerstin Lucas - 20. März 2014

Hallo, ich motiviere mich gerade, um den richtigen Startpunkt zu finden. Montags finde ich immer gut :-). Lese gerade Ihr Buch "Schatz meine Hose rutscht" und finde es sehr interessant. Lese auch die verschiedenen Einträge auf Ihrer Internetseite.
Also im Moment bin ich ein großer Fan von Zucchini und roten Paprika.
LG Céline

Céline - 20. März 2014

Viele Rezepte sind leider mit Paprika und diese kann ich nicht ganz so gut vertragen... gibt es vielleicht eine Alternative?
Aber durch euch habe ich mich an ein, für mich ganz neues, Gemüse rangetraut und zwar an die Aubergine... lecker, gerne mehr davon ;-)

Hendrikje - 20. März 2014

Kerstin, beide Fische haben ca. 1,2 kcal/g. Also perfekt zum Abnehmen! :-)

Andreas Schweinbenz - 20. März 2014

Hallo, am Montag werde ich richtig anfangen.habe mir auch schon das Eiweiß-Shake bestellt. ich trinke Kaffe nicht ohne Zucker...was mache ich da an den Umstellungstagen?

LG Gaby

Gaby Haag-Enke - 20. März 2014

Hallo,
ich würde gerne mal Topinambur probieren. Leider findet man online viele frittierte Rezepte, die ja wohl weniger abnehmtauglich sind :(

Sylvia - 20. März 2014

Mein Ziel: bis September 6 Kilo. Zwischenstand nach drei Wochen Vibono: -3,5 Kilo. Mein Wunschgewicht habe ich anscheinend schneller als ich dachte! Wie cool ist das denn! Ich habe für mich die komplette Gemüseabteilung neu entdeckt und futter mich durch das gesamte Sortiment meines Supermarktes. Derzeitiger Favorit ist rote Paprika, die ich mit allem fülle, was mir in die Finger fällt, z.B. mit Putenhack-Quarkgemisch. Oder Zucchini-Schafskäse-Oliven. Oder auf einem Spieß mit Schweinefilet auf dem Grill. Oder gebraten im Salat. Oder einfach roh.
Einige Dinge, die es in Gemüseabteilungen gibt, habe ich noch nie gekauft, hier greife ich gerade ganz gezielt zu, suche mir Rezepte dazu raus und experimentiere damit. Das gibt jede Menge unerwartete Geschmacksexplosionen. Wenn ich mir rezeptemäßig was wünschen wollte, dann: her mit weiteren Gemüserezepten, Tipps zu exotischen Gewürzen und Kombinationen.

Sam - 20. März 2014

Zum Thema Gemüse:
Ich liebe Antipasti, d.h. Paprika, Zucchini, Auberginen, Fenchel usw. mit Knoblauch, Salz und Peffer, in Olivenöl gebraten.
Hier nehme ich eben viel weniger Öl als früher. Diese Gemüsezubereitung hat den Vorteil, dass ich es am nächsten Tag kalt mit ins Büro nehmen kann. Als Abendessen gibt es Fisch, oder Fleisch oder auch mal körnigen Frischkäse dazu.
Ganz besonders freue ich mich auf den Spargel und wenn es endlich wieder aromatische Tomaten gibt.

Sylvie - 20. März 2014

Hallo. Ich bin durch eine Kollegin auf Vibono aufmerksam geworden und habe auch schon einige Rezepte ausprobiert. In 3 Monaten sind 5 kg weg....ganz schön wenig und es war anstrengend - denn ich musste tatsächlich wirklich viel verzichten, denn leider kann ich nicht so viel Sport in meiner Freizeit einbauen, wie ich möchte, da ich nur den Samstag und Sonntag frei habe. Von Mo - Fr sitzte ich tatsüber im Büro und abends in der UNI. Im August möchte ich heiraten und dachte, ich schaffe in 7 Monaten 10 kg.....doch ich fange langsam an zu zweifeln. Was mache ich falsch? Was kann ich mehr tun? Ja, 2h Sport ist zu wenig in der Woche, doch bitte, sag mir jetzt nicht, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Mein Tag beginnt um 06 Uhr morgens mit dem Aufstehen und endet mit dem Gong der UNI um 21.30 Uhr. Bei Sonnenschein fahre ich auch mit Fahrrad.....doch es bringt irgendwie alles nichts und ich fange an demotiviert zu werden.

Leene - 20. März 2014

Hallo, ich habe 3,5kg weniger und komme gut klar. Heute Mittag gab es bei mir gefüllten Fenchel. Fenchelknolle halbiert, 10min bissfest garen, aushöhlen.
Das Innenleben fein hacken und mit Parmesan mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
In eine kleine Auflaufform setzen, etwas Gemüsebrühe darunter.
Mit etwas Rapsöl eine Zwiebel und etwas Knoblauch anbraten, die klein geschnittenen Stägel und das Grün vom Fenchel dazu. Ablöschen. Zwei klein gebröselte Scheiben Knäckebrot mit gehackten Walnüssen mischen und in die Pfanne geben. Alles über den gefüllten Fenchel und 15 in bei 180°C backen.
Mir schmeckt das seeeehr gut.

Dorothee - 20. März 2014

Gaby, je wichtiger dir der Zucker im Kaffee ist, desto wichtiger ist, dir den abzugewöhnen, wenn du wirklich abnehmen willst. ;-)
Schau hier: http://www.vibono.de/blog/zuckersucht-und-entzugserscheinungen/

Andreas Schweinbenz - 20. März 2014

Leene, 5 kg in 3 Monaten sind nicht schlecht und sehr realistisch. Mehr als 2-3 kg pro Monat sind nur bei hohem Augsgangsgewicht machbar. In einem Jahr sind das bei dir dann aber auch 20 kg. Und das ist doch gut, oder etwa nicht?

Andreas Schweinbenz - 20. März 2014

Hab mir am WE Süsskartoffel gekauft, da ich die noch nie gegessen hatte. Dann im Netz nach Rezepten gesucht, gibt es sehr wenig. Hab sie dann mit Ananas, Karotten und Zucchini gedünstet, mit etwas saurer sahne und creme Fine aufgekocht und mit salz, Pfeffer, einer mini Prise Zucker und vor allem Curry abgeschmeckt. Serviert dann mit 5-6 gerösteten cashew- Kernen. In großer Hoffnung durch das viele Gemüse noch im grünen Bereich gegessen zu haben. Hat mir sehr gut geschmeckt und ich würde mich über noch Rezepte freuen.

Ina Gamber - 20. März 2014

Hallo zusammen, irgendwie finde ich nicht so richtig rein. Habe letzte Woche die 2 Umstellungstage gemacht, aber irgendwie pfunzt es noch nicht so wirklich. Hätte jemand nen Tipp für mich? Ich würde gerne mal Fenchel probieren, weiß aber nicht, wie man ihn genau zubereitet.

Tanja - 20. März 2014

Hallo ich bin verzweifelt ich bekomme es nicht hin....:( esst ihr alle Sachen die grün sind also dichte unter 1,5?
Und dann bis man satt ist ? Ich bekomm das nicht hin... Vielleicht kann mir das jemand nochmal verständlich machen? Buch hab ich gelesen und alles andere auch...lg Natalie

Natalie - 21. März 2014

Hy zusammen ich würde so gerne meinen inneren Schweinehund überwinden, aber ich schaffe es nicht.
Sitze den ganzen Tag ebenfalls im Büro und habe noch einen Nebenjob am WE, muss halt abends kochen, was nicht das Problem wäre. Die wenige Freizeit die mir bleibt fehlt mir die Lust und Kraft Sport zu machen, da ich es genieße einfach nichts zu tun, nach einer stressigen Woche.
Leider habe ich das Problem das ich morgens nichts essen kann, habe es versucht mehrfach, aber ich bekomm nichts runter.
Kann ich mein Frühstück auf den späteren Vormittag verlegen so gegen 10 h und wann sollte ich dann zu mittag essen?
Dadurch das ich abends kochen muss ( Familie) kommt dann abends wohl kein Eiweiß-Drink in Frage.
Kann ich die Mittagsmahlzeit durch den Drink ersetzen und etwas Obst dazu essen?
Bitte schenkt mir bisschen Motivation, würde soso gerne mindestens 5 Kilo abnehmen bevor es in den Urlaub geht Ende Juli!

Danke für Eure Aufmerksamkeit und eventuelle Hilfe :-) Marion

Marion - 21. März 2014

Tanja, Fenchelrezepte findest du hier: http://www.vibono.de/blog/fenchel-fetzt/

Andreas Schweinbenz - 21. März 2014

Natalie, lies dir nochmal diese Beiträge durch:
http://www.vibono.de/blog/3x-taeglich-satt-essen/
und
http://www.vibono.de/blog/tatsaechlich-essen-bis-man-satt-ist/

Andreas Schweinbenz - 21. März 2014

Marion, ja du kannst das Frühstück auch auf später verlegen. Zum Mittagessen kannst du dann z.B. auch nur einen Eiweiß-Shake trinken, wenn du abends ohnehin kochst.

Andreas Schweinbenz - 21. März 2014

Hallo Zusammen, ich musste erst mal lachen als ich das Bild sah, weil ich dachte, ui, wann haben die mich denn am Strand fotografiert??? :-) Ich fahre Anfang Juni in Urlaub, bis dahin sind noch zwei Monate, ich hoffe, dass ich bis dahin noch 4 Kilo abgenommen habe und es auch im Urlaub weiter klappt, da ich schon ein sehr hohes "Endziel" habe. Habe ein bisschen Sorge, dass es im Urlaub schwierig wird. Ich habe allerdings auch noch nicht alle Couchingbriefe durch, da ich erst Montag angefangen habe. Vielleicht finden sich da Tipps. Ansonsten merke ich schon nach 5 Tagen, dass ich sehr experimentierfreudig werde und unheimlich viel Gemüse zu Hause im Kühlschrank habe und immer wieder neue Sachen ausprobieren will. Gestern habe ich mich an rote Bete ran getraut, als Carpaccio unter grünem Salat! Lecker. Viel Erfolg allen weiterhin!

Silke - 21. März 2014

Hallo Marion! Ohne Bewegung gehts leider nicht! Ich habe Anfang Januar angefangen, "nur" zu laufen/Gehen bei ca. 6km/h abends (das war auch oft nach 20 Uhr). Ich habe heute oft keine Lust dazu! Aber wenn mir meine App dann sagt, ich habe 200kcal abgebaut, bin ich jedes mal froh, dass ich mich doch gezwungen habe. Heute ist es so, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich 2 Tage nicht Joggen oder Laufen war. Übrigens kann man beim Gehen super abschalten, mir kommen dann immer die kreativsten Ideen. Es funktioniert, versuch es! Und Überwindung kostet es sicher jeden von uns! Und man kann auch im Dunkeln laufen! Ich habe dabei oft den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang erlebt. Das hat auch was... Es gibt ein Sprichwort, dass gut hierher passt: "Wenn man für Etwas keine Zeit hat, ist es einem nicht wichtig genug!" Also, Zeit findet man immer, und die Überwindung benötigt jeder, der abnehmen will! Viel Glück!

Kerstin Lucas - 21. März 2014

Dürfte ich an den Umstellungstagen denn Süßstoff in den Kaffee tun? Oder Stevia.....

Gruß Gaby

Gaby Haag-Enke - 21. März 2014

Hallo....ich habe meine Ernährung seit Januar umgestellt.Ich habe nach 2 Schwangerschaften ein erstaunliches gewicht von 105kg auf die waage gebracht.Das musste sich ändern.Also bin ich zum Arzt und hab mich erstmal durchchecken lassen ob alles in Ordnung ist....Seit januar geh ich zum Zumba und zum Aquabiking und erledige alle wege zu Fuss.naja die Pfunde sind langsam geschmolzen.Im Februar hat mir meine Freundin dann von Vibono erzählt.Ich habe die Umstelltage gemacht und trinke je nach Schicht meines Mannes einmal am Tag einen Eiweißshake.Ich habe letzte Woche -6kg gehabt.Es wird und seit mein Sohn(3)Fahrrad fährt bin ich eh nur noch am springen.Mein Schrittzähler knackt täglich die 10.000Schrittmarke.Mein Ziel ist -30kg bis zu meinem 30.Geburtstag(August 2015).das ist zwar noch lange hin, aber ich möchte mich selbst nicht unter Druck setzen das hat noch nie geklappt.
Schön wäre es wenn es endlich eine App von Vibona für android gäbe ;-)

Carolin - 21. März 2014

Ja, Gaby, Süßstoff ist an den UT ok. Und danach auch. ;-) Auf lange Sicht würde ich ihn mir aber abgewöhnen.
Schau hier: http://www.vibono.de/blog/alternative-susstoff/

Andreas Schweinbenz - 21. März 2014

@Andreas Schweinbenz
MIch würde mal interessieren, was ich von Xucker und Xucker light halten soll. Mit Vibono bemühe ich mich zwar, das Süße wegzulassen, zB esse ich keinen Honig mehr ins selbstgemachte Müsli (das Süß vom Apfel reicht mir) usw. Aber ich hab gerade die Umstellungstage gemacht, da geht ja Obst nicht, und ich wollte halt irgend eine Süße, nur ganz dezent in den Quark tun. Joghurt pur schmeckt mir auch ohne Süß und ohne Obst, aber Quark so gar nicht.
Nur für solche Ausnahmefälle oder auch wenn man mal backen möchte oder so: Wäre da Xucker oder Xucker light eine Alternative? Ich weiß, dass Xylit noch 40% der Kalorien von Zucker hat, aber immerhin insulin-unabhängig verstoffwechselt wird, und Xucker light (Erythrit) hat keine Kalorien und wird auch insulin-unabhängig verstoffwechselt. Ist doch schon mal nicht schlecht als Notlösung, oder? (PS: Süßstoff vertrag ich körperlich nicht und finde auch, es schmeckt künstlich, das kommt also gar nicht in Frage)

Auf die Frage, welches Gemüse ich gerne esse: Ich bin grad noch bei den Wintersorten wie Rosenkohl und Kohlrabi, außerdem Karotten. Ich freue mich wahnsinnig auf Spargel und auf leckere Tomaten!

@LEENE: Hey, ist doch super!! Du wolltest 10 kg in 7 Monaten, Du hast 5 kg in 3 Monaten, das heißt Du bist doch super im grünen Bereich und köntnest im Idealfall die 10 kg in 6 Monaten geschafft haben! Think positive ;-)

Sonja - 22. März 2014

Hallo,
Ich habe jetzt seit Januar 9 Kilo abgenommen, bin ich auch sehr stolz drauf aber jetzt hab ich seit zwei Wochen immer das gleiche Gewicht und ich wollte doch noch bis zu meinem Urlaub Ende April 4 Kilo schaffen!
Ich habe das Problem, dass ich morgens um 7 Uhr frühstücke, entweder 2 Vollkornbrote mit frischkäse oder putenwurst, dazu gurke oder Tomate oder ich trinke nur einen shake und esse eine Banane dazu, dann muss ich bis 14 Uhr arbeiten bis ich meine Pause habe, da esse ich meistens Gemüse und Fisch oder putenfleisch.
Abends trinke ich nur einen shake oder esse einen Salat.
Ich komme abends erst um 18 Uhr oder 20 Uhr nach hause, da schaffe ich meistens auch keinen Sport mehr!
Was kann ich ändern, damit mein Stoffwechsel wieder startet und ich wieder ans abnehmen komme?!
Sport ist ein muss, das weiß ich und mache am Wochenende auch immer was nur in der Woche ist es zeitmässig immer schwer!
Liebe Grüße
Nadine

Nadine - 23. März 2014

Hallo,

Ich bin jetzt auch seit einiger Zeit dabei und habe bislang 4kg abgenommen! Tolles Programm!
Da ich hier meist "Standard" Rezepte (Kartoffeln/Soße/Fleisch/Gemüse) für meine Familie kochen muss bin ich hier meist etwas überfragt, was die Energiedichte angeht. Ich versuche bei diesen Menüs immer möglichst viel Kartoffeln und Gemüse zu essen und damit müsste doch theoretisch das Gericht noch "grün" sein, oder?! Und wer weiß zufällig wieviel Gramm die Rezepte von "lecker" haben? Dort finde ich nur die kalorien pro Portion...
Danke und Gruß Yvonne

Yvonne - 24. März 2014

Hy Kerstin, danke für die Motivation.
Werde es tatsächlich umsetzten, habe mir vorgenommen abends nach Feierabend noch ne halbe Stunde zu radeln :-)
Ich arbeite in einem Indutriegebiet und somit abends toal ruihg also kein Verkehr.
Gestern als ich meinem Nebenjob nachginge, (putze am WE imer noch nebenbei die Firma), beobachtete ich einen Radfahrer der alle paar Minuten an unserer Firma vorbei fuhr, er trainiert wohl für einen Wettkampf.
So fasste ich den Entschluß es Ihm in Zukunft gleich zu tun. Somit treibe ich Sport bevor ich nach Hause fahre nach der Arbeit denn das ist mein Problem, wenn ich erst mal zu Hause bin kann ich mich nicht mehr überwinden raus zu gehen.
Denke das ist ein guter Ansatz und freue mich auch schon darauf loszulegen.
Morgen oder übermorgen dürfte dann auch mein Paket ankommen mit den Eiweißdrinks, die mir es hoffe ich erleichtern 3 mal täglich was zu mir zu nehmen, denn ich esse bisher eigentlich nur einmal täglich.
Also der Wille ist da, ich werd es angehen und berichten wie es für mich ist.
Danke Euch nochmal für eure Unterstützenden Worte. ;-)

Marion - 24. März 2014

Sonja, du weisst ja eigentlich schon alles zu Xucker. (Für alle anderen hier: http://www.vibono-abnehmen.de/ist-xucker-eine-gute-alternative-zu-zucker/). Ich würde versuchen ganz ohne auszukommen. Das Geschmacksempfinden passt sich im Laufe der Zeit an.

Andreas Schweinbenz - 24. März 2014

Nadine, das ist doch schon super! Setz dich nicht weiter unter Druck! Dann schwinden die restlichen Pfunde noch ganz von alleine. ;-)

Andreas Schweinbenz - 24. März 2014

Hallo,

Ich bin bei Facebook auf Vibono gestoßen. Über viele Jahre hinweg hat sich bei mir einiges angesammelt. So bin ich nach zig Diäten und Jojoeffekt bei 103 kg angelangt. Ich habe mich gefühlt wie 100 Jahre alt...unbeweglich, fett und überall hat's gezwickt. Ich hatte es echt satt. Vibono hat mich endlich wieder motiviert, grundsätzlich etwas zu ändern. Ich habe am 7. Januar 2014 begonnen und bis jetzt 9 kg abgenommen. Ich laufe jeden Tag 1 Stunde zügig und...ich habe Pilates für mich entdeckt. Mir geht es mittlerweile schon richtig gut, ich habe kaum noch Gelenkschmerzen. Aber der Weg zum Ziel ist noch lang. Momentan ist mein Gewicht wie festgenagelt und ich kämpfe gegen meine Ungedult an. Schön für mich ist, dass mein Mann auch mitmacht und wir uns gegenseitig unterstützen. Für ihn ist das viele Gemüse sehr gwöhnungsbedürftig :-)
Ich persönlich liebe jedes Gemüse, aber besonders Pastinaken.
Beim Frühstück habe ich von fertigem Müsli zu selbst gemachten Frischkornmüsli gewechselt...und ich lebe es.
Den Shake nehme ich grundsätzlich abends zu mir, weil ich festgestellt habe, das es den Magen nicht so belastet und ich besser schlafen kann.

Anke - 24. März 2014

Ich habe als Tip für Mittags: Dönerteller OHNE Fladenbrot! Hält ewig satt und belastet nicht!

Kerstin Lucas - 24. März 2014

Noch ein Rezept-Tipp: In der Apotheken-Umschau vom März sind Rezepte drin, bei denen die Energiedichte angegeben ist! Das habe ich bisher außer bei Vibono noch nirgends gefunden! Ich hoffe nur, die Angaben stimmen auch, sind nämlich alle im grünen Bereich!

Kerstin Lucas - 24. März 2014

Kerstin, Bekommt man die Rezepte auch online? Ich finde dort irgendwie immer nur das Inhaltsverzeichnis, aber keine Rezepte. Allerdings fand ich das Frühstücksspiel lustig, bei dem man diverse Zutaten mit der Maus auf den Teller zieht und dann immer die Gesamtmenge, Kcal und ED (inklusive Ampel-Anzeige) erscheinen ;-)

Sonja - 24. März 2014

Mein liebtes Gemüse zur Zeit ist definitiv die Zucchini und seit neustem auch Auberginen. Ich habe vor zwei/drei Wochen mit Vibono angefangen (leider auch immer mal wieder in alte Muster gerutscht). Meine Waage geht zwar nach unten aber leider nur seeehr langsam. Zwischendurch bin ich etwas demotiviert und immer wieder höre ich aus meiner Umgebung "du darfst dir nichts verbieten", "du musst dir auch mal was gönnen" das macht es für mich noch schwieriger die Finger von Süßem zu lassen. Wir motiviert ihr euch durchzuhalten? Habt ihr Tips für mich?

Marie - 27. März 2014

Marie, hör auf dich und nicht auf andere! Ein Blick auf die Energiedichte von Süßigkeiten müsste schon große Motivation sein, nein zu sagen. Ansonsten schau mal hier: http://www.vibono.de/blog/wie-schnell-kann-man-abnehmen/
und da: http://www.vibono.de/blog/wie-kann-ich-schneller-abnehmen/

Andreas Schweinbenz - 27. März 2014

Dankeschön! Das werde ich mir gleich mal durchlesen :)

Marie - 27. März 2014

Marie, wenn mir jemand sagen würde, ich dürfe mir nichts verbieten, würde ich demjenigen erklären, dass ich mir nicht alles verbiete, mir eben aber auch nicht erlaube, bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu naschen. Dazwischen gibt es einen Bereich, und in dem bestimmst allein Du, wann Du Dir etwas "gönnen" möchtest und wieviel davon ;-) Ich wünsch Dir noch viel Motivation! Und auch wenn ich es selbst gar nicht abwarten kann und möglichst viel abnehmen will in kurzer Zeit, wünsche ich Dir (und uns allen) Geduld und Genuss beim Abnehmen...

Sonja - 27. März 2014

Andreas, danke für die Antwort! Ich versuche gerade, ohne Zucker mich an wenier süße Quarkspeisen zu gewöhnen. Ohne Obst finde ich es wie gesagt schwierig, aber ich schau einfach mal ein Weilchen, ob ich mich dran gewöhne, und nehme Xucker (light) nur wenn es unbedingt sein muss (sprich zB wenn ich Rezepte nachmachen will, in denen Süßstoff drin ist).

Sonja - 27. März 2014

Guten Morgen Andreas und alle anderen

Heute hat der 6.Tag meiner Vibono Ernährungsumstellung begonnen.
1,1 Kilo habe ich bisher verloren. Was mich ein bisschen nachdenklich stimmt ist die Tatsache das ich erst nochmal etwas zugenommen habe und es nur gaaanz langsam runter geht, in 100 gr. Schritten.

Mache ich etwas falsch? Nimmt man nicht gerade am Anfang schneller ab? Bin ich zu ungeduldig?

Gibt es irgendwelche Tricks die ich noch nicht kenne?

Ich ernähre mich 100% vibonisch fast ganz ohne Kohlenhydrate und habe schon einige der leckeren Rezepte nachgekocht.
Bleibe auf alle Fälle am Ball, denn alles ist lecker und da ich Wochen vorher erst mal alles hier verfolgt habe ist es für mich schon sowas wie eine Lebenseinstellung geworden mich gesünder zu ernähren und es fällt mir total leicht nach diesem Konzept zu leben.

Marion - 1. April 2014

Marion, das ist doch völlig normal. Was willst du noch mehr? Stell dir vor, du nimmst ein Jahr lang jede Woche 1 kg ab, dann wären das 52 kg in einem Jahr. Das geht nicht. Lies mal das nochmal durch:
http://www.vibono.de/blog/erwartungen-vibono-abnehm-coaching-januar-2014/

Andreas Schweinbenz - 2. April 2014

Ich bin heute mit dem 1. Umstellungstag angefangen. Ich lass mich überraschen, wie diese Ernährungsumstellung wird. Ich möchte gerne bis Ende Oktober 13,7 Kg abnehmen. Mein Hauptproblem sind die Süßigkeiten, ansonsten ernähre ich mich schon sehr gesund und ausgewogen.
Hoffe dass ich durch die beiden Umstellungstage von der Insulinschaukel komme. Mir ist bewusst, dass ich zwischendurch mal was Süßes essen darf, aber derzeit esse ich jeden Tag und auch nicht gerade wenig Süßigkeiten!
Ich werde weiter berichten, bin selbstverständlich für jeden Tipp/Hinweise dankbar.
LG

Sandra - 14. Mai 2014

Mein größtes Problem waren auch immer die Süßigkeiten bzw. hab ich sie auch mit einem Zuviel von "gesunden" Lebensmitteln kompensiert, wenn ich mal geschafft habe, auf sie zu verzichten.
Ehrlich gesagt kann ich Deiner Aussage, dass man auch zwischendurch mal was Süßes essen darf nicht soooo sehr zustimmen. Also ja, man "dürfte" es schon, aber ich bin jetzt seit Anfang des Jahres am Abnehmen (fast 14 kg bisher), seit März konkret mit Vibono, und ich muss sagen, in den ganzen Wochen hatte ich nur große Probleme, wenn ich in alte Muster fiel und mir etwas Süßes erlaubte (einmal wars bei ner Familienfeier, einmal ne Hochzeit von Freunden). Beim zweiten Mal bin ich wirklich gestrauchelt und hatte große Probleme wieder reinzukommen, und ich denke, dass die Insulinschaukel da einen riesigen Anteil hat (und natürlich auch alte Muster wie Trost-Essen usw., die sich dann sofort wieder einschleichen wollen). Mir geht es am besten, wenn ich wirklich komplett auf Süßes verzichte. "Gönne" ich mir ein bisschen was davon, will ich sofort mehr.
Meine drei Haupt-Säulen bei Vibono sind wirklich die 3 Mahlzeiten ohne jegliches "zwischendurch", Kompletter Verzicht auf Süßkram und Sport.
Das mag bei jedem anders sein, aber Du meintest ja, Du bist dankbar für Tipps, somit weise ich Dich einfach mal auf die Gefahr hin, die (manchen) droht, wenn man ab und zu mal was Süßes isst. Ich fürchte, solange man abnehmen (und nicht halten) möchte, macht man es sich so richtig schwer damit. Auch wenn die Bilanz insgesamt stimmt und man Schokolade mit Gemüse kompensiert, ist das nicht so ideal. Denn nur durch die zwei Umstellungstage hat sich ja die Insulinschaukel nicht komplett verabschiedet, wenn man danach wieder ab und an Süßes isst. Sie sind nur eine Hilfestellung, um zumindest in einer Abnahmephase ganz aus der Schaukel auszusteigen. Sobald man sich zwischendurch was Süßes einverleibt, schaukelt es wieder los... Das ist zumindest meine Erfahrung.

Sonja - 29. Mai 2014

Sonja, wenn du die Erfahrung gemacht hast, dass Süßes für dich so "gefährlich" ist, ist es natürlich besser, ganz darauf zu verzichten.

Andreas Schweinbenz - 29. Mai 2014

Hallo, hatte mir bis Ostern 5 kg vorgenommen und die sind schon runter. Hosen die ich schon lange nicht mehr an hatte passen. Was für ein Gefühl.

Britta - 5. April 2017

Hallo..ich bin jetzt seit Januar dabei weil ich durch Zufall über ihr Buch gestolpert bin..ich wollte eigentlich einen Roman kaufen und fand den Titel irgendwie ansprechend..ohne kurz die Leseprobe zu machen, was ich sonst immer mache, habe ich das Buch bestellt..und was ich bekam, ist eine komplette Lebensumstellung. Das beste was mir je passiert ist!! Trotz meines Lipödems und der Prognose meines Arztes(WORTLAUT : "Sie brauchen erst gar nicht zu versuchen abzunehmen, da sie sonst obenherum Normalgewichtig wären und ab der Taille bis zu den Knöchel fett bleiben. Das sieht doch scheiße aus.Also bleiben sie lieber so!"

Sabine Aibuedefe - 6. April 2017

Hallo, Ich esse sehr gern Süßkartoffeln. Ich schneide sie längs in ca. 1cm dicke scheiben und lege Sie dann in meinen Kontaktgrill. Dort grille ich sie dann 7-8min bis sie "durchgegart" sind.
Diese scheiben kann man dann mit allerlei belegen...je nach Geschmack. Und gern auch mit ein wenig Parmesan überbacken.

Bettina Vainqueur - 6. April 2017

Wie macht ihr denn eure abend"brot"-shakes? Rührt ihr die einfach nur mit Milch und flohsamenschalen an oder macht ihr noch was rein? Es gibt hier ja leckere shake-rezepte, aber die sind alle mit obst. Abends soll man doch ehr kein Obst essen. Oder ist das überholt?

Linda - 21. April 2017

Wenn du Obst am Abend verträgst, ist es kein Problem.

Vibono

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.