Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Wenn der Schweinehund geschickt Änderungen boykottiert

Man muss weder Sport treiben, um abzunehmen, noch aufs Fernsehen verzichten. Aber beides regelmäßig zu tun, macht das Ganze einfacher. Allerdings ist dazu eine Umstellung des Lebensstils erforderlich. Und damit sind die meisten Schweinehunde gar nicht einverstanden. Ihren Willen setzen sie dabei sehr geschickt durch.

Die gute Nachricht bleibt, dass sich beim Essen entscheidet, ob am abnimmt oder nicht. Wer da schludert, kann das mit Sport kaum mehr ausgleichen. Unabhängig davon, ob man den Abend vor der Mattscheibe verbringt oder im Fitness-Center. Auf dem Sofa ist nur die Gefahr größer, Unnötiges zu naschen oder zu trinken. 

Um Abwechslung in unser Abnehm-Coaching zu bringen, habe ich bewusst angeregt, das TV-Gerät einmal für eine Woche auszulassen. Das soll helfen, eingeschliffene Gewohnheiten zu hinterfragen und sich für neue Ideen zu öffnen.

Wie nicht anders zu erwarten, wehrt sich der innere Schweinehund bei solchen Vorschlägen besonders heftig. Dabei kann er auf die Unterstützung mächtiger Verbündeter zählen. Das Herbstwetter liefert niedrige Temperaturen, Wind und Regen und frühe Dunkelheit. Da kann der körperschonende Kumpane sich leichter durchsetzen als bei strahlendem Sommerweter und lauen Abenden. Rückendeckung erhält er zudem von Serienhelden und Moderatoren, die schon beinahe wichtiger sind als Familienangehörige.

Dem Phlegmatismus des inneren Schweinehunds kann man trotzdem recht entspannt begegnen, wenn man das Willensstärke-Duell um Chipstüten und Knabberzeug für sich entscheidet. Solange man der Versuchung zusätzlicher Kalorien widerstehen kann, ist alles halb so schlimm. Diesen Triumph sollte man dem Schweinehund der eigenen Pfunde wegen jedoch unbedingt versagen!

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.