Suchbegriff eingeben:

Fischpfanne

Frisches Fischfilet mit Gemüse – ein wahres Sommergericht

Zutaten für 2 Personen:


800 g Fischfilet (versch. Sorten, je nach Geschmack)
2 EL Zitronensaft
2 Schmorgurken
1 Paprikaschote
4 Tomaten
2 Zwiebeln
3 EL ÖL
1/4 l Gemüsebrühe
2 EL Essig
Paprikapulver, Salz, Pfeffer
1 Bd. Petersilie




Zubereitung:

Fisch in Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Gurken schälen, halbieren, Kerne rausschaben und würfeln. Paprikaschote entkernen, waschen, in Streifen schneiden. Tomate achteln, Zwiebeln schälen und grob hacken.

Öl in großer tiefer Pfanne oder Schmortopf erhitzen und Fischwürfel vorsichtig anbraten. Gemüse zugeben und 5 Minuten mitbraten. Brühe und Essig hinzugeben, mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten köcheln lassen.

Mit feingehackter Petersilie bestreuen - ganz wichtig, denn die gibt erst den Pfiff.

Energiedichte: 0,6 kcal/g

Rezept und Foto von Sigrun König. Danke!



Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Hallo Sigrun! Was sind Schmorgurken?Kann ich dafür auch saure Gurken nehmen?

Steffi Fischer - 24. Juli 2013

Hallo Steffi - sorry, dass ich Deine Frage jetzt erst lese. Schmorgurken sind so große dicke Gurken, die man wirklich kochen muss. Gibt es zur Zeit in relativ vielen Gemüseabteilungen oder auf dem Markt. Ich habe aber auch schon normale Gurken genommen, wenn ich keine anderen kriegen konnte. Dann nur nicht so lange mitköcheln lassen. Guten Appetit"

Sigrun König - 12. August 2013

Anstatt Schmorgurken geht auch Zucchini - schmeckt super !

Dagmar Schwarz - 7. Oktober 2013

Ist zwar ein bisschen spät, aber ich habe auch nohc einen Tipp. Ich nehme statt Schmorgurken für solche Gerichte immer die ganz normalen Salatgurken. Schälen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel rauskratzen und in Würfel (wie oben beschrieben) oder in halbe Scheiben schneiden. Der Vorteil: Salatgurken bekommt man ganzjährigund sie erfüllen denselben Zweck!

Brigitte Oberdries - 2. August 2016

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.