Suchbegriff eingeben:

Was man gegen die Ungeduld beim Abnehmen tun kann

Diese Begleiterin haben beim Abnehmen die meisten: die Ungeduld. Besonders lästig ist sie, wenn man sich auf die Waage stellt. Da schaut sie einem über die Schulter und grummelt: "Dein Gewicht könnte aber schon ein bisschen schneller sinken!"

Frau Ungeduld ist aber eine schlechte Ratgeberin. Denn sie übersieht meist die unveränderbaren Fakten. Denn um ein Kilo Körperfett abzubauen, braucht man im Normalfall zehn bis 14 Tage. In einem Monat können es entsprechend zwei bis drei Kilo sein.

Überlagert wird dieser Gewichtsverlust jedoch häufig durch Schwankungen im Wasserhaushalt. Frauen können ein Lied davon singen, dass solche Schwankungen zyklusbedingt leicht bis zu zwei Kilo ausmachen können. Leider zeigen auch Körperfettwaagen nur sehr ungenau an, ob womöglich abhanden gekommenes Fett durch Wassereinlagerungen auf der Waage wieder ausgeglichen wurde.

Das erste, was man gegen Ungeduld beim Abnehmen tun kann, ist daher, sich im Monatsrhythmus zu wiegen. Wasserbedingte Gewichtsschwankungen verlieren so an Bedeutung.

Der zweite Trick ist, das Abnehmen nicht als zeitlich begrenzte "Diät-Zeit" zu verstehen, sondern als genussvolles Alltagsleben. Ohne große Mühen kann man seine Ernährung dauerhaft so umstellen, dass man einerseits nichts vermisst und andererseits nicht unter Druck gerät. Denn ob man das Wunschgewicht dann nach sechs, neun oder zwölf Monaten erreicht, ist ziemlich egal.

Der dritte Trick erfordert mehr Konsequenz und ist nur als "Turbo" gedacht: Wer konsequent Kohlenhydrate weglässt, nimmt deutlich schneller ab. Für ein paar Wochen lässt sich Low-Carb mit etwas Willensstärke durchhalten. Da die Erfahrung allerdings zeigt, dass viele so eine eingeschränkte Ernährung nicht lange beibehalten möchten, sollte man rechtzeitig auf eine ausgewogene Ernährung umschwenken, die dauerhaft Spaß macht.

Eiweiß-Shakes sind für den Turbo-Effekt ein sehr sinnvolles Hilfsmittel. Sie schmecken lecker, kosten pro Mahlzeit kaum mehr als einen Euro und machen v.a. mit Flohsamenschalen bis zur nächsten Mahlzeit richtig satt.

Jetzt wäre es doch gelacht, wenn du mit diesen Tricks Frau Ungeduld nicht ein Schnippchen schlagen könntest!

Hallo, ich versuche schon zum 2ten mal mich auf diese ernährungsweise umzustellen , doch ich habe das Gefühl das ich Eiweißreiche Nahrung nicht vertrage. Blähbauch , Verstopfung Bauchweh ein übervolles Gefühl , das ist nicht so toll, trotz mindestens 2 Liter trinken. Was kann ich da machen?
LG Anja

Anja R. - 26. Januar 2017

Ich würde es nur mit gedämpftem Gemüse versuchen. Quasi Schonkost für zwei Tage. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht

Lilly - 27. Januar 2017

Hallo,
ich finde tatsächlich das die Eiweißshakes nicht lange satt machen. Trotz FlohsamenscHalen habe ich nach spätestens 2 Stunden richtig Hunger.
Kann mir jemand sagen woran das liegen kann?

Manuela - 22. März 2017

Vielleicht hilft es ja, wenn du sie noch ein wenig verfeinerst? In unserem Shake-Buch findest du köstliche Rezepte, die gut sättigen.

Vibono

Leider sind meine 3 kg wieder zurück . Frau Ungeduld war da nicht ganz unschuldig.
Wer hat noch Tipps zum Neustart ?

Carmen Stoewhaas - 7. November 2018

Stöber doch mal ein bisschen in unserem Coachingbereich, da findest du so viele Tipps... 

Vibono

Oh ja, die Frau Ungeduld kenne ich zu genüge. Vor circa 9 Wochen gerade. Mein Gewicht stand sage und schreibe 8 Wochen stur auf ein Level. Nichts ging. Weder vor noch zurück. Dabei war ich so brav. Immer schön mit Energiedichte bis 1,2 ED gegessen aber nichts tat sich. Und dann auf einmal ist der Knoten gelöst. Vibono ist unschlagbar und so lecker. Danke

Heike Hupkau - 8. November 2018

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.