Suchbegriff eingeben:

Kürbisrösti

Es muss nicht immer Kartoffel sein!

Zutaten für 3 Personen (als Hauptspeise)

1 kg Hokkaido-Kürbis
1/2 Zwiebel
80 g Gouda, 45% Fett
3 Eier
1 TL Currypulver
Salz, Pfeffer
2 TL Butterschmalz

Zubereitung

Kürbis waschen, halbieren, entkernen und grob raspeln, in eine große Schüssel geben.
Zwiebel schälen und fein hacken, auch in die Schüssel geben.
Gouda fein reiben und hinzufügen. Eier dazugeben, ebenso Currypulver, Salz und Pfeffer. Die Masse gründlich vermengen.

In eine großen Pfanne 1 TL Butterschmalz geben, die Hälfte des Rösti-Teigs in der Pfanne verteilen und flachdrücken. Abgedeckt ca. 7 Min. bei mittlerer/höherer Hitze braten. Aufpassen, dass es nicht anbrennt. Dann einen Teller umgedreht auf die Pfanne legen, mit Topfhandschuhen die Pfanne umdrehen und das Rösti auf den Teller wenden. Von dort das Rösti wieder in die Pfanne gleiten lassen und die zweite Seite in ca. 3–4 Min. bei mittlerer Hitze ohne Deckel fertiggaren.

Den Rösti warm stellen und das Ganze mit dem Rest des Rösti-Teigs wiederholen. (Du kannst natürlich die beiden Rösti auch gleichzeitig in zwei großen Pfannen braten.)

Mit ein wenig Schnittlauch garnieren und gleich servieren.

 

Tipps:
Dazu schmeckt Kräuterquark: Quark mit 20% Fett mit gehackten Kräutern mischen – das ändert nichts an der Energiedichte.
Mit einem großen Blattsalat wird ein Essen für 4 Personen daraus.

Energiedichte: 1,0 kcal/g

 

Weitere abnehmtaugliche Rezepte gibt's im Vibono-Kochbuch "Kochen bis die Hose rutscht".

Blog-Ad_KbdHr

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Geht es auch mit Kürbis Roter Zentner?

Hiltrud - 25. Oktober 2018

Einfach ausprobieren :) 

Vibono

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.