Suchbegriff eingeben:

Scharfe Tomatensuppe mit Hack

Wohlig scharfe und gehaltvolle Suppe!

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise, für 4 Personen als Vorspeise

2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 EL Öl
250 g mageres Rinderhack
Salz
Pfeffer
1/2 TL Zimt
40 g Tomatenmark
1 Konserve gehackte Tomaten (400 g)
1 Packung passierte Tomaten (500 g)
50 ml Gemüsebrühe
einige Stiele Petersilie (gerne auch TK)
2 EL heller Balsamico-Essig
etwas brauner Zucker (für Umstellungstage weglassen)
100 ml Kochsahne (15% Fett)
40 g Schmand
Cayennepfeffer

Zubereitung

Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Das Hackfleisch in einem Topf mit Öl krümelig braten. Mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen und aus dem Topf herausnehmen.

Knoblauch und Zwiebeln in dem Bratfett andünsten. Das Tomatenmark dazu geben und mit den gehackten Tomaten, der passierten Tomatensauce und der Gemüsebrühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, ordentlich Cayennepfeffer und etwas Zucker würzen. Die Petersilie fein hacken und ebenfalls dazu geben. Dann noch den Balsamico-Essig und die Kochsahne einrühren, alles aufkochen lassen und mit dem Pürierstab fein pürieren.

Nochmals abschmecken, das Hackfleisch wieder in die Suppe füllen und erwärmen. In Schüsseln füllen, einen Klecks Schmand darauf geben und mit Petersilie bestreuen.

Energiedichte: 0,7 kcal/g 

 

Weitere abnehmtaugliche Rezepte gibt's im Vibono-Kochbuch "Kochen bis die Hose rutscht".

Blog-Ad_KbdHr

Als Favorit speichern

Bitte melde dich an, um Favoriten zu speichern.

Gleich heute nachgekocht!!
Das war SPITZE . Daumen hoch

Jessica - 10. Mai 2017

Sehr lecker! Mir schmeckt die Suppe sehr gut!
Ich habe anstatt der Sahne Milch verwendet und anstatt dem Schmand Frischkäse mit Kräutern. Die stückigen Tomaten waren auch mit Kräutern.
Allerdings fehlt im Rezept die Angabe wann die Gemüsebrühe beigefügt wird. Ich nehme an, gemeinsam mit den Tomaten.
Bitte noch ergänzen. Danke!

Kerstin Schmidt - 11. Mai 2017

Danke, ist ergänzt.

Vibono

Sehr lecker, einfach und schnell zuzubereiten.
Habe statt 30%Kochsahne 7% tige genommen den Schmand weggelassen.
Bin in den UT und daher passt es prima. Thx.

Susanne Kobusch - 12. Mai 2017

Kann man die Suppe evtl auch einfrieren?

Selina - 21. Mai 2017

Ja, das sollte funktionieren.

Vibono

Ich habe diese tolle Suppe schon zweimal gekocht. Einmal so wie im Rezept. Das war sehr lecker.
Neue Variante: Mit Putenbrust. Ist genau so lecker.

Heike - 19. September 2017

Sehr lecker, auch wenn man die Suppe nicht püriert. Wir mögen es etwas "stückiger". Ist gleich im Favoritenordner gelandet.

Anja Bode - 24. September 2017

Das ist sehr lecker. Habe noch eine Pepperoni zugefügt.

Heike - 5. Oktober 2017

Super Lecker, schon öfters gekocht

Birgit Ritschel - 19. November 2017

Mögen auch meine Männer Check :-)

Yvonne Penk - 4. Januar 2018

Ein tolles Rezept, super lecker, schnell gemacht. Gibt es auf jeden Fall wieder.

Marita - 9. Januar 2018

Moin Moin ich bin in den Umstelltagen. Heute gab es die leckere Tomatensuppe. Kann man dazu noch Joghurt mit Apfelkompott essen. Lt Rechner bin ich im grünen Bereich. Danke für den Hinweis.

Karin Marke - 3. Februar 2018

Nein, bitte keinen Apfelkompott an den Umstellungstagen, da Obst nicht erlaubt ist.

Vibono

Saulecker und mehr als reichhaltig.
Habe mit ordentlich Sambal geschärft und Essig und Schmand nicht benötigt. Tolles UT-Essen.

Nicole - 8. Februar 2018

Heute gab es mal wieder die scharfe Tomatensuppe. Heute mit Champignons und Peperoni. Wieder sehr lecker.

Heike Hupkau - 28. April 2018

Sehr lecker und schön scharf, habe Hähnchenbrustfilet anstatt Hackfleisch genommen, die Kochsahne ganz weggelassen, anstatt Schmand etwas Frischkäse. Hatte auch nur dunklen Balsamico Essig, ging aber auch.Eine kl. Chilichote gab eine tolle Schärfe.
Habe die Zubereitungs- Vorgehensweise etwas einfacher gehalten und alles zusammen im Topf gekocht, denke mal das verändert nicht die Energiedichte.

Silke Beil - 16. Mai 2018

Kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.