Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Vollkornbrot mit Schinken. Dazu ein Naturjoghurt.

Broooot!



Zutaten für 1 Personen

2 Scheiben Vollkornbrot
Etwas Butter
50 g gekochter Schinken
1 Tomate
1 Naturjoghurt

Zubereitung

Brot schneiden. Butter, Schinken und Tomatenscheibe darauf. Einfacher geht's nicht mehr. Den Joghurt vorher, dazu oder hinterher essen.

Tipp:
Alle Brotsorten haben eine Energiedichte von mindestens 2 kcal/g. Also mehr als die anzustrebenden 1,5 kcal/g beim Abnehmen. Mit dem Schinken (1,2 kcal/g), der Tomate (0,2 kcal/g) und dem Joghurt (0,6 kcal/g) senkt man den Durchschnitt der Energiedichte trotz der Butter auf etwa 1,1 kcal/g. Daher ist das ein wunderbares Frühstück auch beim Abnehmen, das bis zum Mittagessen satt macht.

Energiedichte: 1,1 kcal/g

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Hab da ne Frage zum Joghurt: Wieviel %Fett darf der haben? 1,5 oder 3,5?

Moni - 12. Januar 2014

Was kann man alternativ zu dem Naturjoghurt nehmen. Den bekomme ich pur nicht runter.
Danke für eine Antwort

Maja - 26. März 2014

Maja, Quark, ein Eiweiß-Shakes, Obst odere irgendwas anderes, das eine niedrige Energiedichte hat.

Andreas Schweinbenz - 26. März 2014

Moni, beides ist ok.

Andreas Schweinbenz - 26. März 2014

Hallo. Darf ich auch mehr als die 2 Scheiben Vollkornbrot zum Frühstück essen oder nur so wie angegeben?

Bianca - 12. Juni 2014

Wichtige frage: darf man diese Variante auch zweimal zum Frühstück essen, da weit unter 1,5 ? Mein Mann arbeitet auf dem Bau und würde mit 2 schnitten es sicherlich nicht 4 bis 5 Stunden bis zum mittag aushalten.

nancy - 14. Juli 2014

Nancy, ihr sollt euch immer satt essen!

Andreas Schweinbenz - 16. Juli 2014

Danke

nancy - 17. Juli 2014

Darf ich auch an zwei Mahlzeiten, zbsp. Frühstück und mittag, diese brotvariante essen, oder höchstens einmal am Tag mit brot?

nancy - 1. August 2014

Bianca, dürfen darfst du das schon, aber das ist doch voll langweilig. Es gibt doch sehr viele leckere Alternativen!

Andreas Schweinbenz - 1. August 2014

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.