Die misslungene Knusperkeks-Verarschung

Die misslungene Knusperkeks-Verarschung

Was ist das, wenn eine – vermeintlich kompetente – Zeitschrift falsche Behauptungen aufstellt, um eigene Produkte besser verkaufen zu können? Wenn wir es nicht besser wüssten, könnten wir uns – mit Verlaub – gewaltig verarscht vorkommen.

Worum es geht?

Eine deutsche Sportzeitschrift behauptet auf ihrer Website, ihre neuen Kekse seien “kalorienarm”. Dabei haben Sie eine tiefrote Energiedichte von (je nach Sorte) 4,2 bis 4 …

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst du Mitglied bei Vibono sein. Die folgenden Abos passen hierfür: Jahres-Abo.

Zum Glück werden sie immer noch Kekse genannt. Meinen Jungs habe ich gesagt, Kekse sind auf der Ernährungs-Pyramide ganz oben. Eben bei Schokolade und Zucker. Getränke wie Sprite, Fanta etc. werden von mir als Zuckerwasser betitelt, damit meine Jungs auch immer daran erinnert werden, wie ungesund diese sind.
Wenn Sie noch eine andere Idee für ein neues Buch suchen, vielleicht hätte ich da auch eine, nämlich wie wir als Eltern den Kindern gesunde Ernährung leicht machen können mit schmackhaften Gerichten. Na ja, ein Kochbuch wäre noch schöner. Mein Großer hat am Anfang nur Äpfel und Bananen gemocht, machen sie damit eine gesunde Ernährung, das ist richtig schwer. Denn Chicken McNuggets, Pommes und Pizza locken die Kinder sehr. Einfache Rezepte wie man eine schöne Nudelsoße machen kann, sozusagen ein Grundrezept mit ein paar Ideen, wie es unterschiedlich gemacht werden kann wäre auch gut darin. Eine Tomatensoße und eine helle Soße. Leider muss man bei Kindern auch auf viele scharfe Gewürze verzichten, die uns Erwachsenen die Ernährung von gesunden Lebensmitteln erleichtern können. LG

Barbara Schmidt -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.