Wie mein innerer Schweinehund zu seinem Namen kam

Wie mein innerer Schweinehund zu seinem Namen kam

Haben Sie Ihrem inneren Schweinehund auch schon einen Namen gegeben? Meiner heißt Erik. Und das kam so:

Eines Tages habe ich beim Joggen einen Typen namens Erik kennengelernt. Unsere Begegnung war eher – sagen wir – zufällig. Dieser schräge Typ erzählte mir, dass Kaffee mit Zucker so ziemlich das Beste sei, was er kennt. Da ist er natürlich bei mir an den Richtigen geraten. Denn Kaffee trinke ich doch schon seit Jahren ohne Zucker. …

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst du Mitglied bei Vibono sein. Die folgenden Abos passen hierfür: Jahres-Abo.

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.