Warum Stress dick macht

Warum Stress dick macht

Wenn wir Stress haben, springt in unserem Gehirn ein Alarmsystem an. Das will nämlich in solchen Situationen unbedingt ausreichend mit Traubenzucker versorgt sein. Da verbraucht 90 Prozent des täglichen Bedarfs an Glukose.

Es fordert sogar immer noch mehr Zucker, auch wenn der restliche Körper eigentlich schon genug hat. Die Folge ist eine deutlich erhöhte Zuckerzufuhr. Aber natürlich gibt der Körper den Zucker nicht wieder her, sondern …

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst du Mitglied bei Vibono sein. Die folgenden Abos passen hierfür: Jahres-Abo.

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.