Gratinierter Chinakohl

Schmeckt genial!
Energiedichte: 0,9 kcal/g

Zutaten für 4 Personen (als Hauptgericht)

1 Zwiebel
50 g Speck, mager
200 g Champignons
150 g Crème fraîche, 30 % Fett
150 g Naturjoghurt, 3,5% Fett
2 Eier
Salz, Pfeffer
geriebene Muskatnuss
1 ½ TL mildes Currypulver
80 g Emmentaler, 45% Fett i. Tr.
750 g Chinakohl
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
500 g Kartoffeln
2 EL Olivenöl

HUNDERTE REZEPTE UND TIPPS

Magst du mehr leckere Rezepte und dazu Tipps, wie du deine Ernährung dauerhaft umstellen kannst? Dann werde auch Vibono-Mitglied!

ICH WILL MITMACHEN!

Zubereitung

Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in einer Pfanne mit dem Speck anbräunen. Beiseite stellen. Nebenbei die Champignons putzen, in feine Scheiben schneiden und ebenfalls beiseite stellen.

In einer Schüssel Crème fraîche, Joghurt, Eier, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Currypulver gründlich verrühren und stehen lassen. Danach den Käse reiben und den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. Den Chinakohl halbieren und waschen und 5 Minuten im kochenden Salzwasser garen. Währenddessen eine große Auflaufform mit 2 EL Olivenöl einpinseln. Den Chinakohl aus dem Salzwasser nehmen, gut abtropfen lassen und in die Auflaufform legen. Salzen und pfeffern.

Die Champignons und die Zwiebeln mit Speck über dem Kohl verteilen, mit der Eiermasse übergießen und mit dem Käse bestreuen. In der Auflaufform im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen, in Spalten schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Die Kartoffelspalten mit Olivenöl beträufeln und mit dem gratinierten Chinakohl servieren.

Tipps:
Manche Öfen neigen dazu den Käse zu verbrennen: in dem Fall den Käse erst 10 Min vor Ende der Garzeit über den Chinakohl streuen.
Statt mit Kartoffeln kann der Chinakohl auch bestens zu einem leckeren Steak gereicht werden.
Gratin-Reste schmecken am nächsten Tag sogar noch besser. (Und ja: Champignons dürfen 1-2 Tage nach der Zubereitung noch aufgewärmt verzehrt werden. Man muss nur darauf achten, dass das Gericht nach der Zubereitung im Kühlschrank gelagert wird.)

Mehr Frühlingsrezepte gibt’s in unserer Frühlings-Koch-Challenge:

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Was können wir besser machen?

  • Wenn ich die Kartoffeln weglasse, kann ich das doch auch an den Umstellungstagen essen, oder?
    Und könnte man statt das Chinakohls auch Weißkohl nehmen?

    Nicole H. - Antworten

    • Ganz genau, ohne Kartoffeln ist das Rezept auch Umstellungstage-tauglich. Einen Versuch wäre es sicherlich wert mit dem Weißkohl, nur darauf achten, dass er ausreichend vorgekocht ist – schließlich ist Weißkohl weniger zart, als Chinakohl. Dieses Rezept ist eines meiner erklärten Lieblingsrezepte – es lohnt sich wirklich! LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Sehr leckeres Gericht.
    Ich habe den Chinakohl in einem Dampfeinsatz im Kochtopfes gegart, so dass er nicht zu sehr „verwässert“ ist.

    Marion Balzer - Antworten

  • Durch was kann ich die Champions ersetzen?

    Michaela Mader - Antworten

    • Du kannst andere Pilze verwenden. Aber wenn es generell keine Pilze sein sollen, kannst du sie durch ein anderes Gemüse ersetzen, zur Zeit z.B. Zucchini. Oder ganz weglassen, dafür mehr Kohl verwenden.
      Generell lautet unser Ratschlag hier immer: Einfach ausprobieren 😉

      Vibono - Antworten

  • Das gab es am Samstag, alles aufgegessen. Allerdings ohne Kartoffeln. Superlecker

    Ilonka Zwickert - Antworten

  • Danke Ihr Lieben……für dieses tolle Rezept! So schmackhaft und mit den Kartoffeln ergänzt einfach optimal. Wird auf jeden Fall wieder gekocht und hat gleich ein Herzchen bekommen.

    Sonja.Claussen - Antworten

  • Mega mega lecker!!! Ich kenne Chinakohl meist nur als Salat. Das Rezept hier is der Knaller! Konnte sogar meine mäkelige Family überzeugen 😀

    Stefanie Lorenz - Antworten

  • Das ist vllt eine komische Frage, aber wie genau sollen denn die 2 Hälften in die Auflaufform gelegt werden? Danke schon mal für die Antwort.:)

    Jenny - Antworten

    • Mit der Schnittfläche nach oben.

      Vibono - Antworten

  • Super lecker!! Vielen Dank für das tolle einfache Rezept.

    hei46 - Antworten

  • Saulecker …hatte den Chinakohl nur falsch rum in die Form gelegt ??… bisschen mehr Gewürz verträgt er locker.. hatte noch 1 Große Chili? mit beigegeben. Ein Rezept für meine Favoriten

    Christine Kommnick - Antworten

  • Danke Vibono für dieses geniale Rezept!Selbst mein Mann (eigentlich Fleisch-und kaum Gemüse-Esser) war begeistert und hat gesagt, das kann es öfter geben… und das wird es auch…

    Anja Bettge - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Gratinierter Chinakohl

Schmeckt genial!
Energiedichte: 0,9 kcal/g
Gratinierter Chinakohl

Zutaten für 4 Personen (als Hauptgericht)

1 Zwiebel
50 g Speck, mager
200 g Champignons
150 g Crème fraîche, 30 % Fett
150 g Naturjoghurt, 3,5% Fett
2 Eier
Salz, Pfeffer
geriebene Muskatnuss
1 ½ TL mildes Currypulver
80 g Emmentaler, 45% Fett i. Tr.
750 g Chinakohl
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
500 g Kartoffeln
2 EL Olivenöl

HUNDERTE REZEPTE UND TIPPS

Magst du mehr leckere Rezepte und dazu Tipps, wie du deine Ernährung dauerhaft umstellen kannst? Dann werde auch Vibono-Mitglied!

ICH WILL MITMACHEN!

Zubereitung

Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in einer Pfanne mit dem Speck anbräunen. Beiseite stellen. Nebenbei die Champignons putzen, in feine Scheiben schneiden und ebenfalls beiseite stellen.

In einer Schüssel Crème fraîche, Joghurt, Eier, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Currypulver gründlich verrühren und stehen lassen. Danach den Käse reiben und den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. Den Chinakohl halbieren und waschen und 5 Minuten im kochenden Salzwasser garen. Währenddessen eine große Auflaufform mit 2 EL Olivenöl einpinseln. Den Chinakohl aus dem Salzwasser nehmen, gut abtropfen lassen und in die Auflaufform legen. Salzen und pfeffern.

Die Champignons und die Zwiebeln mit Speck über dem Kohl verteilen, mit der Eiermasse übergießen und mit dem Käse bestreuen. In der Auflaufform im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen, in Spalten schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Die Kartoffelspalten mit Olivenöl beträufeln und mit dem gratinierten Chinakohl servieren.

Tipps:
Manche Öfen neigen dazu den Käse zu verbrennen: in dem Fall den Käse erst 10 Min vor Ende der Garzeit über den Chinakohl streuen.
Statt mit Kartoffeln kann der Chinakohl auch bestens zu einem leckeren Steak gereicht werden.
Gratin-Reste schmecken am nächsten Tag sogar noch besser. (Und ja: Champignons dürfen 1-2 Tage nach der Zubereitung noch aufgewärmt verzehrt werden. Man muss nur darauf achten, dass das Gericht nach der Zubereitung im Kühlschrank gelagert wird.)

Mehr Frühlingsrezepte gibt’s in unserer Frühlings-Koch-Challenge:

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Was können wir besser machen?

  • Wenn ich die Kartoffeln weglasse, kann ich das doch auch an den Umstellungstagen essen, oder?
    Und könnte man statt das Chinakohls auch Weißkohl nehmen?

    Nicole H. - Antworten

    • Ganz genau, ohne Kartoffeln ist das Rezept auch Umstellungstage-tauglich. Einen Versuch wäre es sicherlich wert mit dem Weißkohl, nur darauf achten, dass er ausreichend vorgekocht ist – schließlich ist Weißkohl weniger zart, als Chinakohl. Dieses Rezept ist eines meiner erklärten Lieblingsrezepte – es lohnt sich wirklich! LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Sehr leckeres Gericht.
    Ich habe den Chinakohl in einem Dampfeinsatz im Kochtopfes gegart, so dass er nicht zu sehr „verwässert“ ist.

    Marion Balzer - Antworten

  • Durch was kann ich die Champions ersetzen?

    Michaela Mader - Antworten

    • Du kannst andere Pilze verwenden. Aber wenn es generell keine Pilze sein sollen, kannst du sie durch ein anderes Gemüse ersetzen, zur Zeit z.B. Zucchini. Oder ganz weglassen, dafür mehr Kohl verwenden.
      Generell lautet unser Ratschlag hier immer: Einfach ausprobieren 😉

      Vibono - Antworten

  • Das gab es am Samstag, alles aufgegessen. Allerdings ohne Kartoffeln. Superlecker

    Ilonka Zwickert - Antworten

  • Danke Ihr Lieben……für dieses tolle Rezept! So schmackhaft und mit den Kartoffeln ergänzt einfach optimal. Wird auf jeden Fall wieder gekocht und hat gleich ein Herzchen bekommen.

    Sonja.Claussen - Antworten

  • Mega mega lecker!!! Ich kenne Chinakohl meist nur als Salat. Das Rezept hier is der Knaller! Konnte sogar meine mäkelige Family überzeugen 😀

    Stefanie Lorenz - Antworten

  • Das ist vllt eine komische Frage, aber wie genau sollen denn die 2 Hälften in die Auflaufform gelegt werden? Danke schon mal für die Antwort.:)

    Jenny - Antworten

    • Mit der Schnittfläche nach oben.

      Vibono - Antworten

  • Super lecker!! Vielen Dank für das tolle einfache Rezept.

    hei46 - Antworten

  • Saulecker …hatte den Chinakohl nur falsch rum in die Form gelegt ??… bisschen mehr Gewürz verträgt er locker.. hatte noch 1 Große Chili? mit beigegeben. Ein Rezept für meine Favoriten

    Christine Kommnick - Antworten

  • Danke Vibono für dieses geniale Rezept!Selbst mein Mann (eigentlich Fleisch-und kaum Gemüse-Esser) war begeistert und hat gesagt, das kann es öfter geben… und das wird es auch…

    Anja Bettge - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.