Suchbegriff eingeben:

Gemüsecurry mit Tofu

Viel Gemüse. Sehr asiatisch. Ziemlich einfach.

Zutaten für 2 Personen

125 g Tofu
2 EL Sojasauce
1 1/2 TL Currypulver
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 rote Paprikaschote
150 g Lauch
100 g Brokkoli
100 g grüne Bohnen
2 EL Rapsöl
125 ml Gemüsebrühe
1 EL geriebenen Ingwer
2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
2 EL frischer, gehackter Koriander oder Petersilie

Zubereitung

Tofu waschen, in Würfel schneiden. Mit Sojasauce, 1/2 TL Currypulver und gepresster Knoblauchzehe vermengen, ziehen lassen. Zwiebel schälen und achteln. Gemüse waschen und putzen. Paprikaschote in Streifen schneiden, Lauch in Ringe schneiden, Brokkoli in Röschen zerteilen, Bohnen in mundgerechte Stücke schneiden.

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Tofu zugeben und anbraten, bis er braun wird. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen, Zwiebeln darin bräunen. 1 TL Currypulver zugeben, vermischen. Paprika, Lauch und Bohnen und geriebenen Ingwer zugeben, kurz anbraten. Brokkoli zugeben, mit Brühe aufgießen, ca. 10 Min. köcheln lassen. Das Gemüse soll noch Biss haben.

Das Curry mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, die gebratenen Tofuwürfel zugeben und alles vermengen. Mit gehacktem Koriander oder Petersilie bestreut servieren.

Energiedichte: 0,7 kcal/g

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Kann man dazu Reis machen? Eine Beilage fände ich super dazu...

Cornelia Streit - 2. Juli 2016

Ja, kannst du.

Vibono

Reis an den UT? Das Rezept steht doch unter Umstellungstage.

Gertraude Greim - 5. November 2018

Beziehst du dich auf die vorgehende Frage von Cornelia? Die ist ja ganz allgemein gestellt, bezogen auf "Ist es dann noch vibonisch / ist die ED dann noch grün?" Das Gericht kann man ja auch essen wenn man keine UTs macht.
An den UTs natürlich keinen Reis dazu.

Vibono

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.