Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Wie man geduldiger wird

Dieser Schafherde sind wir in Sizilien begegnet. Sie hat die gesamte Straße blockiert und wir mussten minutenlang warten bis der Tross an uns vorbeigezogen ist und wir weiterfahren konnten. Wurden wir deswegen ungeduldig? Nein, natürlich nicht, wir waren schließlich im Urlaub. Wäre mir das gleiche auf dem Weg zu einem Geschäftstermin passiert, wäre ich womöglich nicht so entspannt gewesen. Was unterscheidet diese zwei Situationen? Ungeduld entsteht dann, wenn etwas länger dauert, als man es gerne hätte. Schuld daran kann man den Umständen geben - oder den eigenen Erwartungen. Da sich die Umstände häufig nicht ändern lassen, ist es besser, an den eigenen Erwartungen anzusetzen. Das gilt ganz besonders auch fürs Abnehmen.

Wenn ich Klagen höre, dass das Gewicht zu langsam nach unten geht, sind sehr häufig schlicht die Erwartungen zu hoch. "Erst ein Kilo in zwei Wochen weniger". "Ich habe in drei Monaten zehn Kilo abgenommen und jetzt tut sich seit zwei Wochen nichts mehr". Na und? Wenn zwei bis drei Kilo pro Monat realistisch sind, ist das doch komplett im zu erwartenden Bereich. Vor allem, wenn man bedenkt, dass man die dazu täglich einzusparenden 500 kcal erst einmal schaffen muss. Um mehr Geduld zu entwickeln müsst ihr euch also zunächst realistische Erwartungen setzen. Geht am besten von zwei Kilo pro Monat aus. Aufs Jahr hochgerechnet sind das 24 Kilo. Wenn ihr das schafft, könnt ihr sehr zufrieden mit euch sein. Solltet ihr anfangs schneller abnehmen, freut euch darüber, aber erinnert euch daran, wenn mal ein Monat kommt, in dem die Waage nicht weiter nachgeben will. Lasst euch außerdem nicht von Momentaufnahmen aus dem Konzept bringen. Tägliche Gewichtsschwankungen von bis zu einem halben Kilo sind nichts Ungewöhnliches. Solche Ausschläge gehen nur minimal auf Kosten des Körperfetts, sondern werden verursacht durch unterschiedliche Mengen eingelagerten Wassers. Bei Frauen kommt noch dazu, dass zyklusbedingte Gewichtsschwankungen durch Wassereinlagerungen von bis zu zwei Kilo völlig normal sind. Am besten führt ihr ein Gewichtsprotokoll, damit ihr den Blick aufs Ganze nicht verliert. Dann beurteilt den langfristigen Trend, nicht kurzfristige Bewegungen in der Gewichtskurve. Zuletzt: Habt Vertrauen, dass das Vibono-Konzept funktioniert! Genießt Gerichte und Lebensmittel mit "grüner" Energiedichte. Esst euch bei den Hauptmahlzeiten satt, damit ihr ohne Zwischenmahlzeiten auskommt. Und lasst die Finger von süßen Getränken, Alkohol (zumindest, wenn ihr ungeduldig seid) und Naschereien. Dann könnt ihr ganz entspannt das Leben genießen und Monat für Monat den Gürtel etwas enger schnallen. Und wenn doch die Ungeduld mal wieder aufkeimt, dann ruft euch selber zu. "Mach dich locker! Die Pfunde sind nicht in einem Monat gekommen, also brauchen sie auch eine Weile bis sie wieder weg sind". Und wenn ihr schon Geduld haben müsst, dann könnt ihr in dieser Zeit das Leben ja auch genießen und gute Laune haben. Das könnte euch auch interessieren: "Geduld zahlt sich aus!". Damit ihr keinen Beitrag mehr verpasst, meldet euch zu unserem kostenlosen Abnehm-Coaching an! Mehr zu Geduld und wie man seine Gewohnheiten verändern kann, steht in meinem Buch “Schatz, meine Hose rutscht!”.

Der Beitrag kommt genau richtig... Obwohl ich gut abnehme, bin ich gerade extreeeem ungeduldig und sehe den riesigen Berg, den ich noch vor mir hab, jeden Tag im Spiegel. Ich ernähre mich gut, mir geht es eigentlich gut damit, aber es geht mir alles vieeeeel zu langsam. Obwohl mein Verstand sagt, schneller wäre gar nicht gesund. SEUFZ!!!
Also danke für den Text! Ich habe schon das Foto von neulich (mit dem Geduld-Spruch) als Desktop-Hintergrund gewählt, um gegen meine Ungeduld anzugehen, und den Text sollte ich mir vielleicht auch mal ausdrucken.
Ich wünsche uns allen gaaanz viel Geduld!

Sonja - 5. Juni 2014

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.