Die Insulinschaukel

Die Insulinschaukel

Was passiert mit Süßigkeiten, Nudeln und Brot, wenn sie verdaut werden? Die enthaltenen Kohlenhydrate gelangen direkt oder nachdem sie aufgespalten wurden als Zucker ins Blut. Sobald dort eine ordentliche Menge davon im Umlauf ist, wird Insulin ausgeschüttet. Das transportiert dann den Blutzucker in die Fettzellen, falls er nicht direkt verbraucht wird.

Insulin wird daher häufig als “böse” tituliert. Dabei erledigt das Hormon nur seinen Job. Das Problem ist, dass es bei vielen Menschen fast ununterbrochen in Aktion treten muss. Nämlich, wenn zwischendurch genascht wird oder zuckerhaltige Getränke getrunken werden. Die Insulinkurve schwankt dann permanent hin und her: Eine wahre Insulinschaukel.

Schlechter-Insulinspiegel-imTagesverlauf

Das hat zwei unangenehme Folgen:

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst du Mitglied bei Vibono sein. Die folgenden Abos passen hierfür: Jahres-Abo.

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.