Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Kräutercappuccino

Gemüsereste raffiniert verwertet!

Bereiten wir in der Küche Gemüse zu, fallen viele Putzreste an. Diese muss man nicht in den Müll werfen. Testen Sie doch mal, die eigene Gemüsebrühe anzusetzen. Es ist einfach: Gemüsereste von Lauch, Sellerie, Karotte, Pastinake, Petersilienwurzel; aber auch Zwiebelschalen, Kohlrabi- und Paprikaabschnitte in einen Topf mit kaltem Wasser geben und langsam aufkochen. Zur Seite stellen und 30 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Die Brühe können Sie einreduzieren und als Eiswürfel einfrieren. So haben Sie stets eine Grundlage für Suppen und Sossen zur Hand.

Zutaten für 2 Personen

0,3 l Gemüsebrühe (siehe oben)
0,2l Wasser
1 Zweig Rosmarin
2 Salbeiblätter
1 Zweig Thymian
1 TL Kräutermischung Hl. Hildegard
1 Petersilienwurzel geschält und in kleine Stücke geschnitten
3 Zweige Petersilie
3 Blätter Minze
3 Blätter Ampfer (Sauer- oder Schild-)
0,1l Küchensahne 15%
4 Blatt Basilikum

Zubereitung

Gemüsebrühe mit Wasser, Rosmarin, Salbei, Thymian und Salz
aufkochen. 10 Minuten ziehen lassen.
Die Kräuter mit einer Schaumkelle entfernen, Kräutermischung und
Petersilienwurzel zugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
Feingeschnittene Petersilie, Minze und Ampfer in die Suppe geben und
mit dem Zauberstab pürieren.
Basilikumblätter fein schneiden und mit der Sahne kurz mixen, dann aufschlagen.
Zuerst die Suppe in ein Glas füllen, dann die Basilikumsahne darüber geben
und mit Paprikapulver bestreuen.

Energiedichte: 0,4 kcal/g

Ein ganz herzlicher Dank für das tolle, sinnvolle Rezept inkl. Foto geht an Uwe Becker, den kraeuterkoch24.de!

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.