Lauch-Käse-Suppe

Abnehmtauglicher Klassiker
Energiedichte: 0,8 kcal/g

Zutaten für 5-6 Portionen

1 Stange Lauch
3 Karotten
300 g mageres Rinderhackfleisch
2 l Gemüsebrühe
400 g Schmelzkäse (45 % Fett)
150 g Cheddar
1/2 Bund Schnittlauch
30 ml Weißwein (optional)
etwas Öl
Salz & Pfeffer


Zubereitung

Den Lauch waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Möhren waschen, vierteln und in kleine Stücke schneiden.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und den Lauch und die Karotten (bis auf jeweils 2 EL) darin andünsten. Mit dem Wein (optional etwas Gemüsebrühe) ablöschen und kurz einkochen lassen. Die Brühe hinzugeben und erneut aufkochen lassen und circa 7 Min. kochen lassen.

Den Cheddar Käse reiben und gemeinsam mit dem Schmelzkäse in die Suppe einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 7 Min. kochen lassen.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch gemeinsam mit dem restlichen Gemüse in einer Pfanne krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden.

Das Hackfleisch in die Suppe geben und alles gut verrühren. In Suppenteller oder Schüsseln füllen, mit dem Schnittlauch bestreuen und genießen.

Tipp: Vegetarier ersetzen das Hackfleisch einfach durch feine Sojaschnetzel.

Verstehe ich es richtig, dass ich zur Suppe 100g Vollkornbrot essen kann und sich die Energiedichte dann zwar auf 1,4 erhöht, das Essen damit aber immer noch grün ist?

Jana Schönherr -

    Nein, das ist nicht ganz richtig.
    Wenn du aus zwei Zutaten – in diesem Fall also die Suppe und das Brot – eine Mahlzeit berechnen möchtest, musst du die Menge der einzelnen Zutaten berücksichtigen:
    Wenn du also nur 100 Gramm Suppe essen würdest, würde deine Berechnung stimmen.
    Aber du isst vermutlich 400 Gramm Suppe plus 100 Gramm Vollkornbrot. Wenn du das in den ED-Rechner eingibst, erhältst du eine ED von 1,0 – also tiefgrün, und absolut abnehmtauglich 🙂  

    Vibono -

Wie viel darf man davon essen

Andrea -

    Soviel, bis man angenehm satt ist und die Pause bis zur nächsten Hauptmahlzeit gut überstehen kann. 

    Vibono -

Mega lecker, kann mir gar nicht vorstellen das die Suppe beim abnehmen hilft?! Habe den Käse mengenmäßig reduziert und das Fleisch auch, da es mir irgendwie zu fett vor kam

Silke -

    Bei einer Energiedichte von 0,8 ist diese Suppe tiefgrün und damit absolut abnehmtauglich – auch mit der im Rezept angegebenen Menge an Käse und Fleisch 😉 

    Vibono -

Die Suppe ist ein Traum und Seelentröster ;-))

Ute -

Mein Kollegium war begeistert.

Martina -

Am Donnerstag gekocht, super lecker!!

Sybille Bohlmann -

Sehr lecker! Toll mit viel Lieblingskäse.

Heike Hupkau -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Lauch-Käse-Suppe

Abnehmtauglicher Klassiker
Energiedichte: 0,8 kcal/g
Lauch-Käse-Suppe

Zutaten für 5-6 Portionen

1 Stange Lauch
3 Karotten
300 g mageres Rinderhackfleisch
2 l Gemüsebrühe
400 g Schmelzkäse (45 % Fett)
150 g Cheddar
1/2 Bund Schnittlauch
30 ml Weißwein (optional)
etwas Öl
Salz & Pfeffer


Zubereitung

Den Lauch waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Möhren waschen, vierteln und in kleine Stücke schneiden.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und den Lauch und die Karotten (bis auf jeweils 2 EL) darin andünsten. Mit dem Wein (optional etwas Gemüsebrühe) ablöschen und kurz einkochen lassen. Die Brühe hinzugeben und erneut aufkochen lassen und circa 7 Min. kochen lassen.

Den Cheddar Käse reiben und gemeinsam mit dem Schmelzkäse in die Suppe einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 7 Min. kochen lassen.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch gemeinsam mit dem restlichen Gemüse in einer Pfanne krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden.

Das Hackfleisch in die Suppe geben und alles gut verrühren. In Suppenteller oder Schüsseln füllen, mit dem Schnittlauch bestreuen und genießen.

Tipp: Vegetarier ersetzen das Hackfleisch einfach durch feine Sojaschnetzel.

Verstehe ich es richtig, dass ich zur Suppe 100g Vollkornbrot essen kann und sich die Energiedichte dann zwar auf 1,4 erhöht, das Essen damit aber immer noch grün ist?

Jana Schönherr -

    Nein, das ist nicht ganz richtig.
    Wenn du aus zwei Zutaten – in diesem Fall also die Suppe und das Brot – eine Mahlzeit berechnen möchtest, musst du die Menge der einzelnen Zutaten berücksichtigen:
    Wenn du also nur 100 Gramm Suppe essen würdest, würde deine Berechnung stimmen.
    Aber du isst vermutlich 400 Gramm Suppe plus 100 Gramm Vollkornbrot. Wenn du das in den ED-Rechner eingibst, erhältst du eine ED von 1,0 – also tiefgrün, und absolut abnehmtauglich 🙂  

    Vibono -

Wie viel darf man davon essen

Andrea -

    Soviel, bis man angenehm satt ist und die Pause bis zur nächsten Hauptmahlzeit gut überstehen kann. 

    Vibono -

Mega lecker, kann mir gar nicht vorstellen das die Suppe beim abnehmen hilft?! Habe den Käse mengenmäßig reduziert und das Fleisch auch, da es mir irgendwie zu fett vor kam

Silke -

    Bei einer Energiedichte von 0,8 ist diese Suppe tiefgrün und damit absolut abnehmtauglich – auch mit der im Rezept angegebenen Menge an Käse und Fleisch 😉 

    Vibono -

Die Suppe ist ein Traum und Seelentröster ;-))

Ute -

Mein Kollegium war begeistert.

Martina -

Am Donnerstag gekocht, super lecker!!

Sybille Bohlmann -

Sehr lecker! Toll mit viel Lieblingskäse.

Heike Hupkau -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.