Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Rosenkohl-Lauch-Auflauf

Überbacken und dennoch leicht

Zutaten für 2 Personen:


250 g Rosenkohl
1 Stange Lauch
200 g frische Champignons
50 g Schinkenwürfel (roh)
200 g Hackfleisch
1 Zwiebel
1 Becher Saure Sahne
1 EL Schmelzkäse
1,5 TL Rinderbrühepulver
Streukäse, Parmesan gehobelt
Salz, Pfeffer, Muskat




Zubereitung:

Den Rosenkohl putzen, kreuzweise am Ansatz einschneiden und große Knollen halbieren. Den Lauch in Ringe schneiden und beides zusammen ca. 6 Min. in Salzwasser blanchieren. (1 Stück Zwiebel mitkochen vermindert den Kohlgeruch im Haus). Das Gemüse in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

Das Hackfleisch mit dem Rest der Zwiebel anbraten. Die Champignons in Scheiben schneiden und mitbraten. Auch die Schinkenwürfel für kurze Zeit hinzugeben. Dann das vorgekochte Gemüse mit dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Anschließend alles in eine Auflaufform füllen.

Die Saure Sahne mit 100 ml Wasser erwärmen, das Rinderbrühepulver darin auflösen und den Esslöffel Schmelzkäse einrühren. Die Soße kräftig mit Pfeffer und Muskat abschmecken, dann über dem Gemüse und Hackfleisch verteilen. Mit einer Hand voll Streukäse und etwas gehobeltem Parmesan bestreuen und 10 Min. im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen überbacken.

Energiedichte: 0,8 kcal/g

Rezept und Foto von Kerstin Malchus. Danke!


Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Oh, probiere ich gleich aus. Was mach ich denn mit dem Rest Schmelzkaese?

Jana Pontow - 4. Februar 2014

Hat gut geschmeckt, allerdings war nach der angegebenen Backzeit noch sehr viel Flüssigkeit in der Auflaufform..

Amanda - 5. Februar 2014

Kann nur empfehlen war sehr sehr lecker :-)

Michaela - 10. Februar 2014

Hallo

Vielen Dank für das feine Rezept, war super lecker, ich habe keine saure Sahne benutzt sondern Cremefine zum
kochen mit 7% Fett. Ich habe die Sahne direckt zu dem angebratne Fleisch und Pilzen gegeben, und dann wie im
Rezept beschrieben gewürzt.

Vielen Dank nochmal

lg ute

ute - 20. März 2014

Was kann ich bei dem Gericht statt Pilze nehmen?

Rita - 22. März 2014

Einfach weglassen, Rita. ;-)

Andreas Schweinbenz - 24. März 2014

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.