Heidelbeer-Pancakes

So fängt der Tag gut an!
Energiedichte: 0,9 kcal/g

Zutaten für 2 Portionen

300 g Heidelbeeren
4 Eier
20 g Vibono Sahne-Vanille
20 g Vibono Protein Pur
1 TL Backpulver
100 ml Buttermilch
Prise Salz
200 g Joghurt 3,5 %
1 TL Birkenzucker

AKTUELLES THEMA

Mach mit bei unserer (virtuellen) kulinarischen Urlaubsreise! Mit vielen Rezepten aus aller Welt und tollen Tipps!

Zubereitung

Heidelbeeren waschen, trocknen und die Hälfte in einer Schüssel mit einer Gabel leicht zerdrücken. Die Eier trennen. Das Eiklar mit der Prise Salz schaumig rühren und steif schlagen.

Vibono Sahne-Vanille und Protein Pur, das Backpulver und die Buttermilch zu den Eigelben geben und zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Dann die zerdrückten Heidelbeeren und den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze den Teig zu kleinen Pancakes ausbacken. Erst wenden, wenn der Teig komplett gestockt ist.

Auf zwei Teller verteilen und mit den restlichen Heidelbeeren garnieren. Abschließend den Joghurt mit dem Birkenzucker verrühren und zu den Pancakes servieren.

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

  • Durch was kann ich die Sahne-Vanille ersetzen?

    Sabine Brackmann - Antworten

    • Entweder durch noch mehr Vibono Pur – oder, wenn es nicht für die Umstellungstage gedacht ist, durch Mehl… LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Wir haben diese Portion zu zweit gegessen und waren pappsatt! Sehr, sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept!

    Kirsten Carstensen - Antworten

  • Könnte man die Pancakes auch einfrieren?

    Annette Niggemann-Dollar - Antworten

    • Hallo Annette, ja, kann man! LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Die sind echt lecker, da ich nach dem Wenden Angst hatte, das sie mir verbrennen, habe ich sie anschließend bei 100 Grad in den Backofen gegeben. Als die letzten in der Pfanne fertig waren, waren die ersten im Ofen total lecker. Die werden definitiv wieder zubereitet ☺️💚

    Steffi Kaulich - Antworten

    • Die Idee mit dem Ofen ist sehr gut! Toller Tipp! Und freut mich, wenns geschmeckt hat! LG Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Ich war auf jeden Fall zu ungeduldig…☺️🙄

    Bettina Vainqueur - Antworten

  • Also ich fand die echt lecker…aber ich bräuchte einen Tip wie ich die am besten in der Pfanne backe…Sie waren so fluffig das sie mir beim wenden etwas verunglückt sind….
    Aber geschmeckt hats trotzdem und ich bin echt satt….☺️

    Bettina Vainqueur - Antworten

    • Bettina, versuch das nächste Mal, wie im Rezept beschrieben, sie bei niedriger/mittlerer Hitze langsam auszubacken und wirklich erst zu wenden, wenn die Oberseite schon leicht stockt und sich kleine Bläschen bilden. Man braucht zwar ein bisschen Geduld, aber dann werden sie perfekt 🙂

      Vibono - Antworten

  • wenn man die Süße und die Heidelbeeren weg lässt müssten die doch UT-tauglich sein – mit Nüssen im Joghurt – ginge das doch, oder?

    Stefanie Raub - Antworten

    • Ja, das wäre okay.

      Vibono - Antworten

  • Unser geniales Frühstück heute. Sehr lecker – hat aber meine Geduld auf eine harte Probe gestellt, weil es halt dauert. Gut Ding will Weile ?
    Und ich brauche wohl eine andere Pfanne. Obwohl das vorhandene Equiment gut ist, hat es für meinen Geschmack reichlich Butter zum Ausbacken benötigt. Das muss anders – denn diese Pancakes möchte ich garantiert noch mal machen. ✌?

    Kerstin Jansen - Antworten

  • Fluffig ist gar kein Ausdruck, das werden ja kleine Wölkchen! Daher hatte ich auch beim Ausbacken etwas Schwierigkeiten und hab mich für große „Pfannkuchen“ entschieden – es wurden 3! Aber super lecker!

    AnKa - Antworten

  • Heute ist zwar nicht Sonntag, aber ich habe Urlaub und das fühlt sich auch so an ? Wenn man genug Geduld aufbringt, werden die Pancakes super, lecker sind sie auf jeden Fall. Danke für dieses tolle Rezept
    ⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne

    Jana - Antworten

  • Sehr schönes Rezept und hat lecker geschmeckt. Ist ab sofort auf dem Speiseplan. Danke…

    klaus.gastetz37 - Antworten

  • Ich habe diese Pancakes heute mit meiner Enkelin zubereitet. Statt Eiweißpulver habe ich Dinkelmehl genommen. Die Pancakes waren so was von fluffig und ruck zuck verspeist. Danke für das einfache aber super tolle Rezept.

    Birgit Albrecht - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Heidelbeer-Pancakes

So fängt der Tag gut an!
Energiedichte: 0,9 kcal/g
Heidelbeer-Pancakes

Zutaten für 2 Portionen

300 g Heidelbeeren
4 Eier
20 g Vibono Sahne-Vanille
20 g Vibono Protein Pur
1 TL Backpulver
100 ml Buttermilch
Prise Salz
200 g Joghurt 3,5 %
1 TL Birkenzucker

AKTUELLES THEMA

Mach mit bei unserer (virtuellen) kulinarischen Urlaubsreise! Mit vielen Rezepten aus aller Welt und tollen Tipps!

Zubereitung

Heidelbeeren waschen, trocknen und die Hälfte in einer Schüssel mit einer Gabel leicht zerdrücken. Die Eier trennen. Das Eiklar mit der Prise Salz schaumig rühren und steif schlagen.

Vibono Sahne-Vanille und Protein Pur, das Backpulver und die Buttermilch zu den Eigelben geben und zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Dann die zerdrückten Heidelbeeren und den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze den Teig zu kleinen Pancakes ausbacken. Erst wenden, wenn der Teig komplett gestockt ist.

Auf zwei Teller verteilen und mit den restlichen Heidelbeeren garnieren. Abschließend den Joghurt mit dem Birkenzucker verrühren und zu den Pancakes servieren.

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

  • Durch was kann ich die Sahne-Vanille ersetzen?

    Sabine Brackmann - Antworten

    • Entweder durch noch mehr Vibono Pur – oder, wenn es nicht für die Umstellungstage gedacht ist, durch Mehl… LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Wir haben diese Portion zu zweit gegessen und waren pappsatt! Sehr, sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept!

    Kirsten Carstensen - Antworten

  • Könnte man die Pancakes auch einfrieren?

    Annette Niggemann-Dollar - Antworten

    • Hallo Annette, ja, kann man! LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Die sind echt lecker, da ich nach dem Wenden Angst hatte, das sie mir verbrennen, habe ich sie anschließend bei 100 Grad in den Backofen gegeben. Als die letzten in der Pfanne fertig waren, waren die ersten im Ofen total lecker. Die werden definitiv wieder zubereitet ☺️💚

    Steffi Kaulich - Antworten

    • Die Idee mit dem Ofen ist sehr gut! Toller Tipp! Und freut mich, wenns geschmeckt hat! LG Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Ich war auf jeden Fall zu ungeduldig…☺️🙄

    Bettina Vainqueur - Antworten

  • Also ich fand die echt lecker…aber ich bräuchte einen Tip wie ich die am besten in der Pfanne backe…Sie waren so fluffig das sie mir beim wenden etwas verunglückt sind….
    Aber geschmeckt hats trotzdem und ich bin echt satt….☺️

    Bettina Vainqueur - Antworten

    • Bettina, versuch das nächste Mal, wie im Rezept beschrieben, sie bei niedriger/mittlerer Hitze langsam auszubacken und wirklich erst zu wenden, wenn die Oberseite schon leicht stockt und sich kleine Bläschen bilden. Man braucht zwar ein bisschen Geduld, aber dann werden sie perfekt 🙂

      Vibono - Antworten

  • wenn man die Süße und die Heidelbeeren weg lässt müssten die doch UT-tauglich sein – mit Nüssen im Joghurt – ginge das doch, oder?

    Stefanie Raub - Antworten

    • Ja, das wäre okay.

      Vibono - Antworten

  • Unser geniales Frühstück heute. Sehr lecker – hat aber meine Geduld auf eine harte Probe gestellt, weil es halt dauert. Gut Ding will Weile ?
    Und ich brauche wohl eine andere Pfanne. Obwohl das vorhandene Equiment gut ist, hat es für meinen Geschmack reichlich Butter zum Ausbacken benötigt. Das muss anders – denn diese Pancakes möchte ich garantiert noch mal machen. ✌?

    Kerstin Jansen - Antworten

  • Fluffig ist gar kein Ausdruck, das werden ja kleine Wölkchen! Daher hatte ich auch beim Ausbacken etwas Schwierigkeiten und hab mich für große „Pfannkuchen“ entschieden – es wurden 3! Aber super lecker!

    AnKa - Antworten

  • Heute ist zwar nicht Sonntag, aber ich habe Urlaub und das fühlt sich auch so an ? Wenn man genug Geduld aufbringt, werden die Pancakes super, lecker sind sie auf jeden Fall. Danke für dieses tolle Rezept
    ⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne

    Jana - Antworten

  • Sehr schönes Rezept und hat lecker geschmeckt. Ist ab sofort auf dem Speiseplan. Danke…

    klaus.gastetz37 - Antworten

  • Ich habe diese Pancakes heute mit meiner Enkelin zubereitet. Statt Eiweißpulver habe ich Dinkelmehl genommen. Die Pancakes waren so was von fluffig und ruck zuck verspeist. Danke für das einfache aber super tolle Rezept.

    Birgit Albrecht - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.