Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Rote Bete-Gemüse mit Ingwer und Meerrettich

Wir finden: Rote Bete kommen viel zu selten auf den Tisch!

Zutaten für 2 Personen

500 g Rote Beete
1 Zwiebel
1 EL Butter
3 EL Wasser
Salz
2 EL Sauerrahm
1 TL Sahne
1 EL Meerrettich aus dem Glas (oder 1 TL frisch gerieben)
1 TL Senf
1 TL gemahlener Ingwer
2 EL Zitronensaft
2 cm von einer Lauchstange oder 1 Frühlingszwiebel

Zubereitung

Rote Beete waschen und schälen (am besten Erste-Hilfe-Handschuhe dazu anziehen, die rote Farbe färbt sehr stark).
Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf die Butter zerlassen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Die rote Bete in dünne Scheiben hobeln und dazugeben. Wasser und Salz zugeben und in ca. 30 Minuten bissfest garen (im Dampfkochtopf ca. 5 Minuten).
In der Zwischenzeit Sauerrahm, Sahne, Meerrettich, Senf, Ingwer und Zitronensaft verrühren. Die Sauerrahm-Mischung unter die bissfesten roten Beete heben und ca. 15 Minuten durchziehen lassen.
Anschließend mit dem feingehobelten Lauch garnieren und servieren.

Energiedichte: 0,7 kcal/g

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten hinzufügen zu können.

Hm, klingt sehr gut - aber kann ich den Meerrettich weglassen?? Den mag ich so gar nicht ... Was wäre eine Alternative - scharf essen geht nicht :-).

Barbara Weidert - 12. April 2012

Natürlich kann man den Meerrettich weglassen, wenn man es weniger scharf lieber mag.

Andreas Schweinbenz - 13. April 2012

Rote Bete verträgt auch gut etwas Kümmel - wer den mag.

Christiane Schneider - 19. April 2012

Hallo, wird das Rezept mit roher oder vorgekochter Roter Bete gemacht?

Sarah Hartmann - 4. Dezember 2012

Mit roher!

Andreas Schweinbenz - 4. Dezember 2012

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.