Suchbegriff eingeben:

Wirsingsuppe mit Chorizo

Leckere portugiesische Suppe für kalte Tage

4 - 6 Personen

750 g Kartoffeln
8 große Wirsingblätter
200 g Chorizo
50 ml Olivenöl
75 g Speck (mager)
2 mittelgroße Zwiebeln
2-4 Chilischoten (je nach Geschmack und Größe, frisch oder getrocknet)
2 Knoblauchzehen
2 l Wasser
Salz
Pfeffer
Chiligewürz
1 Becher Saure Sahne (200 g)
60 g getrocknete Zwiebeln

Zubereitung

Die Zwiebeln und den Knoblauch feinhacken. Die Chilischoten ebenfalls zerkleinern.
Die Kartoffeln schälen und in 1-2 cm große Stücke schneiden. Die Chorizo in Scheiben schneiden und dann je nach Größe halbieren oder vierteln.

Die Zwiebeln, den Knoblauch, den Speck und die Chilischoten in einem großen Topf in dem Olivenöl anbraten. Die Kartoffeln dazu geben und kurz mit anbraten. Alles mit 2 Litern Wasser ablöschen.

Alles zum Kochen bringen und nach circa 15 Minuten (die Kartoffeln sollten gar sein) den Wirsing und die Chorizo hinzugeben. Alles nochmal 15 Minuten köcheln lassen. Mit reichlich Meersalz, Pfeffer und gegebenenfalls noch etwas Chilipulver abschmecken.

In tiefen Tellern oder Schüsseln servieren und mit einem Klecks Saurer Sahne und getrockneten Zwiebeln garnieren.

Energiedichte: 0,6 kcal/g 

 

Weitere abnehmtaugliche Rezepte gibt's im Vibono-Kochbuch "Kochen bis die Hose rutscht".

Blog-Ad_KbdHr

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Was geschieht mit den getrockneten Zwiebeln und dem Speck? Wird bei der Zubereitung nicht mehr erwähnt ... :-)

Nikola - 23. Mai 2018

Die getrockneten Zwiebeln werden zum Garnieren verwendet, der Speck wird mit abgebraten.
Ist ergänzt, danke für den Hinweis :) 

Vibono

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.