Suchbegriff eingeben:

Thunfischburger mit Tomatendip

Klasse Rezept für die Umstellungstage!

Zutaten für 2-3 Personen

2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
2 Zwiebeln
2 Eier
50 g blanchierte, gemahlene Mandeln
10 g Flohsamenschalen
1 Dose/Paket/Glas gehackte Tomaten
1 kleine Zucchini
50 g getrocknete Tomaten
1 Knoblauchzehe
etwas Petersilie (frisch oder TK)
Gewürze für den Dip (Kräuter und Chili nach Geschmack)
etwas Öl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Den Thunfisch am besten in ein engmaschiges Sieb füllen, darin kann der Saft perfekt ausgepresst werden. Den Thunfisch in eine Schale geben und die Eier, die Mandeln, die Flohsamenschalen und die Petersilie gut unterrühren.

Die Zwiebeln klein schneiden und in einem Topf leicht andünsten. Die Hälfte der Zwiebeln in die Thunfischmasse geben, noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen und nochmals gut verrühren. Daraus können nun circa 9 Burger geformt werden.

Den Knoblauch schälen und pressen und die Zucchini erst in Scheiben und dann in dünne Streifen schneiden. Beides zu den restlichen Zwiebeln in den Topf geben und circa 5 Minuten anbraten. Die getrocknete Tomaten (in Streifen geschnitten) hinzugehen und kurz mitwenden. Alles mit den gehackten Tomaten ablöschen und noch beliebig mit Kräutern, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce warm halten.

Nun die Burger mit etwas Öl in einer Pfanne von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Die fertigen Burger mit dem Dip auf Tellern anrichten und genießen.

Schmeckt nicht nur an den Umstellungstagen ;)

Energiedichte: 1,1 kcal/g 

 

Weitere abnehmtaugliche Rezepte gibt's im Vibono-Kochbuch "Kochen bis die Hose rutscht".

Blog-Ad_KbdHr

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Hat uns super geschmeckt! Am besten war der fruchtige Dip. Und ist kindereinfach zum zubereiten. Top

Stephanie - 3. Mai 2018

Habs gerade gekocht. Wow, ist das lecker! Das gibt es mit Sicherheit öfter mal.

Vanessa - 8. Mai 2018

ungewöhnliche Kombi (Thunfisch/Mandeln). Aber: sehr lecker! Vielen Dank an die "MacherIn" dieses Rezepts.

FrauKa - 19. Mai 2018

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.