Suchbegriff eingeben:

Wieso Zucchini schlank und Käsebrote dick machen

Die Antwort liefert die Energiedichte!

Bei Zucchini beträgt sie 0,2 kcal/g. Eine Scheibe Brot mit Butter und einer Scheibe Gouda bringt es dagegen auf 3,7 kcal/g. Zwei Käsebrote (zusammen 120 g) liefern also 444 Kilokalorien. Die gleiche Menge Zucchini dagegen gerade mal 24 kcal.

Mit Zucchini kann man sich also bedenkenlos den Bauch vollschlagen, während jedes weitere Käsebrot an die Fettzellen klopft. Da nutzt es auch nichts, den Käse gegen Salami einzutauschen (deren ED ist genauso rot wie die von Käse). Eher schon gegen Schinken, weil desssen Energiedichte "grüne" 1,2 kcal/g beträgt.

Die Zucchini dagegen kann man mit diversen Köstlichkeiten verfeinern. Schneidet man sie zum Beispiel in feine Scheiben, die man in wenig Öl kurz anbrät, und füllt sie danach mit körnigem Frischkäse und würzt die Röllchen mit Salz und Pfeffer hat man köstlichen Genuss mit einer Energiedichte von 0,6 kcal/g auf dem Teller.

 

Weitere abnehmtaugliche Rezepte gibt's im Vibono-Kochbuch "Kochen bis die Hose rutscht".

Blog-Ad_KbdHr

So simpel und so köstlich! I like :)

Claire - 15. Januar 2017

Den Vergleich finde ich nicht so gut. Brot hält viel länger satt. Egal wie viel Zucchini ich esse, mir wird irgendwann schlecht und auch erst mal satt. Aber sie hält keine 3-5 Std. Satt.

Linda - 18. Januar 2018

Guter Einwand! Aber Zucchini isst man ja meistens nicht pur, sondern zusammen mit anderen Zutaten. Da zeigt sich dann wieder, dass es die Mischung macht. Wichtig ist, dass die gesamte Mahlzeit "grün" ist. Und das ist mit Zucchini viel leichter erreichbar als mit Brot.

Vibono

Ok, das verstehe ich. Brot esse ich ja auch nicht pur, sondern mit fettarmen aufschnitten, Gurke, Tomate und selbstgemachten Aufstrichen.

Linda - 20. Januar 2018

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.