Elsässer-Pfannkuchen

Schnell, einfach, lecker
Energiedichte: 1,0 kcal/g

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig:
4 Eier
ca. 100 ml Milch
4 EL Vibono Pur (40 g)
etwas Mineralwasser

Für den Belag:
200 g Schalotten oder Zwiebeln
200 g Speckwürfel
200 g saure Sahne
100 g Rucola
Salz & Pfeffer


Zubereitung

Die Schalotten in Ringe schneiden und gemeinsam mit den Speckwürfeln in einer Pfanne anbraten. Sobald sie glasig sind, die Herdplatte ausstellen. Dann die saure Sahne unterheben und alles gut verrühren.

Die Eier, das Eiweißpulver, die Milch und das Mineralwasser zu einem glatten Teig verrühren und eine Prise Salz hinzugeben. Aus dem Teig bekommt man je nach Größe 2-4 Pfannkuchen. Diese in einer beschichteten Pfanne goldbraun backen.

Die Zwiebel-Speck-Masse auf den Pfannkuchen verteilen. Noch mit Salz und Pfeffer würzen und den Rucola locker darüber verteilen.

Wie schafft ihr die Pfannekuchen?
Meine werden innendrin gar nicht richtig fest, lassen sich nicht wenden und wenn ich es versuche, werden die Matsche. Welche Konsistenz muss der Teig denn haben? Eher so wie fette Sahne oder eher so wie Kleister? Hilfe!

Isabelle Papini -

    Erst einmal darf man sie nicht zu dick machen. Dann ganz langsam stocken lassen, max. halbe Hitze, eher weniger. Und erst wenden, wenn er auch auf der Oberseite schon durchgestockt ist. Konstistenz vom Teig eher dicke Sahne als Kleister.

    Vibono -

Heute zum ersten Mal probiert. Das war ja super lecker und schnell gemacht. Das wird es jetzt öfter geben. Gesunde Ernährung ist so einfach und vor allem lecker.

Karoline Kobiella -

Kann Mann den Rucola durch irgendwas ersetzen.

Heike -

    Du kannst z. B. auch Feldsalat nehmen.

    Vibono -

Ich hab mein normales Pfannkuchenrezept benutzt (ED 1,3 insgesamt). War total lecker und wird öfters gemacht.

Dorothee Dudek -

    Dann ist er allerdings nicht mehr für die Umstellungstage geeignet.

    Vibono -

Suuuuuperlecker, ich hab noch kleingeschnittene Paprika unter die Masse gehoben und konnte gar nicht genug davon kriegen. Vielen Dank für dieses tolle, einfache und schnelle Rezept :o)

Jana -

Kann man anstelle des Eiweißpulvers auch etwas anderes nehmen?

Sarah -

    Nicht, wenn du ihn an den Umstellungstagen essen möchtest.

    Vibono -

Ganz langsam bei geringer Hitze backen, und erst wenden, wenn er durchgebacken ist.

Vibono -

Hallo zusammen. Das Rezept hörte sich ganz lecker an. Also musste ich es ausprobieren und war ganz enttäuscht. Mein Pfannkuchen wollte nicht so wie ich wollte. Ich habe ihn auch nicht aus der Pfanne herausbekommen. Pfanne ist gut beschichtet. Es habe ich falsch gemacht?

Peggy -

    siehe unten.

    Vibono -

Soooo lecker…sehr empfehlenswert. ..gibt es bestimmt jetzt öfter…und ja , die Zutaten kann und sollte man immer zu Hause haben. ..nur für mich waren die 100 g Rucola ein Tic zu viel. ..sonst perfekt

Rita Schmitt -

So einfach und so lecker,hat sogar meinem Mann geschmeckt!

Steffi -

Total lecker und superschnell gemacht

Katja -

Wer Flammkuchen mag, wird es lieben! Super-schnell zubereitet und die Zutaten kann man immer für den “Notfall” im Haus haben. Das gibt es ganz sicher öfter!

Anja -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Elsässer-Pfannkuchen

Schnell, einfach, lecker
Energiedichte: 1,0 kcal/g
Elsässer-Pfannkuchen

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig:
4 Eier
ca. 100 ml Milch
4 EL Vibono Pur (40 g)
etwas Mineralwasser

Für den Belag:
200 g Schalotten oder Zwiebeln
200 g Speckwürfel
200 g saure Sahne
100 g Rucola
Salz & Pfeffer


Zubereitung

Die Schalotten in Ringe schneiden und gemeinsam mit den Speckwürfeln in einer Pfanne anbraten. Sobald sie glasig sind, die Herdplatte ausstellen. Dann die saure Sahne unterheben und alles gut verrühren.

Die Eier, das Eiweißpulver, die Milch und das Mineralwasser zu einem glatten Teig verrühren und eine Prise Salz hinzugeben. Aus dem Teig bekommt man je nach Größe 2-4 Pfannkuchen. Diese in einer beschichteten Pfanne goldbraun backen.

Die Zwiebel-Speck-Masse auf den Pfannkuchen verteilen. Noch mit Salz und Pfeffer würzen und den Rucola locker darüber verteilen.

Wie schafft ihr die Pfannekuchen?
Meine werden innendrin gar nicht richtig fest, lassen sich nicht wenden und wenn ich es versuche, werden die Matsche. Welche Konsistenz muss der Teig denn haben? Eher so wie fette Sahne oder eher so wie Kleister? Hilfe!

Isabelle Papini -

    Erst einmal darf man sie nicht zu dick machen. Dann ganz langsam stocken lassen, max. halbe Hitze, eher weniger. Und erst wenden, wenn er auch auf der Oberseite schon durchgestockt ist. Konstistenz vom Teig eher dicke Sahne als Kleister.

    Vibono -

Heute zum ersten Mal probiert. Das war ja super lecker und schnell gemacht. Das wird es jetzt öfter geben. Gesunde Ernährung ist so einfach und vor allem lecker.

Karoline Kobiella -

Kann Mann den Rucola durch irgendwas ersetzen.

Heike -

    Du kannst z. B. auch Feldsalat nehmen.

    Vibono -

Ich hab mein normales Pfannkuchenrezept benutzt (ED 1,3 insgesamt). War total lecker und wird öfters gemacht.

Dorothee Dudek -

    Dann ist er allerdings nicht mehr für die Umstellungstage geeignet.

    Vibono -

Suuuuuperlecker, ich hab noch kleingeschnittene Paprika unter die Masse gehoben und konnte gar nicht genug davon kriegen. Vielen Dank für dieses tolle, einfache und schnelle Rezept :o)

Jana -

Kann man anstelle des Eiweißpulvers auch etwas anderes nehmen?

Sarah -

    Nicht, wenn du ihn an den Umstellungstagen essen möchtest.

    Vibono -

Ganz langsam bei geringer Hitze backen, und erst wenden, wenn er durchgebacken ist.

Vibono -

Hallo zusammen. Das Rezept hörte sich ganz lecker an. Also musste ich es ausprobieren und war ganz enttäuscht. Mein Pfannkuchen wollte nicht so wie ich wollte. Ich habe ihn auch nicht aus der Pfanne herausbekommen. Pfanne ist gut beschichtet. Es habe ich falsch gemacht?

Peggy -

    siehe unten.

    Vibono -

Soooo lecker…sehr empfehlenswert. ..gibt es bestimmt jetzt öfter…und ja , die Zutaten kann und sollte man immer zu Hause haben. ..nur für mich waren die 100 g Rucola ein Tic zu viel. ..sonst perfekt

Rita Schmitt -

So einfach und so lecker,hat sogar meinem Mann geschmeckt!

Steffi -

Total lecker und superschnell gemacht

Katja -

Wer Flammkuchen mag, wird es lieben! Super-schnell zubereitet und die Zutaten kann man immer für den “Notfall” im Haus haben. Das gibt es ganz sicher öfter!

Anja -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.