Spinat-Gnocchis mit Salbeibutter

Gnocchis fast ohne Kohlenhydrate, aber mit super viel Geschmack
Energiedichte: 1,2 kcal/g

Zutaten für 1 Portion als Hauptgericht
oder für 2 Portionen als Beilage

175 g Magerquark
250 g Tiefkühlspinat (ohne Rahm)
30 g Parmesan (frisch gerieben)
50 g gewürfelter …

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Unsere Empfehlung!
39,00  27,00  inkl. MwSt.
Rezepte-Abo
  • Voller Zugriff auf alle Rezepte
  • Nutzung von MyVibono und der Vibono-App
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
  • Dauer: 12 Monate
99,00  69,00  inkl. MwSt.
Jahres-Abo
  • All inclusive!
  • Alle Rezepte u. Abnehm-Tipps
  • Alle Coachings, E-Books u. Coaching-Briefe
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
39,00  inkl. MwSt.
3-Monats-Abo
  • Ca. 300 leckere Rezepte
  • 8 E-Books zum Start
  • Ca. 200 Coaching-Tipps
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
Du hast bereits ein Vibono-Abo? Hier einloggen!
Spinat-Gnocchis mit Salbeibutter

Ähnliche Rezepte


Weitere abnehmtaugliche Rezepte gibt's im
Vibono-Kochbuch "Kochen bis die Hose rutscht".

Was mich ein wenig verunsichert sind die 3 Esslöffel Mehl. Dann ist es doch nicht mehr UT tauglich.

Marina Berg -

    Du hast vollkommen Recht, da hat der Fehlerteufel zugeschlagen. Ist korrigiert, danke für den Hinweis!

    Vibono -

Wir haben sie heute das erste Mal ausprobiert, ohne Speck und Salbeibutter, weil das nicht allen geschmeckt hätte. Sehr, sehr lecker, aber nicht ganz einfach zu machen. Ich denke, beim nächsten Mal wird es schon einfacher und ich werde auf jeden Fall den Quark und den Spinat durch ein Tuch drücken, damit man nicht mehr so viel Mehl braucht. Fazit: super lecker und sehr sättigend! Wird es wieder geben 👍

Bettina Schattow -

Muss man Blattspinat nehmen oder Rahmspinat? Also ohne Rahm aber ihr wisst schon was ich meine. Ich habs neulich mit TK Blattspinat versucht aber die Masse war dann so faserig, dass es nur mit der fünffachen Menge Mehl und viel Pürrieren was geworden ist. Sah dann am Ende ziemlich seltsam aus, war aber echt lecker. Vielleicht kann mir ja jemand nen Tip geben. Für den 2. Versuch.

steffi -

Ich habe die gnocchi gestern auch versucht. Aber bei mir ging der erste Versuch auch daneben. Da ich die Menge für 2 genommen habe, aber momentan alleine esse, hab ich den Rest der fertigen Gnocchi in eine Auflaufform gepackt für heute Mittag. Ich hab dann einfach einen Rest geriebenen Käse light drüber gemacht, in den Ofen und bei 200 Grad ca. 10 min. überbacken. War auch lecker.

Kerstin Meusling -

gibt es morgen auch das 2. Mal – die sind sooo lecker 🙂

Ilka -

Ich hab das heute auch ausprobiert, das war mehr als lecker das wird es jetzt ganz bestimmt ganz oft geben. Das ist schön leicht und locker…

der trick ist anscheinend echt das lange Ei schlagen.. ich hab wirklich die 5 minuten geschlagen das war schon so schön cremig das ich mir dachte boh mit der grundlage da geht noch mehr..

Den Quark und den Spinat hab ich auch durch ein Tuch gedrückt bis kein Wasser mehr kam damit wurde der Teig dann genau wie beschrieben.

Jetzt weiss ich schon warum da steht… das schlägt immer wieder ein… mehr als lecker!!!!

Danke schön !

Kathy -

Ich hab die Gnocchi jetzt schon das 2. Mal gemacht, beim ersten Mal sahen sie auch nicht so perfekt wie auf dem Foto aus, heute sind sie besser gelungen. Allerdings habe ich TK-Blattspinat genommen, daher sehen sie auch ganz anders aus :-). Aber sind sooo lecker!
Irritiert hat mich allerdings, dass sich hier im Rezept die Mengenangaben von denen im Coaching-Brief 6 (wo ich es ursprünglich fand) etwas unterscheiden, so z. B. steht hier 20 g Butter, im Coaching-Brief 30 g, hier 50 g Speck, im Coaching-Brief 75 g – welches stimmt nun? Ich gebe zu, ich hab die Mengen aus dem Brief genommen :D.

Barbara Weidert -

Vielleicht werde ich es tun heute.Wir danken Ihnen dafür.

Rook -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Spinat-Gnocchis mit Salbeibutter

Gnocchis fast ohne Kohlenhydrate, aber mit super viel Geschmack
Energiedichte: 1,2 kcal/g
Spinat-Gnocchis mit Salbeibutter

Zutaten für 1 Portion als Hauptgericht
oder für 2 Portionen als Beilage

175 g Magerquark
250 g Tiefkühlspinat (ohne Rahm)
30 g Parmesan (frisch gerieben)
50 g gewürfelter …

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Unsere Empfehlung!
39,00  27,00  inkl. MwSt.
Rezepte-Abo
  • Voller Zugriff auf alle Rezepte
  • Nutzung von MyVibono und der Vibono-App
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
  • Dauer: 12 Monate
99,00  69,00  inkl. MwSt.
Jahres-Abo
  • All inclusive!
  • Alle Rezepte u. Abnehm-Tipps
  • Alle Coachings, E-Books u. Coaching-Briefe
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
39,00  inkl. MwSt.
3-Monats-Abo
  • Ca. 300 leckere Rezepte
  • 8 E-Books zum Start
  • Ca. 200 Coaching-Tipps
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
Du hast bereits ein Vibono-Abo? Hier einloggen!

Was mich ein wenig verunsichert sind die 3 Esslöffel Mehl. Dann ist es doch nicht mehr UT tauglich.

Marina Berg -

    Du hast vollkommen Recht, da hat der Fehlerteufel zugeschlagen. Ist korrigiert, danke für den Hinweis!

    Vibono -

Wir haben sie heute das erste Mal ausprobiert, ohne Speck und Salbeibutter, weil das nicht allen geschmeckt hätte. Sehr, sehr lecker, aber nicht ganz einfach zu machen. Ich denke, beim nächsten Mal wird es schon einfacher und ich werde auf jeden Fall den Quark und den Spinat durch ein Tuch drücken, damit man nicht mehr so viel Mehl braucht. Fazit: super lecker und sehr sättigend! Wird es wieder geben 👍

Bettina Schattow -

Muss man Blattspinat nehmen oder Rahmspinat? Also ohne Rahm aber ihr wisst schon was ich meine. Ich habs neulich mit TK Blattspinat versucht aber die Masse war dann so faserig, dass es nur mit der fünffachen Menge Mehl und viel Pürrieren was geworden ist. Sah dann am Ende ziemlich seltsam aus, war aber echt lecker. Vielleicht kann mir ja jemand nen Tip geben. Für den 2. Versuch.

steffi -

Ich habe die gnocchi gestern auch versucht. Aber bei mir ging der erste Versuch auch daneben. Da ich die Menge für 2 genommen habe, aber momentan alleine esse, hab ich den Rest der fertigen Gnocchi in eine Auflaufform gepackt für heute Mittag. Ich hab dann einfach einen Rest geriebenen Käse light drüber gemacht, in den Ofen und bei 200 Grad ca. 10 min. überbacken. War auch lecker.

Kerstin Meusling -

gibt es morgen auch das 2. Mal – die sind sooo lecker 🙂

Ilka -

Ich hab das heute auch ausprobiert, das war mehr als lecker das wird es jetzt ganz bestimmt ganz oft geben. Das ist schön leicht und locker…

der trick ist anscheinend echt das lange Ei schlagen.. ich hab wirklich die 5 minuten geschlagen das war schon so schön cremig das ich mir dachte boh mit der grundlage da geht noch mehr..

Den Quark und den Spinat hab ich auch durch ein Tuch gedrückt bis kein Wasser mehr kam damit wurde der Teig dann genau wie beschrieben.

Jetzt weiss ich schon warum da steht… das schlägt immer wieder ein… mehr als lecker!!!!

Danke schön !

Kathy -

Ich hab die Gnocchi jetzt schon das 2. Mal gemacht, beim ersten Mal sahen sie auch nicht so perfekt wie auf dem Foto aus, heute sind sie besser gelungen. Allerdings habe ich TK-Blattspinat genommen, daher sehen sie auch ganz anders aus :-). Aber sind sooo lecker!
Irritiert hat mich allerdings, dass sich hier im Rezept die Mengenangaben von denen im Coaching-Brief 6 (wo ich es ursprünglich fand) etwas unterscheiden, so z. B. steht hier 20 g Butter, im Coaching-Brief 30 g, hier 50 g Speck, im Coaching-Brief 75 g – welches stimmt nun? Ich gebe zu, ich hab die Mengen aus dem Brief genommen :D.

Barbara Weidert -

Vielleicht werde ich es tun heute.Wir danken Ihnen dafür.

Rook -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ähnliche Rezepte


Weitere abnehmtaugliche Rezepte gibt's im
Vibono-Kochbuch "Kochen bis die Hose rutscht".