Gebratener Reis mit Thunfisch und Erbsen

Schnell, lecker und einfach
Energiedichte: 1,0 kcal/g

Zutaten für 3 Portionen

2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
2 Zwiebeln
Ein kleines Stück Ingwer
200 g Erbsen TK
200 g Knollensellerie
200 g Reis (roh)
1 kleiner Bund …

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Unsere Empfehlung!
99,00  inkl. MwSt.
Jahres-Abo
  • All inclusive!
  • Alle Rezepte u. Abnehm-Tipps
  • Alle Coachings: E-Books u. Coaching-Briefe
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
39,00  inkl. MwSt.
Rezepte-Abo
  • Voller Zugriff auf alle Rezepte
  • Nutzung von MyVibono und der Vibono-App
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
  • Dauer: 12 Monate
Du hast bereits ein Vibono-Abo? Hier einloggen!

Wie konnte ich dieses Rezept so lange übersehen? Es ist total lecker <3

Jana -

Ich habe, bevor ich Vibono kannte, schon ein ähnliches Rezept gekocht, das ich mir selbst ausgedacht habe. Statt Thunfisch habe ich Lachs in Stücken angebraten und mit TK Mischgemüse und Reis gemischt. Schmeckt auch sehr lecker und hat auch die grüne Dichte, ich habe es jetzt hinterher ausgerechnet!

GabrieleSkubinna -

Kann man auch den Sellerie weg lassen, oder was anderes dafür nehmen? Ich mag nämlich keinen Sellerie.

Ingrid Werle -

    Wieso nicht? Rezepte sind doch immer nur Anregungen, Ideen, und jeder kann sie so abwandeln wie es ihr/ihm am besten schmeckt – wenn die ED grün bleibt, ist alles gut 😉 

    Vibono -

Das ist ein wahrer Gaumenschmaus. Sehr schnell fertig und lässt sich nächsten Tag gut aufwärmen. Oder als Reissalat. Achtung die Kollegen essen mit.

Heike Hupkau -

Lecker lecker lecker… werde die Versionen mit Hähnchenbrust oder Lachs auch ausprobieren. Sooo lecker…

Brigitte Terbrüggen -

Schmeckt das auch kalt? Möchte es gerne ins Geschäft mitnehmen, habe aber keine Möglichkeit es warm zu machen. Vielleicht hat’s schon jemand ausprobiert.

Agnes -

    Wenn du es kalt essen möchtest, würde ich den Reis nicht anbraten, der wird dir kalt vermutlich zu trocken/hart… Also eher ein klassisches Reissalat-Rezept verwenden. 

    Vibono -

Ich habe das Gericht heute gekocht. Geschmacklich war es gut, aber leider bisschen trocken. Vielleicht hatte ich zu viel Reis? Was könnte ich verwenden, dass es ein bisschen saftiger ist?

anonym -

    Weiter oben hat jemand noch ein bisschen Joghurt unter das fertige Gericht gerührt – vielleicht einen Versuch wert? Aber auch etwas Saure Sahne müsste funktionieren.

    Vibono -

Es ist echt schnell gemacht, super lecker und sättigend

Nicole -

Ich würde den Fisch zufügen, welchen man bevorzugt – ich könnte mir da Lachs sehr gut vorstellen – wer Fisch überhaupt nicht mag, der könnte Hähnchenfilets kleinschneiden, ordentlich würzen und scharf anbraten

Nicole -

Fantastisch. Sehr lecker. Nur ist der Reis bei mir nicht richtig angebraten. Hat jemand Tipps?

Madeleine -

    Nicht lang genug gebraten? Oder Pfanne nicht heiß genug?

    Vibono -

@Annika: ich denke Hühnchenbrust wäre ne Alternative;0)

Marina Berg -

So lecker und super schnell gemacht, vo allem, wenn Reis vom Vortag übrig ist. Wird es öfter geben.

Tina Brand -

Lecker

Betty Ly -

Sehr lecker. Ich habe noch einen Löffel Natur joghurt dazu gegeben. Ich könnte mir das Gericht auch mit Hähnchenfleisch gut vorstelle.

Anja Schall -

Es schmeckt soo lecker.
Füge noch anderes Gemüse bei

Jinny -

Könnte es mir mit Hähnchenbrust gut vorstellen.

Steffi -

Ich würde Hähnchenbrustfilets dafür nehmen, mag auch keinen Thunfisch.

Stefanie N. -

War echt lecker!

Susanne B -

Gibt es eine Alternative für Thunfisch? Es hört sich ansonsten so lecker an.

Annika -

    Vibono -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Gebratener Reis mit Thunfisch und Erbsen

Schnell, lecker und einfach
Energiedichte: 1,0 kcal/g
Gebratener Reis mit Thunfisch und Erbsen

Zutaten für 3 Portionen

2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
2 Zwiebeln
Ein kleines Stück Ingwer
200 g Erbsen TK
200 g Knollensellerie
200 g Reis (roh)
1 kleiner Bund …

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Unsere Empfehlung!
99,00  inkl. MwSt.
Jahres-Abo
  • All inclusive!
  • Alle Rezepte u. Abnehm-Tipps
  • Alle Coachings: E-Books u. Coaching-Briefe
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
39,00  inkl. MwSt.
Rezepte-Abo
  • Voller Zugriff auf alle Rezepte
  • Nutzung von MyVibono und der Vibono-App
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
  • Dauer: 12 Monate
Du hast bereits ein Vibono-Abo? Hier einloggen!

Wie konnte ich dieses Rezept so lange übersehen? Es ist total lecker <3

Jana -

Ich habe, bevor ich Vibono kannte, schon ein ähnliches Rezept gekocht, das ich mir selbst ausgedacht habe. Statt Thunfisch habe ich Lachs in Stücken angebraten und mit TK Mischgemüse und Reis gemischt. Schmeckt auch sehr lecker und hat auch die grüne Dichte, ich habe es jetzt hinterher ausgerechnet!

GabrieleSkubinna -

Kann man auch den Sellerie weg lassen, oder was anderes dafür nehmen? Ich mag nämlich keinen Sellerie.

Ingrid Werle -

    Wieso nicht? Rezepte sind doch immer nur Anregungen, Ideen, und jeder kann sie so abwandeln wie es ihr/ihm am besten schmeckt – wenn die ED grün bleibt, ist alles gut 😉 

    Vibono -

Das ist ein wahrer Gaumenschmaus. Sehr schnell fertig und lässt sich nächsten Tag gut aufwärmen. Oder als Reissalat. Achtung die Kollegen essen mit.

Heike Hupkau -

Lecker lecker lecker… werde die Versionen mit Hähnchenbrust oder Lachs auch ausprobieren. Sooo lecker…

Brigitte Terbrüggen -

Schmeckt das auch kalt? Möchte es gerne ins Geschäft mitnehmen, habe aber keine Möglichkeit es warm zu machen. Vielleicht hat’s schon jemand ausprobiert.

Agnes -

    Wenn du es kalt essen möchtest, würde ich den Reis nicht anbraten, der wird dir kalt vermutlich zu trocken/hart… Also eher ein klassisches Reissalat-Rezept verwenden. 

    Vibono -

Ich habe das Gericht heute gekocht. Geschmacklich war es gut, aber leider bisschen trocken. Vielleicht hatte ich zu viel Reis? Was könnte ich verwenden, dass es ein bisschen saftiger ist?

anonym -

    Weiter oben hat jemand noch ein bisschen Joghurt unter das fertige Gericht gerührt – vielleicht einen Versuch wert? Aber auch etwas Saure Sahne müsste funktionieren.

    Vibono -

Es ist echt schnell gemacht, super lecker und sättigend

Nicole -

Ich würde den Fisch zufügen, welchen man bevorzugt – ich könnte mir da Lachs sehr gut vorstellen – wer Fisch überhaupt nicht mag, der könnte Hähnchenfilets kleinschneiden, ordentlich würzen und scharf anbraten

Nicole -

Fantastisch. Sehr lecker. Nur ist der Reis bei mir nicht richtig angebraten. Hat jemand Tipps?

Madeleine -

    Nicht lang genug gebraten? Oder Pfanne nicht heiß genug?

    Vibono -

@Annika: ich denke Hühnchenbrust wäre ne Alternative;0)

Marina Berg -

So lecker und super schnell gemacht, vo allem, wenn Reis vom Vortag übrig ist. Wird es öfter geben.

Tina Brand -

Lecker

Betty Ly -

Sehr lecker. Ich habe noch einen Löffel Natur joghurt dazu gegeben. Ich könnte mir das Gericht auch mit Hähnchenfleisch gut vorstelle.

Anja Schall -

Es schmeckt soo lecker.
Füge noch anderes Gemüse bei

Jinny -

Könnte es mir mit Hähnchenbrust gut vorstellen.

Steffi -

Ich würde Hähnchenbrustfilets dafür nehmen, mag auch keinen Thunfisch.

Stefanie N. -

War echt lecker!

Susanne B -

Gibt es eine Alternative für Thunfisch? Es hört sich ansonsten so lecker an.

Annika -

    Vibono -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.