Fruchtiger Quarkauflauf

Wer braucht da noch Kuchen...?
Energiedichte: 1,2 kcal/g

Zutaten für 4 Portionen (als Hauptmahlzeit)

150 g Äpfel
Saft und Schale einer halben Bio-Zitrone
500 g Magerquark
200 g Schmand
50 ml Milch
40 g Birkenzucker
90 g Haferkleie
½ TL Spekulatiusgewürz
½ TL gemahlene Vanille (oder Vanillemark, Vanillepaste, o.ä.)
4 Eier
10 g Kokosöl
200 g Zwetschgen, gewaschen, entkernt, halbiert
500 g Äpfel, gewaschen, entkernt, in mundgerechte Stücke geschnitten
30 g Walnüsse, grob zerstoßen


Zubereitung

150 g Äpfel waschen, entkernen, mit Schale raspeln und in eine große Schüssel geben. Die Schale einer halben Bio-Zitrone abreiben und die halbe Zitrone auspressen. Beides zu den Äpfeln hinzufügen.

Den Backofen auf 170 °C Heißluft vorheizen, die Auflaufform im Ofen vorwärmen.

Magerquark, Schmand, Milch, Birkenzucker, Haferkleie, Spekulatiusgewürz und Vanille in eine große Schüssel geben und alles gründlich verrühren. Die Masse sollte dickflüssig, aber nicht fest sein. Je nach Bedarf mit Milch oder Haferkleie korrigieren. Die Eier dazugeben und mit einer Gabel grob unterziehen.

Das Kokosöl in die heiße Auflaufform geben und einpinseln. Die Quarkmasse in die Form streichen. Die Äpfel und Zwetschgen gleichmäßig darauf verteilen. Mit den Walnüssen bestreuen. Die Form in den Ofen geben und ca. 35–45 Minuten backen. Der Auflauf sollte schön gebräunt sein, dann ist er fertig.

Wem der Auflauf zu wenig süß ist: mit Zimt-Birkenzucker bestreut servieren.

Tipps:
Statt der Äpfel und Zwetschgen kann man saisonal auch Heidelbeeren, Kirschen, Aprikosen o.ä. verwenden. Das Spekulatiusgewürz ersetze ich dann aber gerne durch Zimt, Nelken, geriebene Orangenschale, Tonkabohnen, …

Serviert man dazu noch Vanillesauce, dann sättigt der Auflauf 5 Personen.

Als Nachtisch reicht der Auflauf für 8–10 Portionen.

Reste eignen sich prima zum Mitnehmen und kalt Essen (süßes Frühstück – Pausensnack für die Schule – ToGo Essen fürs Büro…) Oder wie wäre es einzelne Portionen in flachen Weckgläsern zu backen? Da isst das Auge dann gleich mit…

Für Thermomixbesitzer:
Die Äpfel können auch im Thermomix gehäckselt werden: 1 Sekunde / Stufe 5, mit dem Spatel runterschieben, nochmal 1 Sekunde / Stufe 5.

Zum Verrühren der Zutaten alles bis auf die Eier und den Obst-Belag in den Mixtopf geben. 20 Sekunden / Stufe 4, mit Hilfe des Spatels die Masse währenddessen runterschieben. Eier dazu geben, 2 x ganz kurz auf Stufe 7 hochschalten. Weiter wie oben beschrieben.

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fruchtiger Quarkauflauf

Wer braucht da noch Kuchen...?
Energiedichte: 1,2 kcal/g
Fruchtiger Quarkauflauf

Zutaten für 4 Portionen (als Hauptmahlzeit)

150 g Äpfel
Saft und Schale einer halben Bio-Zitrone
500 g Magerquark
200 g Schmand
50 ml Milch
40 g Birkenzucker
90 g Haferkleie
½ TL Spekulatiusgewürz
½ TL gemahlene Vanille (oder Vanillemark, Vanillepaste, o.ä.)
4 Eier
10 g Kokosöl
200 g Zwetschgen, gewaschen, entkernt, halbiert
500 g Äpfel, gewaschen, entkernt, in mundgerechte Stücke geschnitten
30 g Walnüsse, grob zerstoßen


Zubereitung

150 g Äpfel waschen, entkernen, mit Schale raspeln und in eine große Schüssel geben. Die Schale einer halben Bio-Zitrone abreiben und die halbe Zitrone auspressen. Beides zu den Äpfeln hinzufügen.

Den Backofen auf 170 °C Heißluft vorheizen, die Auflaufform im Ofen vorwärmen.

Magerquark, Schmand, Milch, Birkenzucker, Haferkleie, Spekulatiusgewürz und Vanille in eine große Schüssel geben und alles gründlich verrühren. Die Masse sollte dickflüssig, aber nicht fest sein. Je nach Bedarf mit Milch oder Haferkleie korrigieren. Die Eier dazugeben und mit einer Gabel grob unterziehen.

Das Kokosöl in die heiße Auflaufform geben und einpinseln. Die Quarkmasse in die Form streichen. Die Äpfel und Zwetschgen gleichmäßig darauf verteilen. Mit den Walnüssen bestreuen. Die Form in den Ofen geben und ca. 35–45 Minuten backen. Der Auflauf sollte schön gebräunt sein, dann ist er fertig.

Wem der Auflauf zu wenig süß ist: mit Zimt-Birkenzucker bestreut servieren.

Tipps:
Statt der Äpfel und Zwetschgen kann man saisonal auch Heidelbeeren, Kirschen, Aprikosen o.ä. verwenden. Das Spekulatiusgewürz ersetze ich dann aber gerne durch Zimt, Nelken, geriebene Orangenschale, Tonkabohnen, …

Serviert man dazu noch Vanillesauce, dann sättigt der Auflauf 5 Personen.

Als Nachtisch reicht der Auflauf für 8–10 Portionen.

Reste eignen sich prima zum Mitnehmen und kalt Essen (süßes Frühstück – Pausensnack für die Schule – ToGo Essen fürs Büro…) Oder wie wäre es einzelne Portionen in flachen Weckgläsern zu backen? Da isst das Auge dann gleich mit…

Für Thermomixbesitzer:
Die Äpfel können auch im Thermomix gehäckselt werden: 1 Sekunde / Stufe 5, mit dem Spatel runterschieben, nochmal 1 Sekunde / Stufe 5.

Zum Verrühren der Zutaten alles bis auf die Eier und den Obst-Belag in den Mixtopf geben. 20 Sekunden / Stufe 4, mit Hilfe des Spatels die Masse währenddessen runterschieben. Eier dazu geben, 2 x ganz kurz auf Stufe 7 hochschalten. Weiter wie oben beschrieben.

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.