Fettreiche Wurstwaren

Fettreiche Wurstwaren

Wurst hat mehr Gemeinsamkeiten mit Käse als mit Fleisch. Zumindest wenn es um die Beurteilung der Abnehmtauglichkeit geht.

Während nämlich mageres Fleisch nicht dick macht, ist Käse leider ein veritabler Dickmacher. Und mit Wurst ist es ganz ähnlich. Die meisten Wurstsorten haben fast keine Kohlenhydrate aber dafür bis zu 75 Prozent Fett. Das bedeutet: Energiedichte „rot“!

Bei manchen Wurstsorten wie Salami, Leberwurst oder Cabanossi sieht man das Fett. Sie bringen es auf stolze 3,8-4,2 kcal/g. Häufig ist das Fett aber so fein püriert, dass man es nicht mehr erkennt. Bei Teewurst, Lyoner oder Wienern beispielsweise. Die Energiedichte bleibt dann trotzdem „rot“.

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Unsere Empfehlung!
99,00  69,00  inkl. MwSt.
Jahres-Abo
  • All inclusive!
  • Alle Rezepte u. Abnehm-Tipps
  • Alle Coachings, E-Books u. Coaching-Briefe
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
Du hast bereits ein Vibono-Abo? Hier einloggen!

Das ist wieder mal Toll erklärt. Danke

Heike Hupkau -

[…] beispielsweise sind wahrscheinlich schon betrübt genug, dass Wurstwaren überwiegend Dickmacher sind. Das Tolle am Prinzip der Energiedichte ist, dass man sich Sünden durchaus erlauben darf, wenn man […]

Sünden beim Essen ausgleichen | Vibono Blog mit Tipps zum Abnehmen -

Kuschel, ja, damit kommst du fast in den “grünen” Bereich.

Vibono -

Hallo,
wie sieht es denn mit Harzer Roller aus? Darf ich den auf Brot essen?

Kuschel -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.