1 WOCHE GRATIS TESTEN

Wieso satt essen so wichtig ist

Wieso satt essen so wichtig ist

Wieso satt essen so wichtig ist

Gut: 3 Hauptmahlzeiten. Schlecht: Zwischenmahlzeiten

Die Natur hat das eigentlich gut eingerichtet: Wir bekommen Hunger, wenn sich unser Magen geleert hat und wir für Nachschub sorgen sollten. Und wenn unsere Magenwand wieder ausreichend gedehnt ist, meldet ein Hormon dem Gehirn: „Hallo, ich bin satt“. Wieviele Kalorien man dabei gegessen hat, ist weitgehend egal.

Um nicht dauernd gegen Hungergefühle ankämpfen zu müssen (was niemand auf Dauer schafft), muss man sich also satt essen.

Tut man das dreimal am Tag mit den Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendessen), kommt man locker durch den Tag.

Das hat zwei grosse Vorteile:

  • Der Hunger verdirbt einem nicht die gute Laune.
  • Man nimmt keine gefährlichen Kalorien durch oft hochkalorische Zwischenmahlzeiten auf.

Die goldene Abnehm-Regel lautet daher: Wer abnehmen will, muss sich mit drei Hauptmahlzeiten satt essen!

ERNÄHRUNGSUMSTELLUNG LEICHT GEMACHT

Abnehmen durch dauerhafte Ernährungsumstellung! Werde auch Vibono-Mitglied und profitiere von Hunderten Rezepten u. Tipps, 20 E-Books, der Vibono Coaching-Gruppe u.v.m.!

ANGEBOT: Das Rezepte-Paket und das Komplett-Paket gibt's aktuell 30% günstiger!

ICH WILL MEHR WISSEN!

 

Aufgabe:

Lies den Beitrag Warum FdH nicht funktioniert.
(Ein Auszug aus Andreas Schweinbenz Bestseller „Schatz, meine Hose rutscht!“)

Übung:

Überlege dir, wieso du manchmal (oder sogar öfter) zwischen den Hauptmahlzeiten etwas isst. Überfällt dich Heißhunger? Isst du ab und zu aus purer Gewohnheit? Oder hast du Stress und brauchst dann unbedingt etwas Süßes für die Nerven?

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Was können wir besser machen?

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.