Passierte Tomaten für schnelle und leckere Saucen

Passierte Tomaten für schnelle und leckere Saucen

Ok, es ist gerade noch keine Tomatenzeit. Schade. Aber nicht schlimm. Abgesehen davon, dass man im Supermarkt das ganze Jahr hindurch “frische” Tomaten bekommt, gibt es für viele Gerichte die perfekte Alternative: passierte Tomaten.

Für Saucen auf Tomatenbasis gibt es ohnehin kaum etwas Besseres, wenn es schnell gehen soll. (Von selbstgemachtem Tomatensugo einmal abgesehen, aber dazu ein ander Mal mehr). Tetra Pak oder Flasche aufmachen, die Tomaten in den Topf geben, in dem man zuvor Zwiebeln oder Knoblauch etwas angedünstet hat und schon hat man die Grundlage für eine leckere Sauce.

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst du Mitglied bei Vibono sein. Die folgenden Abos passen hierfür: Jahres-Abo.

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.