Knödel-Sauerkraut-Auflauf

Die deftige, vibono-taugliche Auflauf-Entdeckung des Herbstes
Energiedichte: 1,0 kcal/g

Zutaten für 6 Portionen

650 g Sauerkraut
8 Knödel, selbstgemacht o. Fertigprodukt
400 g magere Schinkenwürfel
3 große Zwiebeln
3 Eier
200 g saure Sahne
150 ml Milch
80 g geriebener Käse
1 Tasse Gemüsebrühe
Etwas Zucker
1 EL Öl
Salz & Pfeffer
Paprikapulver


Zubereitung

Die Knödel, wenn nicht selbstgemacht, nach Packungsangabe zubereiten, unter kaltem Wasser abschrecken, ggf. aus dem Kochbeutel lösen und halbieren oder in Scheiben schneiden.

Das Sauerkraut mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen und mit Salz und Zucker würzen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen und nochmals abschmecken.

Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und in etwas Öl in der Pfanne anbraten. Die Schinkenwürfel dazugeben und mit anbraten. Eier, Milch und saure Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Das Sauerkraut in eine Auflaufform einfüllen und die Knödelhälften bzw. -Scheiben in gleichmäßigen Abständen darauf setzen. Die Eiermilch darüber gießen, die Zwiebeln darauf verteilen und alles mit dem Käse bestreuen. Im Ofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen.

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

  • 👍🏻 Schmeckt sehr gut.

    Silja - Antworten

  • Schon das zweite mal zubereitet 👍
    Wirklich sehr lecker.

    Debby - Antworten

  • Heute das erste Mal zubereitet & meine Männer waren begeistert. Kaum zu glauben, dass man damit abnehmen kann. 👍🏻😊

    Sandra Schneider - Antworten

  • Heute – endlich – mit Kartoffelknödeln zubereitet. Sehr lecker! Das nächste Mal nehme ich auch den Speck dazu, den ich wg. vegetarischer Mitesserin weg gelassen hatte.

    Petra Blei - Antworten

  • Oh das hört sich gut an. Das gibt es Morgen

    Anja Neise - Antworten

    • Lass es dir schmecken 🙂

      Vibono - Antworten

  • Daaa stecken doch noch Pilze mit drin nach dem Bild 😊 mhh auch nal interessant 🤔 kenne aus der Gruppe einen ähnlichen Auflauf und finde den einfach nur leckerschmecker gut

    Madleen Schönfeld - Antworten

    • Das Rezept aus der Gruppe stammt vermutlich von hier 😉
      Und ja, wir haben ein paar Pilze reingeschmuggelt, auch sehr lecker!

      Vibono - Antworten

  • Wurde der Auflauf schon einmal mit Kartoffel-Knödeln probiert? Könnte ich mir auch vorstellen…😊

    Petra Blei - Antworten

    • Sollte schmecken 😉 Vielleicht magst du es ja mal ausprobieren und dann hier berichten?

      Vibono - Antworten

  • Ich kann mir das auch super gut als Verwendungsmöglichkeit für übrig gebliebene Kartoffelknödel vorstellen.

    Kathrin Oppitz - Antworten

  • Super lecker und einfach . Danke für den Tipp, die Knödel in Scheiben zu schneiden.
    Stand nicht das letzte Mal auf unserem Tisch. Wird bestimmt wieder gekocht

    Edeltraud Moßbacher - Antworten

  • Das Rezept habe ich heute ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt, da wir Sauerkraut mögen.Beim nächsten Mal würde ich aber die Semmelknödel in dünne Scheiben schneiden .e

    Karin Neumeister - Antworten

  • Einfach, schnell und suuuuperlecker. Danke für das tolle Rezept!

    Kerstin Meusling - Antworten

  • Kann man das auch ohne Eier machen?

    Tina - Antworten

    • Das Ei bindet die Soße, du solltest dann ein anderes Bindungsmittel verwenden.

      Vibono - Antworten

  • Hätte nie gedacht, dass die Kombination von Sauerkraut und überbackenem Käse sooo unsagbar lecker ist. Riesen Empfehlung. Gibt es bei uns regelmäßig. Daumen hoch für dieses Rezept!

    a nette Persson - Antworten

  • Ich mache es heute zum 2.Mal ist gleich fertig,freu mich drauf,es schmeckt wirklich super lecker, danke für das geniale Rezept :-))

    Gudi - Antworten

  • Super lecker. Habe es schon 2mal gemacht.Auch mein Mann war begeistert.

    Doris - Antworten

  • ich habs heute gemacht und meinen wählerischen Kindern vorgesetzt. Kommentar: lecker 😉 Danke – mir hats auch geschmeckt 🙂

    Conny - Antworten

  • hab ich gestern zubereitet und hat super lecker geschmeckt! Danke für das tolle Rezept !

    Gudrun - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Knödel-Sauerkraut-Auflauf

Die deftige, vibono-taugliche Auflauf-Entdeckung des Herbstes
Energiedichte: 1,0 kcal/g
Knödel-Sauerkraut-Auflauf

Zutaten für 6 Portionen

650 g Sauerkraut
8 Knödel, selbstgemacht o. Fertigprodukt
400 g magere Schinkenwürfel
3 große Zwiebeln
3 Eier
200 g saure Sahne
150 ml Milch
80 g geriebener Käse
1 Tasse Gemüsebrühe
Etwas Zucker
1 EL Öl
Salz & Pfeffer
Paprikapulver


Zubereitung

Die Knödel, wenn nicht selbstgemacht, nach Packungsangabe zubereiten, unter kaltem Wasser abschrecken, ggf. aus dem Kochbeutel lösen und halbieren oder in Scheiben schneiden.

Das Sauerkraut mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen und mit Salz und Zucker würzen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen und nochmals abschmecken.

Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und in etwas Öl in der Pfanne anbraten. Die Schinkenwürfel dazugeben und mit anbraten. Eier, Milch und saure Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Das Sauerkraut in eine Auflaufform einfüllen und die Knödelhälften bzw. -Scheiben in gleichmäßigen Abständen darauf setzen. Die Eiermilch darüber gießen, die Zwiebeln darauf verteilen und alles mit dem Käse bestreuen. Im Ofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen.

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

  • 👍🏻 Schmeckt sehr gut.

    Silja - Antworten

  • Schon das zweite mal zubereitet 👍
    Wirklich sehr lecker.

    Debby - Antworten

  • Heute das erste Mal zubereitet & meine Männer waren begeistert. Kaum zu glauben, dass man damit abnehmen kann. 👍🏻😊

    Sandra Schneider - Antworten

  • Heute – endlich – mit Kartoffelknödeln zubereitet. Sehr lecker! Das nächste Mal nehme ich auch den Speck dazu, den ich wg. vegetarischer Mitesserin weg gelassen hatte.

    Petra Blei - Antworten

  • Oh das hört sich gut an. Das gibt es Morgen

    Anja Neise - Antworten

    • Lass es dir schmecken 🙂

      Vibono - Antworten

  • Daaa stecken doch noch Pilze mit drin nach dem Bild 😊 mhh auch nal interessant 🤔 kenne aus der Gruppe einen ähnlichen Auflauf und finde den einfach nur leckerschmecker gut

    Madleen Schönfeld - Antworten

    • Das Rezept aus der Gruppe stammt vermutlich von hier 😉
      Und ja, wir haben ein paar Pilze reingeschmuggelt, auch sehr lecker!

      Vibono - Antworten

  • Wurde der Auflauf schon einmal mit Kartoffel-Knödeln probiert? Könnte ich mir auch vorstellen…😊

    Petra Blei - Antworten

    • Sollte schmecken 😉 Vielleicht magst du es ja mal ausprobieren und dann hier berichten?

      Vibono - Antworten

  • Ich kann mir das auch super gut als Verwendungsmöglichkeit für übrig gebliebene Kartoffelknödel vorstellen.

    Kathrin Oppitz - Antworten

  • Super lecker und einfach . Danke für den Tipp, die Knödel in Scheiben zu schneiden.
    Stand nicht das letzte Mal auf unserem Tisch. Wird bestimmt wieder gekocht

    Edeltraud Moßbacher - Antworten

  • Das Rezept habe ich heute ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt, da wir Sauerkraut mögen.Beim nächsten Mal würde ich aber die Semmelknödel in dünne Scheiben schneiden .e

    Karin Neumeister - Antworten

  • Einfach, schnell und suuuuperlecker. Danke für das tolle Rezept!

    Kerstin Meusling - Antworten

  • Kann man das auch ohne Eier machen?

    Tina - Antworten

    • Das Ei bindet die Soße, du solltest dann ein anderes Bindungsmittel verwenden.

      Vibono - Antworten

  • Hätte nie gedacht, dass die Kombination von Sauerkraut und überbackenem Käse sooo unsagbar lecker ist. Riesen Empfehlung. Gibt es bei uns regelmäßig. Daumen hoch für dieses Rezept!

    a nette Persson - Antworten

  • Ich mache es heute zum 2.Mal ist gleich fertig,freu mich drauf,es schmeckt wirklich super lecker, danke für das geniale Rezept :-))

    Gudi - Antworten

  • Super lecker. Habe es schon 2mal gemacht.Auch mein Mann war begeistert.

    Doris - Antworten

  • ich habs heute gemacht und meinen wählerischen Kindern vorgesetzt. Kommentar: lecker 😉 Danke – mir hats auch geschmeckt 🙂

    Conny - Antworten

  • hab ich gestern zubereitet und hat super lecker geschmeckt! Danke für das tolle Rezept !

    Gudrun - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.