Wie viel Genuss ok ist

Wie viel Genuss ok ist

Wie viel Genuss ok ist

Hilfe zu Wein, Knabberzeug und Süßkram

In stressigen Zeiten stellen sich viele die Frage, wieviel Genuss in Form von Alkohol, Knabberzeug und Süßkram erlaubt ist. Hier meine Anmerkungen dazu:

1. Alkohol, Knabberzeug und Süßes etc. sind fürs Abnehmen erstmal schlecht. Denn sie haben Kalorien und hemmen die Fettverbrennung.

2. Deswegen sind sie aber nicht verboten. Denn Genuss ist wichtig, wenn man eine (gesunde) Ernährung lange Zeit durchhalten will.

3. Die Dosis macht das Gift. Je mehr Sünden man sich erlaubt, desto weniger bzw. langsamer nimmt man ab.

4. Geringe Dosen kann man kompenisieren. D.h. man kann die Mehrkalorien an anderer Stelle einsparen oder zusätzlich verbrennen.

5. In schwierigen Zeiten (und die haben wir zur Zeit), fällt es schwerer, auf kalorienhaltige Seelentröster zu verzichten. Also bitte setzt euch nicht noch zusätzlich unter (Erfolgs-)Druck.

6. Wer unter normalen Umständen 2–3 Kilo pro Monat abnimmt, nimmt zur Zeit wg. der Sünden wahrscheinlich weniger ab. Das ist einfach so.

7. Viel abnehmen und viele kalorienhaltige Genussmittel konsumieren gleichzeitig geht nicht.

Wie damit umgehen?

Ich empfehle:

  • Wein etc. am Wochenende genießen, unter der Woche aber weglassen.
  • Sich Süßkram verdienen müssen. Z.B. erst nach 30 Min. Spaziergang o.ä.
  • Besonders lecker kochen und die drei Hauptmahlzeiten genießen.
  • Süßes und Alkoholisches zur oder kurz nach der Hauptmahlzeit genießen.

Wie andere Vibono-Mitglieder mit dem Thema umgehen, erfährst du in der Vibono-Gruppe!

AUCH MITGLIED WERDEN!

In unserem Komplett-Paket für nur 8,25 €/Mt. sind enthalten: Alle Rezepte, Tipps, Coachings, E-Books, Challenges u. Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe.

Im Rezepte-Paket für 3,25 €/Mt.: Alle Rezepte und ausgewählte Tipps.

AUCH MITGLIED WERDEN

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.