Suchbegriff eingeben:

Kürbissuppe mit einem Hauch von Orangen

Kürbis harmoniert auch mit Orangensaft!

 

So geht's

Einen ganzen Hokkaido-Kürbis zunächst im Dampfdrucktopf für ca. 15 Min. weich kochen, damit man ihn besser zerteilen kann. Anschließend halbieren, Kerne entfernen und das Fleisch in Würfel schneiden.

Zwiebeln, Knoblauch, frischen Ingwer (Menge nach Belieben, hängt auch von der Größe des Kürbisses ab) fein hacken und mit den Kürbiswürfeln in Olivenöl anbraten.
(Variante: einen Apfel zerteilen und frische Karotten in Scheiben schneiden und ebenfalls mit anbraten). 

Den Saft von ca. 2 frisch gepressten Orangen zum Ablöschen nehmen und bei Bedarf noch etwas Brühe hinzugeben. Aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und nach ca. 15 Min. mit dem Pürierstab zu einer dicken Suppe pürieren.

Nach Belieben abschmecken, je nach Geschmack noch Orangensaft, Zitronensaft oder einen Schuss Weißwein hinzufügen.

In Schalen füllen, mit etwas Saurer Sahne und ein paar Kernen dekorieren. Auch lecker: Etwas Kürbiskernöl und frische Kräuter.

 Energiedichte: 0,6 kcal/g 

 

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Schmeckt super lecker! Habe gestern Abend noch ein paar Scampis kross gebraten und auf die Suppe gegeben.

Astrid - 23. September 2015

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.