Suchbegriff eingeben:

Luckys Lieblingslasagne

Vegetarisch mit Spinat und Schafskäse
 

Zutaten für 4-5 Portionen

3 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
500 g Tomaten
750 g Blattspinat (TK)
3-4 Stiele Basilikum
200 g fettarmer Feta
100 g Schmelzkäse
100 ml saure Sahne
100 g Mozzarella 
300 g Vollkorn-Lasagneplatten
Salz & Pfeffer
Italienische Kräuter, getrocknet
1 TL Olivenöl

 

Zubereitung

TK-Spinat über Nacht im Kühlschrank (!) auftauen lassen und gut ausdrücken. 
Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Tomaten in grobe Stücke schneiden. Feta würfeln. Basilikum grob zerrupfen.

Zwei Pfannen mit Olivenöl auspinseln, heiß werden lassen, die Zwiebel und den Knoblauch auf beide Pfannen aufteilen und bei geringer Hitze glasig andünsten.

In die erste Pfanne den gut ausgedrückten Spinat geben und ca. 10 Min. bei mittlerer Hitze dünsten. Anschließend den gewürfelten Feta unterheben und ca. 150 ml Wasser aufgießen, dann den Schmelzkäse unterrühren. Das Ganze ca. 5 Min. einkochen lassen und mit Pfeffer würzen, je nach Geschmack auch mit Salz, allerdings ist es durch den Schafskäse bereits relativ salzig.
In die zweite Pfanne die Tomaten geben und auch ca. 10 Min. bei mittlerer Hitze dünsten. Das Basilikum hinzufügen und mit Salz, Pfeffer sowie der Kräutermischung einkochen lassen.
In beiden Pfannen sollte genügend Flüssigkeit vorhanden sein (die Konsistenz sollte ähnlich einer Tomatensoße sein).

Eine Auflaufform mit Olivenöl auspinseln, einen EL saure Sahne mit einer Kelle Tomatenmasse mischen und auf den Boden der Auflaufform verteilen. Jetzt wird wie folgt geschichtet: Lasagneplatten, Tomatenmischung, Lasagneplatten, Spinatmischung, Lasagneplatten. Dann den Rest der sauren Sahne verteilen, Lasagneplatten obenauf und wie gehabt weiter schichten.
Die letzte Schicht war bei mir Spinatmasse, auf die ich den in Scheiben geschnittenen Mozzarella gelegt habe, abwechselnd mit zwei in Scheiben geschnittenen Tomaten.
 
Die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen stellen und die Lasagne bei 200 °C ca. 35-45 Min. backen (Backzeit abhängig vom Ofen). Nach der Hälfte/zwei Drittel der Backzeit alles mit Alufolie abdecken, damit der Käse oben nicht verbrennt.
 
Energiedichte: 1,1 kcal/g
 
Rezept von Bärbel Lucke. Danke!
 
Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Hallo Andreas,

schön wäre, wenn man eine Druckfunktion für die Rezepte hätte. So muss ich mühsam einen ScreenShot machen, diesen zurechtschneiden und dann ausdrucken.

Nur mal so als Anregung für deine Website ;-)

Viele Grüße
Milijana

Milijana Lazic - 10. April 2013

Ja, Milijana, steht schon auf der Liste. ;-)

Andreas Schweinbenz - 10. April 2013

hm Milijana - wenn ich Strg P drücke, bekomme ich das gedruckt - ist zwar sehr klein geschrieben, aber es klappt immerhin ...

LG Barbara

Barbara - 10. April 2013

Mit Copy & Paste ins Word-Doc geht es auch gut. ;) Danke für das Rezept.

Nordi - 12. April 2013

Habe gestern die Lasagne gekocht. Sie ist echt toll. Unsere Gäste und auch wir waren total begeistert.

Irene - 12. April 2013

Das mit der Druckfunktion fände ich auch gut, so ist es schon etwas aufwendiger die Rezepte zu drucken. Eine kompaktere Rezeptsammlung wäre auch schön.

Birgit - 15. April 2013

habe die lasagne auch gekocht, jedoch nur je die hälfte und eir haben zu dritt 2 tage dran gegessen. habe statt spinat mangold verarbeitet. war sehr sehr lecker. ein rezept was man öfters mal machen kann. danke!

Anke - 17. April 2013

ich hab da keine Probleme, rechte Maustaste "kopieren" in meiner Worddatei "einfügen" fertig.

Alice - 20. April 2013

Energiedichte von 0,9 bei Lasagne! ich bin begeistert (und meine Kinder werden es am Wochenende auch sein!)

Sigrun König - 27. Mai 2013

Geht das Rezept auch mit normalen oder Dinkell Platten, bekomme nirgenwo Vollkorn Blatten!

Danke bianka

Bianka - 30. Mai 2013

Ja, geht auch, wenn du keine Vollkorn-Platten hast. Die ED beeinflusst nur geringfügig.

Andreas Schweinbenz - 3. Juni 2013

Ein sehr leckeres Rezept!
Wir haben die Portion für 4 Personen gekocht, sind aber locker mit 5 Erwachsenen (2 Männer waren dabei!) satt geworden ;-) Ich habe die Tomaten zusätzlich noch mit einer Peperoncini gewürzt. Danke für dieses tolle Rezept!

Nicole L - 19. Februar 2016

Wir haben heute zu dritt nicht einmal die Hälfte geschafft. War total lecker, aber was für eine Riesenmenge. Ja, ich weiß, es ist Spinat drin...aber kann ich den Rest einfrieren? Morgen essen geht leider nicht, weil schon für morgen vorgekocht ist.

Claudia Lijsen - 24. August 2018

Da hatte sich ein Fehlerteufel bei den Mengen eingeschlichen - danke für den Hinweis!

Zu deiner Spinatfrage:
Wenn die Reste gleich nach dem Abkühlen eingefroren werden, ist das kein Problem.

Vibono

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.