Suchbegriff eingeben:

Paprikahähnchen aus dem Ofen

Feuriges schnell gemacht!

Zutaten für 4 Portionen

600 g Kartoffeln
4 Hähnchenbrustfilets (700-800 g)
3 große Paprika (ca. 500 g)
1 Chilischote
etwas Öl
Salz, Pfeffer
Cayennepfeffer

Dip:
1 Avocado
1 Zitrone
1 Becher saure Sahne
1 Knoblauchzehe
Salz

Zubereitung

Die Hähnchenbrustfilets in jeweils 4 größere Stücke teilen und in eine große Auflaufform legen.

Die Kartoffeln je nach Größe vierteln oder in große pommesartige Streifen schneiden. Die Paprika waschen, den Strunk entfernen und ebenfalls in größere Streifen schneiden. Beides zu dem Hähnchen in die Auflaufform geben und gleichmäßig mit Salz, Pfeffer und etwas Cayennepfeffer würzen. Die kleingeschnittene Chili und etwas Öl untermengen und alles gut durchmengen.

Die Form bei 200 Grad Umluft für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Nach 15 Minuten einmal durchwenden.

Für den Dip die Avocado schälen und gemeinsam mit der Sauren Sahne, dem Saft der Zitrone und dem Knoblauch mit dem Pürierstab cremig mixen. Mit Salz und Chilipulver abschmecken und in ein Schälchen füllen.

Den feurigen Inhalt der Auflaufform auf dem Teller anrichten und mit etwas Dip garnieren. Dieser mildert ja nach Bedarf die Schärfe.
(Der Dip ist ausreichend für eine zweite Mahlzeit, und kann z. B. auch als Salatdressing

Energiedichte: 0,9 kcal/g 

 

Weitere abnehmtaugliche Rezepte gibt's im Vibono-Kochbuch "Kochen bis die Hose rutscht".

Blog-Ad_KbdHr

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Heute direkt gekocht. Sehr sehr lecker! Haben aber noch über die Hälfte vom Dipp übrig. Der wird dann heute Abend mit Gemüsesticks gemümmelt.

Kerstin Gattermeyer - 16. Oktober 2017

Das war ja soooo lecker.!!
Nur meinem Mann wars zu scharf!

Beate Mader - 16. Oktober 2017

Das Paprikahähnchen ist sehr lecker, hat auch meinem Mann gut geschmeckt. Einzig der Avocadodip kam nicht so gut an. Habt ihr dafür vielleicht noch eine Alternative?

Bine - 16. Oktober 2017

Heute sofort nachgekocht...die Chilischote habe ich rausgelassen, weil wir nicht gerne zu scharf essen, dafür ein paar Chiliflocken dazu...das war soooooo lecker!!!!Der Avocadodip ist der Hammer, ich hätte mich reinsetzen können!!!!! Vielen Dank für das leckere Rezept, wer das nicht probiert verpasst was...
Eine Frage hab ich noch, wieviel darf man vom Dip essen?

H.K. - 17. Oktober 2017

So lecker, hat der ganzen Familie geschmeckt.
Habe allerdings den Avocado Dip durch einen Kräuterquark- Dip ersetzt.

Nina Wesseloh - 19. Oktober 2017

Super lecker! Wird es jetzt öfter geben!

Sybille Bohlmann - 15. November 2017

Das Rezept ist spitzenmäßig. Ich habe auch die Chilischote durch -flocken ersetzt.
Beim Avocado-Dip nehme ich nächstes Mal 1/2 Zitrone. Sie war zu dominant. Aber sonst richtig lecker. Meiner Familie hat es auch geschmeckt.

Heidi Winzig - 25. Januar 2018

Ein wirkliche tolles Rezept!

Sabine Reiser - 5. Februar 2018

Das Ofengemüse hat uns sehr gut geschmeckt. Der Geschmack ist noch in meinem Mund, vor allen Dingen der Knoblauch. Bei mir war eine Überraschung zuviel drin. Ich koche das bestimmt noch einmal.

Karin Marke - 6. Februar 2018

Auch ich habe das gestern ausprobiert. Hat total gut geschmeckt. Wird es auch bei uns öfter geben.

Brigitte G. - 27. Februar 2018

Mega lecker und auch mein Mann war glücklich...habe es allerdings etwas länger im Ofen gelassen, weil die Kartoffeln nicht gar werden wollten, daher leider heute ein spätes Essen...trotzdem Daumen hoch

Silvia Sippel - 15. April 2018

So einfach zuzubereiten und inzwischen ein Lieblingsessen meiner wählerischen Tochter.

Heike Geßner - 4. Juni 2018

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.