Hollerkiacherl: Sündhaft, aber extrem lecker

Hollerkiacherl: Sündhaft, aber extrem lecker

Ihr kennt den Geruch, blühender Hollunderbüsche, oder? Dann könnt ihr euch ungefähr vorstellen, wie grandios in Butterschmalz herausgebackene Hollerkiacherl (hochdeutsch: Hollunderküchlein) schmecken.

Leider sind sie ohne Wenn und Aber Dickmacher. Der Teig ist in etwa ein Kaiserschmarrn-/Pfannkuchen-Teig. Darin werden die Hollunderblüten getunkt und anschließend in heißem Butterschmalz herausgebacken.

Dazu schmeckt Sahne fantastisch …

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst du Mitglied bei Vibono sein. Die folgenden Abos passen hierfür: Jahres-Abo.

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.