Kürbisgulasch

Mit Butternusskürbis besonders fein
Energiedichte: 0,9 kcal/g

Zutaten für 4 Portionen als Hauptgericht

1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
30 g magere Speckwürfel
125 g Wasser
1 TL gekörnte Gemüsebrühe
1 kg Kürbis (z.B. Butternuss), geschält, entkernt und gewürfelt
Salz, Pfeffer
3 EL Tomatenmark
280 g Vollkornnudeln
70 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
frische Petersilie nach Belieben


Zubereitung

Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Knoblauch schälen und pressen. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen, glasig dünsten. Speckwürfel hinzufügen und anbräunen.

Mit Wasser und Gemüsebrühe angießen. Kürbiswürfel hinzufügen, mit einem Deckel ca. 7 min dünsten.

In der Zwischenzeit die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung kochen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und Tomatenmark unterrühren. Wenn das Kürbisgulasch bissfest ist den Frischkäse hinzufügen und unterrühren.

Auf den Tellern Nudeln mit Kürbisgulasch anrichten. Petersilie waschen und hacken, über das Kürbisgulasch streuen.

Tipp: Wer fleischlos lebt ersetzt den Speck einfach durch Fetawürfel.

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mir fehlte es an Flüssigkeit und Gewürzen.War nicht so mein Fall.Ich hab noch was übrig von gestern und werde heute noch Curry und Kokosmilch zugeben.

Heike Wiedmann -

    Wenn du beim Kochen merkst, dass es für deinen Geschmack nicht dünnflüssig oder würzig genug ist, kannst du das Rezept immer individuell anpassen, Mengenangaben sind nie starre Vorschriften 😉

    Vibono -

Guten Morgen, geht das auch mit Hokkaido? Der zerfällt ja immer so, oder wird das dann zu matschig? Liebe Grüße Sarah

Sarah -

    Versuch es einfach. Wenn du die Garzeit etwas anpasst sollte das kein Problem sein.

    Vibono -

Vielen lieben Dank für dieses hervorragende Rezept. Werden wir öfter kochen.

Angela Kienmoser -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kürbisgulasch

Mit Butternusskürbis besonders fein
Energiedichte: 0,9 kcal/g
Kürbisgulasch

Zutaten für 4 Portionen als Hauptgericht

1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
30 g magere Speckwürfel
125 g Wasser
1 TL gekörnte Gemüsebrühe
1 kg Kürbis (z.B. Butternuss), geschält, entkernt und gewürfelt
Salz, Pfeffer
3 EL Tomatenmark
280 g Vollkornnudeln
70 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
frische Petersilie nach Belieben


Zubereitung

Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Knoblauch schälen und pressen. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen, glasig dünsten. Speckwürfel hinzufügen und anbräunen.

Mit Wasser und Gemüsebrühe angießen. Kürbiswürfel hinzufügen, mit einem Deckel ca. 7 min dünsten.

In der Zwischenzeit die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung kochen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und Tomatenmark unterrühren. Wenn das Kürbisgulasch bissfest ist den Frischkäse hinzufügen und unterrühren.

Auf den Tellern Nudeln mit Kürbisgulasch anrichten. Petersilie waschen und hacken, über das Kürbisgulasch streuen.

Tipp: Wer fleischlos lebt ersetzt den Speck einfach durch Fetawürfel.

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mir fehlte es an Flüssigkeit und Gewürzen.War nicht so mein Fall.Ich hab noch was übrig von gestern und werde heute noch Curry und Kokosmilch zugeben.

Heike Wiedmann -

    Wenn du beim Kochen merkst, dass es für deinen Geschmack nicht dünnflüssig oder würzig genug ist, kannst du das Rezept immer individuell anpassen, Mengenangaben sind nie starre Vorschriften 😉

    Vibono -

Guten Morgen, geht das auch mit Hokkaido? Der zerfällt ja immer so, oder wird das dann zu matschig? Liebe Grüße Sarah

Sarah -

    Versuch es einfach. Wenn du die Garzeit etwas anpasst sollte das kein Problem sein.

    Vibono -

Vielen lieben Dank für dieses hervorragende Rezept. Werden wir öfter kochen.

Angela Kienmoser -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.