Vibono Android App Vibono iOS App
Vibono - Genussvoll abnehmen
Gratis
Gesundheit & Fitness

Suchbegriff eingeben:

Die Vibono Zucker-Empfehlung

Mit Zucker vorsichtig zu sein, ist sinnvoll. Da er viele Speisen aber natürlich deutlich schmackhafter macht, braucht man nicht komplett auf ihn zu verzichten. Die folgende Empfehlung soll euch helfen, einen guten Mittelweg zu finden.

Hier ist übrigens explizit von Zucker die Rede, also von einfachen Kohlenhydraten. Die 5-Prozent-Kohlenhydrate-Regel für die Umstellungstage dagegen bezieht sich auf alle Kohlenhydrate.

Etliche Lebensmittel enthalten größere Mengen versteckten Zuckers. Viele Frühstücks-Cerealien oder Fruchtjoghurt beispielsweise. Da lohnt sich absolut der Blick auf die Nährwert-Tabellen. Die Unterschiede zwischen ähnlichen Produkten kann ganz erheblich sein. 

Bei allen Warnungen vor Zucker: Lebensmittel mit maximal fünf Prozent Zuckeranteil darf man bedenkenlos essen. Bis 12,5 Prozent Zucker sind sie akzeptabel. Ist der Zuckeranteil höher, sollte man darauf achten, dass man nicht zuviel davon isst.

Da Zucker ohnehin in sehr vielen Nahrungsmitteln enthalten ist, sollte man sich mit zusätzlichem Zucker im Kaffee, in selbstgemachten Desserts usw. stark zurückhalten. Das gilt ganz besonders für alles, was man zwischendurch isst und trinkt. Der Zucker im Kaffee geht beispielsweise schnell und kaum gebremst ins Blut und stösst die Insulinschaukel an.

Ein praktikabler Tipp fürs Kochen und Backen ist, die in einem Rezept angegebene Mengen zu halbieren oder zu vierteln. Das schmeckt dann trotzdem noch gut, liefert aber deutlich weniger Kalorien.

Generell wächst mit jeden Löffel Zucker die Gefahr, dass man in alte Essensmuster zurückfällt und das Verlangen nach Süßem wieder stärker wird. Zucker wirkt leider nun mal wie ein Suchtmittel: Kurzfristig erfreut er einen, langfristig bereitet er jedoch vielen hartnäckige Sorgen. 

Besser als Zucker essen ist abnehmtauglich kochen. Rezepte findet ihr hier:

Blog-Ad_KbdHr

Wir trinken gern am Nachmittag einen Espresso, da mein Mann keinen Kaffee verträgt wegen der Säure. 1 Tl. Zucker muß dann sein. So schmeckt er eben. Wor haben auch schon Stevia etc. ausprobiert, aber Zucker ist unübertroffen. 1 Tl. Am Tag sollte erlaubt sein und ist er wohl auch. Aber ich merke doch, daß ich bei Süßigkeiten jetzt wieder öfter schwach werde. Also Vorsicht mit Regelmäßigkeit.

Gabriele Hofrath - 4. Februar 2016

Genauso ist.
Die Mengen macht es. Und ganz zu verzichten ist für mich persönlich keine Option da die Rückfälligkeit dadurch schon vorprogrammiert ist. Lieber in einem gesunden Maaß reduzieren.
Das mit den 5 % ist ein guter Anhaltspunkt.
Vielen Dank.

Anja F. - 5. Februar 2016

Und was ist mit Ihren Eiweisspulver ?
Die enthalten auch mehr als 12 g Zucker!

D.Lange - 5. Februar 2016

Die 12 g Zucker sind in einer Shake-Portion enthalten, die 273 g umfasst. Da sind 12 g weniger als 5%. Passt also bestens!

Vibono

Kommentieren
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.