Nussiger Wirsing-Hack-Pfannkuchen

Mit einem Hauch Zitronenfrische!
Energiedichte: 1,2 kcal/g

Zutaten für 2-3 Portionen

Für den Teig:
4 Eier
ca. 100 ml fettarme Milch
40 g Leinmehl
ca. 80 ml (Mineral-)Wasser
1 Prise Salz
5 g Butterschmalz

Werde kostenlos Mitglied in der Facebook-Gruppe "Ernährungsumstellung"!

Für den Belag:
200 g mageres Rinderhack
400 g Wirsing
1 Zitrone
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Becher saure Sahne
40 g Parmesan
40 g Walnüsse
etwas Öl
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Die Wirsingblätter waschen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Zitrone auspressen, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden. Den Parmesan grob hobeln und die Walnüsse grob hacken.

Die Zwiebeln und den Knoblauch zusammen mit den Hackfleisch in einer Pfanne krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und erstmal beiseitestellen. In dieselbe Pfanne einen Klecks Öl geben und die Wirsingstreifen darin schwenken. Mit etwas Wasser ablöschen und mit geschlossenem Deckel circa 8 Minuten garen.

In der Zwischenzeit alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren.

Das Hackfleisch nun wieder in die Pfanne geben und gemeinsam mit der sauren Sahne und dem Zitronensaft unter den Wirsing rühren. Die Hälfte des Parmesans unterheben, eventuell nochmal etwas nachwürzen und bei geschlossenem Deckel warmhalten.

In einer weiteren Pfanne aus dem Teig 3-4 Pfannkuchen backen und auf Teller legen. Die Wirsing-Hackmasse auf einer Hälfte des Pfannkuchens verteilen und die Hälfte der Walnüsse darüber geben. Die freie Pfannkuchen-Seite zuklappen und mit dem restlichen Parmesan und den übrigen Nüssen garnieren. Noch etwas Mühlenpfeffer über den Teller geben und genießen.

 

  • Gerne auch als Wrap.
    Ich mache dieses und ähnliche Rezepte (Mit Rotkohl und Kidneybohnen) öfters auf Vorrat und friere es portionsweise ein. Das esse ich dann auch gerne mit einem Vollkorn Tortilla / Wrap statt Pfannkuchen.

    Klaus Mueller - Antworten

  • Eine wirklich sehr leckere Mahlzeit. Aber sagt mal, wer isst denn solche Portionen. bei uns war diese Menge für 4. also zumindest die Wirsing Hack Mischung.

    Christine Faustino - Antworten

    • Ja, das stimmt, die Menge ist tatsächlich ein bisschen mehr als unsere durchschnittlichen 500 Gramm/Person. Ich passe das an, danke für den Hinweis!

      Vibono - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nussiger Wirsing-Hack-Pfannkuchen

Mit einem Hauch Zitronenfrische!
Energiedichte: 1,2 kcal/g
Nussiger Wirsing-Hack-Pfannkuchen

Zutaten für 2-3 Portionen

Für den Teig:
4 Eier
ca. 100 ml fettarme Milch
40 g Leinmehl
ca. 80 ml (Mineral-)Wasser
1 Prise Salz
5 g Butterschmalz

Werde kostenlos Mitglied in der Facebook-Gruppe "Ernährungsumstellung"!

Für den Belag:
200 g mageres Rinderhack
400 g Wirsing
1 Zitrone
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Becher saure Sahne
40 g Parmesan
40 g Walnüsse
etwas Öl
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Die Wirsingblätter waschen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Zitrone auspressen, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden. Den Parmesan grob hobeln und die Walnüsse grob hacken.

Die Zwiebeln und den Knoblauch zusammen mit den Hackfleisch in einer Pfanne krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und erstmal beiseitestellen. In dieselbe Pfanne einen Klecks Öl geben und die Wirsingstreifen darin schwenken. Mit etwas Wasser ablöschen und mit geschlossenem Deckel circa 8 Minuten garen.

In der Zwischenzeit alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren.

Das Hackfleisch nun wieder in die Pfanne geben und gemeinsam mit der sauren Sahne und dem Zitronensaft unter den Wirsing rühren. Die Hälfte des Parmesans unterheben, eventuell nochmal etwas nachwürzen und bei geschlossenem Deckel warmhalten.

In einer weiteren Pfanne aus dem Teig 3-4 Pfannkuchen backen und auf Teller legen. Die Wirsing-Hackmasse auf einer Hälfte des Pfannkuchens verteilen und die Hälfte der Walnüsse darüber geben. Die freie Pfannkuchen-Seite zuklappen und mit dem restlichen Parmesan und den übrigen Nüssen garnieren. Noch etwas Mühlenpfeffer über den Teller geben und genießen.

 

  • Gerne auch als Wrap.
    Ich mache dieses und ähnliche Rezepte (Mit Rotkohl und Kidneybohnen) öfters auf Vorrat und friere es portionsweise ein. Das esse ich dann auch gerne mit einem Vollkorn Tortilla / Wrap statt Pfannkuchen.

    Klaus Mueller - Antworten

  • Eine wirklich sehr leckere Mahlzeit. Aber sagt mal, wer isst denn solche Portionen. bei uns war diese Menge für 4. also zumindest die Wirsing Hack Mischung.

    Christine Faustino - Antworten

    • Ja, das stimmt, die Menge ist tatsächlich ein bisschen mehr als unsere durchschnittlichen 500 Gramm/Person. Ich passe das an, danke für den Hinweis!

      Vibono - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.