Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Kürbishacktopf

Sehr leckeres und schnelles Abendessen, mein Favorit unter den Kürbisrezepten!

 

Zutaten für 3-4 Personen:

300 g Rinderhackfleisch
640 g Kürbis
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
140 g Tomaten
40 g Tomatenmark
50 g geriebener Käse light
ca. 250 ml Wasser
ca. 1 EL Instant-Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
Zucchinigewürzmischung
1 EL Saure Sahne
etwas Petersilie zum Garnieren
 
 
Zubereitung:
Kürbis würfeln (hatte einen gelben Riesen), Lauch in Ringe schneiden, Tomaten würfeln, Zwiebel in Stücke schneiden, Knoblauch zerdrücken. Hackfleisch anbraten und nach und nach die Zutaten dazu geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark mit anschwitzen und Wasser aufgießen. Etwas Gemüsebrühe dazu. Nochmals würzen mit Salz, Pfeffer und Paprika. Ich hab noch etwas Zucchinigewürzmischung dazu gegeben. Mit Käse bestreuen und in der Pfanne zerlaufen lassen. Mit Petersilie garnieren und nach Geschmack einen Klecks Saure Sahne darüber geben. Das macht das Essen noch etwas feiner. Guten Appetit!
 

Energiedichte: 0,6 kcal/g 

Danke für das tolle Rezept und das Foto, Susi Loch!

 

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Hallo, das rezept hört sich ganz toll an und ich würde es gerne mal ausprobieren, aber was ist denn Zucchinigewürz?

Sarah Hartmann - 4. Dezember 2012

Das sind Gewürzmischungen, die gut zu Zucchini oder Auberginen passen. Da sind z.B. ff. Gewürze enthalten:
Basilikum, Oregano, Zwiebeln, Kurkuma, Pfeffer, Chili, Dillspitzen, Rosmarin.

Andreas Schweinbenz - 4. Dezember 2012

Hallo, kann man auch anderes Gemüse anstatt Kürbis nehmen?

Martina - 4. Januar 2013

Wenn es eine ähnliche Konsistenz hat, sicher. Mit Tomaten oder Zucchini würde es aber zu wässrig werden. Was sicher geht, sind Karotten und Kartoffeln.

Andreas Schweinbenz - 4. Januar 2013

Hallo, habe ich dann eine viel höhere Energiedichte wenn ich Karotten bzw. Kartoffeln nehme, anstatt Kürbis?

Martina - 4. Januar 2013

Das hängt vom Kürbis ab. Ein Hokkaido hat z.B. 0,6 kcal/g. Also fast soviel wie Kartoffeln (0,7 kcal/g) und doppelt so viel wie Karotten (0,3 kcal/g). Andere Kürbissorten haben auch nur ca. 0,3 kcal/g. Unterm Strich schenkt sich das also nicht viel und ist daher mindestens genau so gut.

Andreas Schweinbenz - 4. Januar 2013

Das Rezept geht auch gut mit Zucchini, man sollte nur die Zucchini vorher würzen und das überschüssige Wasser abgiessen. Lg Susi

Susi L. - 4. Januar 2013

Das Rezept hört sich gut an. Habe es am Wochenende gekocht. Einfach genial. Werde es wiederholen.
Danke und LG Lidija

Lidija S. - 3. September 2013

Ich hab das heute abend gekocht..... Einfach lecker und schnell gemacht. Hab allerdings einen Hokkaido genommen und den Knoblauch weggelassen (ich sitze an der Kasse ;)) Und man ist herrlich satt danach..... das gibts bestimmt öfter.
LG Kerstin

Kerstin Meusling - 7. Oktober 2013

Seeehr lecker:-)!!! Vielen Dank dafür.

Vg Anja

Anja - 16. Oktober 2014

Das Rezept ist richtig lecker, habe noch Kreuzkümmel dran gemacht. Wird es wohl öfter jetzt bei uns geben ;-)

Sandra - 26. Februar 2015

Ist doch auch für umstellungstage geeignet oder?

Anna - 6. September 2015

Mit dem hier genannten Kürbis ja, nicht mit Hokkaido oder Butternut.

Vibono

Total lecker :-)
Gibt's bestimmt öfters

Anja - 20. März 2016

Hallo , habe es heute für die gnze Familie mit Kartofflen dazu gekocht. Es bleibt trotz allem im ' grünen Bereich ' und hat allen super geschmeckt !!!

Sarah - 29. September 2016

Schon mehrmals gekocht. Allerdings mit Kartoffeln statt Kürbis. Sehr lecker! Mit etwas Ras el Hanout statt Zucchinigewürz abgeschmeckt!
Danke für das tolle Rezept!

Solvej - 30. Oktober 2017

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.